NEUE STÜCKE

 

 

 

  

NEU

DER JUNGE MARXBean Richard

(Young Marx)

 

Stück von

RICHARD BEAN und CLIVE COLEMAN

 

Deutsch von Alex C. Mangold

4 D, 11 H (Doppelbesetzungen), 2 Kinder

UA 27.10.2017 Bridge Theatre, London

DSE 2019 Try-Out-Produktion Megalomania Theatergruppe, Frankfurt

 

1850. Dean Street. London. Dort lebt Karl Marx mit seiner Frau und zwei Kindern im Exil. Verzweifelt, verarmt und chaotisch, ist der zweiunddreißigjährige Revolutionär eine schäumende Mischung aus intellektueller Brillanz, Schmähung, satirischem Witz und kindlichem emotionalen Analphabetentum.

Gläubiger, Spione, rivalisierende revolutionäre Gruppen und angehende Verführer seiner schönen Frau kreisen um ihn wie die Geier. Er hat eine Schreibblockade, seine Ehe stirbt, sein Freund Engels verzweifelt über sein vergeudetes Genie und seine einzige Hoffnung ist eine Stelle bei der Eisenbahn.

Marx wird jedoch von seiner Freundschaft mit Friedrich Engels getragen, ihre wahre Verbindung ist eine intellektuelle. Sie sind Flüchtlinge vom Kontinent und wollen eine Revolte gegen den Kapitalismus anstoßen.

 

 

 

NEU

KISS ME

 

Stück von

RICHARD BEAN

 

Deutsch von Alex C. Mangold

1D, 1H

UA 27.10. 2016, Hampstead Theatre Downstairs

DSE frei

 

Der Todeskuss und der Kuss des Lebens - beide sind in diesem Zwei-Personenstück zugegen. 10 Jahre nach dem ersten Weltkrieg: Stephanie, eine ehemalige Munitionsarbeiterin, deren Mann im Krieg starb, ist jetzt 32 und hat eine gewisse Unabhängigkeit. Sie ist eine durch und durch moderne Frau. Sie lebt in einer schäbigen Pension und fährt beruflich Lastwagen. Aber Stephanie sehnt sich nach einem Baby.

Ein dubioser Arzt, Dr. Trollope, vermittelt ihr einen Mann, der sich Dennis nennt. Dieser sieht aus wie ein Banker, aber er erweist sich als eine wandernde Samenbank. Unter der Leitung von Dr. Trollope hat er bereits mehr als 200 Kinder gezeugt. Aber es gibt Regeln für diese Begegnung: Es dürfen keine richtigen Namen verwendet werden und es darf keinen Kuss auf die Lippen geben. Manchmal jedoch, werden Regeln gebrochen und alles verändert sich.

Eine leise und unorthodoxe Liebesgeschichte über zwei Menschen, die versuchen der Schuld und den Gespenstern der Vergangenheit, in einer Welt, die auf den Kopf gestellt wurde, zu entkommen.

 

 

 

GEGEN DEN STRICH

(The Nap)

 

Stück von

RICHARD BEAN

 

Deutsch von Alex C. Mangold

8 (7) H, 2 (3) D, Stat. (Mehrfachbesetzungen möglich) / var. Dek.

UA 11.03.2016 Crucible Theatre, Sheffield

DSE frei

 

Es ist ein heruntergekommener Ort, an dem man zum ersten Mal den Hauptdarsteller Dylan Spokes trifft. Dylan ist nicht der typische Snooker-Spieler. Er ist Schulversager, Vegetarier und leidet unter Legasthenie. Er hat sich mit seiner Leidenschaft, dem Snooker-Spiel, von ganz unten heraufgearbeitet. Jetzt scheint Dylan beim Weltmeisterschaftsturnier in seiner Heimatstadt Sheffield kurz vor dem Durchbruch zu stehen: Dies ist die größte Woche seines Lebens.

Obwohl von geldgierigen Hasardeuren und Kriminellen, darunter seinem Vater, einem Ex-Junkie, dem lokalen Gangster Waxy Chuff und dem Snooker Korruptions-Kader umgeben, versucht der hochmoralische junge Snooker-Spieler Dylan in dieser Notlage seine Ehre zu retten.

Der preisgekrönte Dramatiker Richard Bean hat an diesen Ort ein Stück außergewöhnlichen Theaters aus der präzisen und zeitlosen Routine des Snookers gezaubert und daraus ein sehr brillantes und komisches Theaterstück gemacht, gespickt mit Dialogen aus superlativen Einzeilern und lauten Comic-Routinen. Die neuen Realitäten der Snooker sind nicht mehr lediglich die Werbung für bestimmte Zigarettenmarken. Heute hat das Spiel, wie viele andere, das Interesse von Wettsyndikaten geweckt und ist durch kriminelle Spielmanipulationen verdorben worden. Diese Thematik beherrscht das Stück.

 

 

 

 

NEU

ALLES OHNE MICHBerg Rainer

Vom Ende und Anfang der Liebe

 

Stück von

RAINER BERG

 

1 D (Doppelbesetzung), 1 H / var. Dek.

UA frei

 

Ein arrivierter Herr verlässt die Gesellschaft zur Feier seines 60.Geburtstages in einem Hotel, um einer attraktiven Servicekraft in den Personalraum zu folgen. Ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen den beiden entwickelt sich um ein gemeinsames Erlebnis, die Verantwortung und die Wahrheit. Die Frau erteilt dem Herrn eine Lektion, die er nicht so leicht vergessen wird. Aber was die Wahrheit ist, bleibt ungewiss.

 

 

 

 

NEU 

VIERMAL JENSEITS UND ZURÜCKSchroeter JanBerg Rainer

 

 

Komödie von

RAINER BERG und JAN SCHRÖTER

 

2 D, 3 H, 1 Stimme / 1 Dek.

UA frei

 

Wieder einmal steckt der Kunstfälscher Gilbert Martin in der Klemme, diesmal geht es um sein Leben. Er hat seine genialen Bilder den falschen Leuten verkauft, er muss untertauchen. Diese Leute werden ihn überall suchen und finden. Also macht Gilbert, was er immer macht, er fälscht – jetzt sein eigenes Ableben.

Auch der Bestattungsunternehmer Lukas Rose steckt in der Klemme, denn er steht kurz vor der Pleite. Er ist zu anständig, um auf dem Markt mitzuhalten, wo bestenfalls noch schnelle Discount-Beisetzungen gefragt sind. Für den Bestatter ist der Kunstmaler mit der prall gefüllten Geldtasche der Retter in höchster Not. Umgekehrt ist Lukas für Gilbert der ideale Verbündete, für seinen Plan. Gilbert fälscht überzeugend seinen Totenschein, Lukas regelt das Amtliche und schafft den vermeintlich Verblichenen im Transportsarg ins Institut Rose wo sich Gilbert verstecken muss, bis seine Beisetzung über die Bühne ist.

Der Plan scheint perfekt, nur übersehen die beiden eine Kleinigkeit: Sie sind nicht allein auf der Welt. Die Schwester des Bestatters, Carla, wittert jedes Geheimnis und entdeckt den Fremden. Und als dann auch noch die bezaubernde junge Isabel, auf der Suche nach ihrem unbekannten Vater, einem glücklosen Genie namens Gilbert, auftritt, wird die Situation immer komplizierter. Isabel setzt alles daran ihren Vater noch ein einziges Mal zu sehen, bevor er im Grab liegt. Und auch andere interessieren sich für den Tod des Fälschers. Plötzlich sind Kriminelle im Spiel. Man wird sie los, aber auch das Geld ist weg. Am Ende aber ist etwas gewachsen, wonach sich jeder sehnt: Ehrlichkeit, Zusammenhalt, vielleicht sogar die Hoffnung auf familiäre Gemeinschaft und die Liebe fürs Leben.

 

 

   

 

NEU

MOM & DAD UND EINE SCHNAPSIDEEBobrick Sam

(Mom, Dad and a bad idea)

 

Komödie von

SAM BOBRICK und JOEY BOBRICK

 

Deutsch von Ella Dietrich

2 D, 4 H / 1 Dek.

DSE frei

 

Elaine und Ken beschließen sich nach 27 Jahren Ehe scheiden zu lassen. Ihre Kinder, die abwechslungsreiche New Yorker Leben führen, finden das großartig, war ihnen die Harmonie der Eltern doch unerträglich. Ken stürzt sich in eine Reihe von desaströs verlaufenden Verabredungen, Elaine hat aufregende Affären. Als sie aber des Mordes angeklagt und verurteilt wird, entgleist das Leben der ganzen Familie ins völlig Absurde.

Albtraum oder bitterste Satire auf eine gegenwärtige Gesellschaft, die jeden Begriff von Recht und Gerechtigkeit verloren hat? Wohl beides. Und nach einem gnadenlosen Krimi-Showdown mit allen aus Film und Fernsehen bekannten Zutaten eine gnädige Auflösung in eine wiederum überraschende Harmonie. Gibt es ein richtiges Leben im falschen dann doch?

In all dem heute so wahrgenommenen Wahnsinn draußen in der Realität, eine Rechtfertigung von einer gewissen Demut gegenüber dem Leben.

 

  

 

 

HAMLET II – BESSER ALS DAS ORIGINAL

(Hamlet II - Better than the Original)

 

Stück von

SAM BOBRICK

 

Deutsch von Ella Dietrich

2 D, 5-7 H (Doppelbesetz.) / var. Dek.

UA frei

 

Diese parodistische Bearbeitung der Shakespeare-Tragödie gönnt dem zögerlichen dänischen Prinzen endlich ein Happy End. Davon abgesehen ändert Bobrick nicht viel an der Handlung, schmückt jedoch den Originalplot herrlich albern und respektlos mit witzigen Details aus und lässt genussvoll konträre Sprachebenen aufeinanderprallen. In Drastik und Derbheit der Darstellung kommt er damit dem Originalton der Shakespeare-Bühne wahrscheinlich näher als manch salbungsvolle Klassiker-Zelebrierung. Am Ende ersticht Hamlet in einer irrwitzigen Verfolgungsjagd auf den Geist versehentlich nacheinander Bernardo, Horatio, Laertes sowie Claudius, während Gertrud ebenso wie Rosenkranz und Güldenstern vergiftet sterben. Es bleiben also nur Hamlet und die hochschwangere Ophelia sowie ein zufrieden lächelnder, gerächter Geist. Der Rest ist Schweigen…

 

Die Parodie erreicht in ihren absurden Selbstbezüglichkeiten, ihren Anachronismen und dem trockenem Witz die Genialität von Monty Python-Filmen wie „Das Leben des Brain“ oder „Die Ritter der Kokosnuss“. Das Stück zitiert die Originaltragödie ebenso wie ihre lange Rezeptionsgeschichte und schafft es, den Mythos zugleich ernst und aufs Korn zu nehmen.

 

 

 

 

BLIND VOR LIEBE

(Fixing Gwen)

 

Stück von

SAM BOBRICK

 

Deutsch von Ella Dietrich

2 D, 2 H / 1. Dek.

UA frei

 

Nach langer Suchtvergangenheit, die das Familienleben komplett ruiniert hat, hat Gwen endlich eine Entziehungskur gemacht. Kurz vor Abschluss, sollen die Angehörigen für eine Woche mit einbezogen werden. Zu diesem Zweck reist ihr Ehemann Mark mit dem Jüngsten Sohn, Danny, an. Die älteren Geschwister haben eine Teilnahme verweigert. Während Mark betont optimistisch auftritt und sich geradezu an die Hoffnung klammert, jetzt werde endlich alles besser werden, ist Danny ohne jede Illusion.

Beide sehen sich in ihren Erwartungen bestätigt, der eine im positiven, der andere im negativen Sinne. Mehr und mehr gibt Danny auch seiner Bitterkeit gegenüber der Mutter Ausdruck, wirft ihr Egozentrik und Rücksichtslosigkeit vor und weigert sich, ihre Sucht als Krankheit anzuerkennen. Mark nimmt seine Frau, die er immer noch liebt, in Schutz, ohne wirklich etwas zu ihrer Verteidigung vorzubringen. Er muss aber schockiert zur Kenntnis nehmen, wie ihre Sucht das tägliche Leben der Kinder beeinträchtigte.

Eine psychologisch genaue Studie einer Vater-Sohn-Beziehung, eine Lektion übers Erwachsenwerden und über das Verhältnis zu den Eltern, über das Thema Schuld, aber auch über die Frage danach, was Liebe eigentlich ist und was sie darf.

 

 

 

 

NEU

TANGO UNTERM REGENBOGENBohnet-Alexy Bild 12

 

Eine Tangomödie von

FOLKER BOHNET und ALEXANDER ALEXY

 

2 D, 2 H / 1 Dek.

UA 13.03.2020 Theater Center Forum, A - Wien

 

Anne und Martin haben mit Freunden ihren Hochzeitstag gefeiert. Das attraktive Traumpaar ist sehr verliebt und reichlich beschwipst, als sich aus zärtlichem Geplänkel bohrende Fragerei entwickelt und das Paar unvermutet in eine Krise stürzt. Anne verdächtigt ihren Martin der Homosexualität. Ihre Freundin Juliane preist dagegen die offene Ehe. Letzte Rettung ist die Begeisterung für den Tango-Kurs und die Suche nach Partnern für die Damen. So lernt der unglückliche Martin bei Julianes Sohn Simon, bekennendem frohen und metrosexuellem Schwulen, das tangotanzen und so wird alles gut. Eine turbulente, freche, frivole, moderne Komödie über die Vorurteile und Verklemmtheiten des ach so aufgeklärten, liberalen Bürgertums, das hier höchst vergnüglich an die Grenzen seiner Toleranz geführt wird und sich leidenschaftlich darüber hinaus tanzt zu einer neuen Menschlichkeit.

 

 

 

NEU

ZWEI FRAUEN

(Twee Vrouven)

 

Stück von

JANINE BROGT / HARRY MULISCH

 

Bühnenadaption nach dem gleichnamigen Roman von HARRY MULISCH

Deutsch von Claudia van Veen

 

2 D (in vier Rollen) / 1 H (in zwei Rollen) / var. Dek.

UA 25.02.2017 Stadsschouwburg Haarlem, Niederlande

DSE frei

  

Als Laura der jungen Sylvia begegnet, hat sie bereits eine gescheiterte Ehe mit dem Theaterkritiker Alfred,der sie aufgrund ihrer Unfruchtbarkeit verlassen, hatte hinter sich. Es beginnt eine leidenschaftliche Liebe zwischen den Frauen. Doch eine unvorhergesehene Wendung führt geradewegs in die Katastrophe: In Sylvia reift der Entschluss, Laura zu verlassen, um sich von deren früherem Mann schwängern zu lassen und das Kind gemeinsam mit Laura aufzuziehen. Ohne jedoch beiden ihre Beweggründe mitzuteilen, beginnt sie mit Alfred eine Affäre und brennt mit diesem nach Großbritannien durch. Sylvia kehrt jedoch schwanger zu Laura zurück, nachdem sie rätselhaft und unbeirrbar ihren eigenen Gesetzen gefolgt ist. Das Schicksal vollzieht sich, die Geschichte muss enden wie eine alte Tragödie. Einen Tag nach ihrer Rückkehr wird Sylvia von Alfred umgebracht....

Ein Stück über die Liebe zweier Frauen, die an der Vergangenheit und dem Unverständnis ihrer Umwelt zerbricht.Zwei Frauen ist ein Stück über Kunst, über das Leben und das Spiel. Wo hört das Leben auf, wo fängt das Spiel an? Spielen wir alle Rollen und wann sind wir echt?

 

 

 

NEU

DIE PATIENTIN

 

Psychothriller von

GASPARD CABOT

 

3 D, 1 H / 1 Dek.

UA 28. Februar 2020 Blutenburg Theater, München

 

Jezebel und Darius Miller residieren in einem Luxus-Apartment im Herzen von New York. Der Vater machte einst eine Menge Geld durch seinen landesweit bekannten Festtags-Schinken und hinterließ nach seinem Tod den Kindern die Firma und ein nicht unbeträchtliches Vermögen. Die Geschwister haben allerdings Pech: Nach einem schweren Sturz sitzt Jezebel in einer Art Wachkoma im Rollstuhl und wird seitdem von ihrem Bruder aufopferungsvoll gepflegt. Darüber hinaus zwingen finanzielle Probleme Darius bald dazu, sich wieder stärker den Familiengeschäften zu widmen, weswegen man Maryann Hall für die Betreuung der Schwester einstellt.

Die junge Krankenschwester gibt sich viel Mühe und schafft es schon nach kürzester Zeit, die hohen Pflege-Standards von Darius zu erfüllen. Außerdem übt sie durch ihre unerschütterlich positive Einstellung einen guten Einfluss auf Jezebel aus – weitere Anfälle der Schwester bleiben aus, es geht ihr gesundheitlich stetig besser. Bis die Patientin eines Tages für einen Moment das Bewusstsein erlangt und sich bei Maryann ein furchtbarer Verdacht regt: Ist Darius Miller doch nicht der liebe und treusorgende Bruder, der er vorgibt zu sein?

 

 

NEU

EINE BANK IM SCHATTEN

(A Bench in the Shade)

 

Romantische Komödie von

RON CLARK

 

1 D, 2 H / 1 Dek.

 

Annie und Paul verbindet eine alte Geschichte, sie waren vor vielen Jahren miteinander jung verlobt. Dann ließ Annie ihn wegen eines anderen, reichen Mannes sitzen und meldete sich erst über 40 Jahre und drei gescheiterte Ehen später aus der Seniorenresidenz wieder bei Paul. Nun wohnen beide in der gleichen Seniorenresidenz, dem "Seaside Heights Manor. Auf »ihrer« Bank im Schatten tauschen sie täglich Bosheiten aus.

Bis ein neuer Bewohner in die Seniorenresidenz einzieht: Roberto ein italienischstämmiger ehemaliger Schauspieler, der nun das "seltsame Paar" aufmischt. Annie ist fasziniert von Roberto, sie flirtet mit ihm, er macht ihr einen Heiratsantrag, den sie ausschlägt – bei Annie und Paul kommen die gekränkten Gefühle, Eifersucht und Neid wieder hervor.

Hinzu kommen als Herausforderung für alle der drohende Verkauf des Heimes und damit ein Umzug der Bewohner. Als der Eindringling Roberto wieder verschwindet, finden Annie und Paul erneut zueinander und statt zweier alter Freunde bleibt jetzt ein altes Paar.

 

 

 

 

MITTAGESSEN MIT FREUNDEN

(Just another Lunch)

 

Stück von

RON CLARK und JAY BURTON

 

Deutsch von Ella Dietrich

6 H / 2 Dek.

UA frei

 

Seit über dreißig Jahren essen sie regelmäßig gemeinsam zu Mittag und kennen einander besser als die jeweiligen (Ex-) Frauen: Norm, Roger, Danny und Herbie sowie Sonny, bis er vor drei Jahren nach Florida zog. Er, der Älteste aus der Männerrunde, ist jetzt siebzig geworden, und aus diesem Anlass hat Norm eine Überraschungsparty mit Geburtstagstorte, Kerzen und Geschenk organisiert.

Danny jedoch hat nur junge Mädchen im Kopf und muss sich als Immobilienmakler Sorgen um seine Geschäfte machen. Der pedantische Roger stellt die falschen Fragen und geht allen auf die Nerven. Und Herbie hat mit über 60 noch eine junge Italienerin geheiratet und zwei kleine Kinder zu Hause. Während die vier zunehmend ungeduldig auf den Ehrengast warten, wird gegiftet und gestritten, gestichelt und gewitzelt. Sie lassen keinen Anlass aus, um latente Rivalitäten humorvoll auszutragen und Schwachstellen liebevoll bloßzulegen. Doch dann erleidet Herbie einen Herzinfarkt, Sonny stößt im Warteraum der Intensivstation zu den Freunden und die Geburtstagsparty endet zwei Tage später als Leichenschmaus nach Herbies Beerdigung.

So hält tödlicher Ernst Einzug in die nur scheinbar widerwillige Freundschaft kauziger Männer, die am jeweils Anderen sehen, dass sie alle miteinander alt werden. Eine nachdenkliche Komödie über das Altern, über Männerfreundschaft - und über das Altern von Männerfreundschaften.

 

 

 

 

PAPIERSPURENStany Crets Foto

(Oud Papier)

 

Stück von

STANY CRETS

 

Deutsch von Hagen Horst

1 D, 2 H / Einheitsschauplatz

UA 2001 Mechels Miniatuur Teater, Mechelen

DSE frei

 

Rachel und Raymond sind seit 35 Jahren verheiratet und haben Höhen und Tiefen miteinander erlebt. Lucien, der beste Freund von Raymond, ist "jung" geblieben und hat die Betreuung seines Vaters auf sich genommen. Alles ist harmonisch bis plötzlich eine Todesnachricht eingeht und ein altes Tagebuch wieder auftaucht.

 

Lügen und Halbwahrheiten, die seit Jahren verborgen wurden, kommen ans Licht. Das Paar steht vor seiner Vergangenheit, die es bisher nicht kannte und aus der es nun seine Schlussfolgerungen zieht. So werden aus ganz normalen, vom Schicksal nicht gerade verwöhnten, routinierten Ehepartnern verbissene Gegner, die sich an Verbitterung und Bösartigkeit überbieten bis hin zum Mordversuch. Das ist tragisch und komisch zugleich.

 

 

 

 

NINODERASPE Rebecca

(Nino)

 

Komödie von

RÉBECCA DÉRASPE

 

Deutsch von Gerda Poschmann-Reichenau

3 D, 2 H / var. Dek.

UA frei

 

Gerade zu Bett gebracht, schreit das Baby. Doch die Erwachsenen feiern seinen ersten Geburtstag mit einer mehr als ausreichenden Menge an Wein. Das Baby schreit erneut. Die beste Freundin der Mamma sagt, sie wisse, was zu tun sei. Aber das Baby schreit immer noch. Papas Schwester und ihr neuer Freund, 25 Jahre älter als sie, wissen noch besser, was zu tun ist. Aber als das Kind weiterhin schreit, beginnen die Erwachsenen einen erbitterten Kampf um Lebensentwürfe und Selbstbilder, aus dem zuletzt am ehesten der Alt-Achtundsechziger als Sieger hervorgeht. Eine böse Komödie, die ein wenig an "Der Vorname" erinnert.

 

 

 

NEU

SIE MUSS TANZEN!Stefan Eckel

    

Komödie von

STEPHAN ECKEL

   

1 D, 2 H / 1 Dek.

UA frei

   

Die zehnjährige Élodie wird von der bekanntesten französischen Elite-Schule für Ballett verwiesen, obwohl sie eindeutig hochbegabt ist. Die entsetzten Eltern beschließen, dies nicht hinzunehmen. Madame und Monsieur Decaudin bringen sich in Stellung und kämpfen mit allen Mitteln um die Zukunft ihrer Tochter: Denn Élodie muss tanzen!

»Es tut uns leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir Ihre Tochter nicht weiter unterrichten können. Ihr fehlen leider – aus unserer Sicht – das Talent und die körperlichen Voraussetzungen für eine Karriere als Tänzerin.« Die Worte des Schulleiters Monsieur Laurent sind nur schwer zu verdauen, treffen die Eltern von Élodie vollkommen unvorbereitet. Sah Madame Decaudin ihre Tochter doch bereits als Primaballerina auf den berühmtesten Bühnen dieser Welt tanzen — und jetzt so was?! Zuerst vermutet sie noch einen bösen Scherz, dann steht sie kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Monsieur Decaudin hingegen trauert vor allem dem Geld nach, das er bislang in den Unterricht seiner Tochter investiert hat. Und generell werden einfach zu viele Ausbildungsplätze an Ausländer vergeben … aber das ist wohl ein anderes Thema. Monsieur Laurent nimmt sich für dieses heikle Gespräch viel Zeit, besonders um die Beweggründe hinter diesem harten Urteil möglichst einfühlsam zu erläutern. Läuft damit aber leider voll gegen die Wand, macht es mit seiner ruhigen und gelassenen Art eigentlich nur noch schlimmer. Die Eltern geloben zuerst Besserung, versuchen es dann mit Bestechung und betteln um Nachsicht. Schließlich beschimpft man sich exzessiv und verstrickt sich in gegenseitigen Schuldzuweisungen. Und bald wird klar: Madame Decaudin wird das Büro erst verlassen, wenn Élodie noch eine weitere Chance bekommt. Ob sich der Schulleiter wohl derart erpressen lässt?

Eine bitterböse Komödie, die auf recht drastische Weise das Ziel vieler rund-um-die-Uhr-besorgter Helikopter-Eltern illustriert, dass es der Nachwuchs doch bitte einmal besser haben solle als man selbst. Koste es, was es wolle – und, wenn es sein muss, sogar gegen den Wunsch des Kindes.

   

   

   

DER ANRUF

 

Stück von

STEPHAN ECKEL

 

1 D, 1 H / 1 Dek.

UA 26. Februar 2016 Niederrhein Theater, Brüggen/Niederrhein

 

Die Nachtschicht in einem Computer-Callcenter. Mitarbeiterin Eva erhält einen Anruf von Marc, der Probleme mit seinem Laptop hat. Während des Gesprächs zeigt sich der junge Mann als sympathisch, aufmerksam, witzig und charmant. Man flirtet miteinander, tauscht Komplimente aus, steht kurz davor, ein Treffen zu vereinbaren. Dann wendet sich das Blatt. Marc gibt sich als Evas Stalker zu erkennen, der beängstigend detaillierte Einblicke in ihr Privatleben genießt. Ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem Mann am Telefon beginnt, der sich immer mehr als ernst zu nehmende Bedrohung herausstellt. Denn Eva besitzt ein dunkles Geheimnis, das zunehmend deutlich wird …

Ein spannendes Theaterstück um Täter und Opfer, das den Zuschauer bis zum Schluss in Atem hält. Denn nichts ist so, wie es scheint, niemand ohne Schuld.

 

 

 

 

NEU

Maier, Wagner, Schmitt

 

Eine Bürokomödie von

STEPHAN ECKEL

 

2 D, 3 H / var. Dek.

UA 2020/21 Burghofbühne Dinslaken

 

Ein Loch in der Wand. Plötzlich ist es da. Es lässt sich weder wegdiskutieren noch aussitzen. Man fragt sich unter Kollegen: Woher kommt es? Was muss getan werden? Und vor allem: Wer ist schuld?



Herr Schneider bestimmt nicht, denn der hat wirklich alles Menschenmögliche unternommen, damit es nicht schlimmer wurde. Wohl auch kaum der junge Herr Maier, der eigentlich im Außendienst arbeitet und nur zufällig vor Ort war. Und über Herrn Wagner kann man in der Beziehung auch nichts Negatives sagen, denn dieser hat sogar extra eine unterstützende Maßnahme angeordnet. 



Haben wir jemanden vergessen? Ach ja, die gute alte Frau Schmitt. Die hinter ihren Papierbergen hockt und dadurch leicht zu übersehen ist. Aber sowieso über jeden Verdacht erhaben scheint, da sie als einzige, gewärmt durch Tee mit Rum, in der Abteilung noch die Stellung hält.



Die Situation scheint lange Zeit festgefahren – bis Herr Schneider die Dinge dann doch endlich in die Hand nimmt. Jetzt wird aufgeräumt, kein Stein bleibt auf dem anderen, es bricht ein neues Zeitalter an! Ob die Mitarbeiter das wollen oder nicht.



Eine Komödie mit Tempo und Sprachwitz, die immer wieder die Grenze des Surrealen streift. Denn im Wirbel um Kompetenzen, Zuständigkeiten und Befindlichkeiten verliert man leicht den Überblick. Die abwechslungsreiche Handlung lässt den Zuschauer dabei amüsiert, berührt und auch ein Stück weit nachdenklich zurück.

 

 

 

ES IST ALSO LIEBE

 

Komödie von

STEPHAN ECKEL

 

2 D, 3 H / var. Dek.

UA frei

 

Der Modedesigner Hermès Fontaine führt das Leben eines kleinen Sonnenkönigs, betreibt sein Atelier im schönsten und mondänsten Stadtteil von Paris. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein winziges Detail – denn obwohl dem genialen Coutu- rier zahlreiche Männergeschichten nachgesagt werden, ist dieser heterosexuell. Was natürlich keinesfalls in der Öffentlichkeit bekannt werden darf, denn es wäre sicher in höchstem Maße geschäftsschädigend!

Und so kommt es, wie es kommen muss: Die Versuchung hält in Form der hübschen, gut gelaunten Fanny im Leben des Designers Einzug. Ob das gut gehen kann?

 

 

 

KÜSS MICH, ALS WÄRE ES DAS LETZTE MAL

 

Komödie von

STEPHAN ECKEL

 

2 D, 1 H / var. Dek.

UA frei

 

Zwischen Sophie und David kracht es gewaltig. Sie ist genervt von seinem Filmfimmel und Professorengehabe, er findet ihr Charity-Gutmenschentum und die damit einhergehenden Jet-Set-Zombies unerträglich. Eloquente Sticheleien über Kohle, Krampfadern und Kochkünste wechseln sich mit charmanten Gehässigkeiten unter der Gürtellinie ab.

Die Ehe geht in rasanter Geschwindigkeit den Bach runter – endet in einem irrwitzigen Rosenkrieg. Die Wohnung wird zum Schlachtfeld der Gefühle. An einer Trennlinie, die mitten durch das Wohnzimmer gezogen wird, ist Vorsicht geboten: Hier hat man nicht nur verbale Geschütze in Stellung gebracht. 

Mittendrin in dieser Vorhölle aus Scherz und Schmerz steht Frau Bobrow, die russische Putzfrau, die verzweifelt zu vermitteln versucht. Mit einer schönen Tasse Tee ist es allerdings nicht getan. Aber vielleicht mit einem überraschenden Todesfall?

 

 

 

NEU

DER SOUFFLEUR

 

Monolog von

STEPHAN ECKEL

 

1 H / 1 Dek.

UA frei

 

»Ich muss doch … natürlich Goethe! Ich mach den Goethe! Heute Abend spielen wir Faust. Nein, nicht das zigste Mal, Nummer 28 in dieser Spielzeit. Ja sicher, ich zähle mit. 483 insgesamt, die Abstecher nicht mitgezählt, in all den Jahren. Und trotzdem! So ein Text lernt sich nicht von allein, auch der Souffleur muss sich vorbereiten. Allein der Vortrag macht des Redners Glück.« Rainald Grün ist von Beruf Souffleur an einem Stadttheater. Und wäre das nicht an sich schon schlimm genug, so leidet er dort ganz fürchterlich unter Regisseuren mit Gottkomplex, unprofessionellen Schauspielern und einem affektierten Publikum. Sein Leben wäre sicher unerträglich, gäbe es da nicht die Liebe seines Lebens, das Gretchen aus Goethes Faust, in das er sich bei jeder Inszenierung aufs Neue verliebt.

»Da kann man noch solch einen ollen Wischmopp auf die Bühne stellen, eine Fehlbesetzung von Kopf bis Fuß … es ist doch stets mein Gretchen.«

Ein Monolog gespickt mit Goethe-Zitaten. Man erfährt einiges über das Leben und Leiden am Theater und die große Liebe zur Literatur. Und wie man trotz aller guten Vorsätze am Ende doch zur Hölle fährt …

 

 

 

NEU

DIE NACHT DER KANNIBALEN

 

Komödie von

STEPHAN ECKEL

 

1 D, 2 H / 1 Dek.

UA frei

 

Das idyllische Leben in einem kleinen Dorf wird ordentlich durcheinandergewirbelt: Mechthild und Oswald haben beschlossen, den ersten Platz bei »Unser Dorf soll schöner werden« zu gewinnen. Koste es, was es wolle!

Wer bei den Bewohnern der Gemeinde nicht spurt, oder gar ihrem Vorhaben im Wege steht, wird erschlagen, erdolcht, erwürgt und landet kurzerhand  – zu Bulette, Wurst oder Steak verarbeitet – in der Tiefkühltruhe. Und wird zum Schluss bei einem der zahlreichen Feste des Ehepaares auf den Grill geworfen und vertilgt. 

Doch was lange währt, wird endlich gut: Es ist Zeit für die Betroffenen, aufzuatmen – nach fünf mörderisch langen Jahren ist es fast geschafft. Die Jury des Wettbewerbes hat sich in Kürze zur Bewertung angekündigt, und alles ist tadellos, akkurat und tipptopp in Form. Jetzt kann nichts mehr schiefgehen. Oder doch?

Es kann. Denn plötzlich, auf den letzten paar Metern, stellt sich ein neuer Nachbar dem schon sicher geglaubten Triumph in den Weg: Dr. Frank Schröder installiert eine Wäschespinne in seinem Vorgarten. Ein nicht hinnehmbarer Fauxpas, der sofort aus der Welt geschafft werden muss! Man bestellt das schwarze Schaf zum Gespräch und versucht, ihn mit stichhaltigen Argumenten und freundlichen Worten zu überzeugen. Sogar eine kleine Rede wird gehalten, dazu werden Erfrischungen gereicht, man scheut keine Mühen. 

Doch was, wenn das alles nichts nutzt? Der Mann sich nicht überzeugen lässt? Sich sogar gegen die Pläne stellt und zur Vorgarten-Anarchie aufruft? Dann sieht es düster für Herrn Dr. Schröder aus, denn in der Küche wetzt Mechthild schon die Messer …

 

 

 

NEU

VORSPRECHEN FÜR ZWEI

 

Komödie von

STEPHAN ECKEL

 

1 D, 2 H / 1 Dek.

UA frei

 

Zwei junge Pariser Schauspieler vor der Chance ihres Lebens: Marie und Jean-Marc haben sich bis in die letzte Vorsprechrunde durchgeschlagen. Aber jetzt geht der Kampf um die Titelrollen in einer Erfolgskomödie erst richtig los. Die beiden Darsteller können sich auf den Tod nicht ausstehen, die Stimmung des Regisseurs schwankt von launisch bis cholerisch, und dann liegen da noch allerhand Stolpersteine und Fettnäpfchen auf ihrem Weg zum Ziel. 

Ein Alptraum, der sich in einem temporeichen Spiel der Eitelkeiten entfaltet – voller Niedertracht und Schadenfreude. Szene für Szene gespickt mit irrwitzigen Gemeinheiten. Zum Schluss überschlagen sich die Ereignisse, das Casting gipfelt in einem atemberaubenden Finale: Der Regisseur wird kurzerhand an den Stuhl gefesselt und mit einem Elektroschocker außer Gefecht gesetzt. Und dann? Ist für Marie und Jean-Marc alles verloren – oder ist es der Anfang von etwas ganz Großem? 

Der Theateralltag wird humorvoll auf die Spitze getrieben. Der Blick hinter die Kulissen zeigt, wie er funktioniert oder eben nicht. Wie Theaterleute ticken – und was so alles in ihnen steckt.

 

 

 

NEU

ICH LIEBE MICH

 

Komödie von

STEPHAN ECKEL

 

2 D, 2 Statisten / 1 Dek.

UA frei

 

Zwei Frauen treffen sich in einem kleinen Haus am Ende der Welt. Die junge Immobilienmaklerin Amélie Weidmann-Sperling möchte die Bruchbude lieber heute als morgen verscherbeln; die Motive der Kaufinteressentin Elvira Severin, eine Dame der gehobenen Münchner Gesellschaft, bleiben zunächst unklar.

Während der Besichtigung entspinnt sich ein perfides Spiel der Eitelkeiten, Beleidigungen werden ausgetauscht, die Situation eskaliert. In einem heftigen Schlagabtausch schenkt man sich nichts – von boshaften Unterstellungen, über wüste Beschimpfungen, bis hin zu Lügen, Erpressung und körperlicher Erniedrigung wird alles ins Feld geführt, das einen Vorteil verschaffen könnte.

Der Schluss gipfelt in einem furiosen Finale, der an Hinterlist kaum zu überbieten ist. Denn wer andern eine Grube gräbt …

 

 

 

 

DER GOTTESPLANENGLER

 

Komödie von

MICHAEL ENGLER

 

2 D, 3 H oder nur Damen / 2 Dek.

UA frei

 

Eva und Chlodwig sind frisch verliebt. Eva glaubt, dass sie nach vielen Jahren endlich den Mann fürs Leben gefunden hat. Chlodwig weiß, dass er nach sehr, sehr, sehr viel mehr Jahren die Frau fürs Leben gefunden hat. Es gibt nur ein winziges Problem: Chlodwig ist ein Engel, den man auf der Erde vergessen hat. Jetzt wird er in den Himmel zitiert. Dort hat man beschlossen, das Universum mit einer neuen supraluminaren Komfortkommunikationsleitung auszustatten. Dabei stört die Erde. Sie muss weg. Und Chlodwig soll sie beseitigen …

 

 

 

EIN BESONDERER TAG

 

Komödie von

MICHAEL ENGLER

 

2 D, 4 H / 1 Dek.

UA frei

 

Es soll ein besonderer Tag werden: Der abgebrannte Erbe Sebastian Conradi wartet auf seine Frau Annabel. Sie ist in Zürich, um die letzten Schwarzgeld-Konten zu räumen. Bringt sie das Geld mit, liegen weitere unbekümmerte Jahre vor ihm. Doch dann verlangt die Nachbarin Miriam Geld zurück, das Sebastian ihr schuldet, sein Freund Chris gesteht, dass er seit Jahren eine Affäre mit Annabel hat und sie heiraten möchte und als dann auch noch der emphatische, aber unnachgiebige Geldeintreiber Boris in der Wohnung steht, um alte Schulden einzutreiben, scheint dies nur noch ein besonders misslungener Tag zu werden. Zwei "Leichen" und ein tapsiger Kommissar tun ein Übriges, um Sebastians Tag gründlich zu vermiesen. Eine rasante Komödie um verprasste Erbschaften, jede Menge Schulden und einen verschluckten Diamanten.

 

 

 

 

SCHLAGABTAUSCH

Revue de personnes importantes d’un temps passé


Stück von

MAX ERIC

 

3 D, 3 H / var. Dek

UA frei


Ein sehr angesehener Professor für Geschichte liegt im Krankenhaus, wo er von einem Oberarzt, einer Assistenzärztin, einer Oberschwester, einem Krankenpfleger und einer Raumpflegerin umsorgt und versorgt wird. Leider ist sein Zustand schon sehr schlecht. Er war nie eine umgängliche Person, jetzt ist er es noch weniger. Sein Fachgebiet war das Leben und die Umwelt Friedrich II, bekannt als Friedrich der Große. Der Professor war berühmt für seine Vorlesungen über den Preußen König und seine Zeit. Er hat sich so intensiv mit diesem von einigen geliebten, von anderen gehassten König befasst, daß er nun Schein und Sein nicht mehr unterscheiden kann. Kurzum, er hält sich für Friedrich den Großen und drangsaliert seine Umwelt, die um des lieben Friedens willen das Spiel mitspielt. In einem letzten großen Albtraum glaubt er von Soldaten der Kaiserin Maria Theresia von Österreich gefangen genommen worden zu sein. Einer Revue gleich tauchen eine Menge wichtiger Personen aus Friedrichs Leben auf, führen Gespräche mit ihm, und verschwinden wieder. Vor allem muß er sich heftig mit der vermeintlichen Maria Theresia auseinandersetzen, die überglücklich scheint das "Böse Tier" in ihrer Gewalt zu haben. In Wirklichkeit sind sich König Friedrich II und die Kaiserin Maria Theresia zwar nie begegnet, Aber der Autor nutzt mit diesem Trick die Chance aus dem Leben Friedrich des Großen und Maria Theresias in einem schonungslosen Schlagabtausch zu erzählen.

 

 

 

DAS LETZTE HEMDFalkenberg

HAT DEINE TASCHEN

 

Stück von

HEIKE FALKENBERG


4 D, 2 H / 1 Dek.

UA frei


Inge hat ihrer Tochter Nina Geld überschrieben, ist aber mit Ninas Lebensweise als brave Lehrerin mit Künstler-Ehemann nicht einverstanden. Nina und Hendrik haben zusammen mit ihren Freunden Veronika und Stefan einen Gutshof gekauft. Bei Ninas Geburtstagsfeier treffen alle aufeinander, Konflikte und Lügen explodieren, Geheimnisse kommen ans Tageslicht, kurz, die Pforten der Familienhölle öffnen sich. Und am Ende ist man näher verwandt miteinander als je gedacht.

 

 

 

 

HAPPY BIRTHDAY, DEAR ALICE!

 

Stück vonFARRELL

BERNARD FARRELL

 

Deutsch von David Gravenhorst

3 D, 2 H / Einheitsdekoration 

UA  26. Juli 1994 Theatre Royal, Waterford

DSE frei


An ihrem siebzigsten Geburtstag denkt Alice zurück an ihr Leben: Wie sie schon jung ihren Mann durch einen Unfall verlor, wie sein Arbeitskollege Jimmy ihr immer vertrauter wurde, während die Kinder sich ihr entfremdeten und schließlich fortgingen. Jetzt sind Barbara und Barry mit ihren jeweiligen Partnern angereist, um den Geburtstag ihrer Mutter zu feiern. Vor allem aber wollen sie Alice aus dem alten Häuschen, das sie allein bewohnt, endlich in ein Seniorenheim verfrachten, um sich von Sorgen und Schuldgefühlen zu befreien. Alice aber hat da ganz andere Vorstellungen. Klug durchschaut sie die Absichten der Kinder, hebelt diese listig aus, indem sie deren Schwächen gegeneinander ausspielt, und erreicht einen Aufschub um ein Jahr. Bei ihrem nächsten Geburtstag ist Jimmys Frau gestorben und Alice’s Geburtstag endet mit einem Desaster für die Kinder – und mit Hochzeitsplänen der beiden alleinstehenden Alten.

Die bezaubernde Komödie behandelt mit viel Witz, aber ohne Verharmlosung eine ernste Frage, die sich viele ältere Menschen stellen: Was wird mit mir, wenn ich nicht mehr allein sein kann? Die zarte Liebesgeschichte der 73-Jährigen und ein böser Verdacht, der auf Jimmy lastet, verleihen der Handlung zusätzliche Farben und eine Spannung, die bis zum überraschenden Ende anhält.

 

 

 

 

NEU 

NATHALIE KÜSSTFoenkinos

 

Romantische Komödie nach dem

Erfolgsroman »La Delicatesse« von David Foenkinos

Bühnenfassung von Anna Bechstein und Maxi Herz

 

3 D, 3 H / var. Dek.

UA 21.03.2019 Stadttheater Leoben, A-Leoben/ Tournee a.gon, München

 

Nathalies Geschichte beginnt glücklich – gerade hat sie ihre erste große Liebe geheiratet und einen vielversprechenden Job angetreten. Das Blatt wendet sich jedoch rasch, als ihr Mann beim Joggen von einem Blumenwagen überfahren wird und stirbt. Nach diesem tragischen Unfall will Nathalie von Männern nichts mehr wissen. Drei Jahre lang lässt sie niemanden an sich heran. Doch eines Tages, ohne darüber nachzudenken, gibt sie ihrem neuen Mitarbeiter Markus einen Kuss. Äußerlich könnten Nathalie und Markus nicht unterschiedlicher sein. Sie – eine hübsche und anmutige Frau. Er – ein Tollpatsch mit lichtem Haar. Doch Nathalie fühlt sich zu Markus hingezogen. Mit ihm fasst sie endlich den Mut, ein neues Kapitel in ihrem Leben aufzuschlagen.


Mit Leichtigkeit und viel Humor erzählt „Nathalie küsst“ die originelle Geschichte einer unverhofften, zweiten großen Liebe, die sich allen gesellschaftlichen Konventionen widersetzt.

 

 

 

   

ANN & DEBBIEGoldstein Lionel

 

Stück von LIONEL GOLDSTEIN

  

Deutsch von Ulrike Syha

2 D / Einheitsdek.

UA 19. März 2005 Coconut Grove Playhouse, Miami

DSE 2020/21 Kleines Theater, Bad Godesberg

  

Ann und Debbie sind seit 18 Jahren befreundet. Ihre Freundschaft basiert auf einer einzigartigen Gemeinsamkeit - Anns Ehemann". Dieser hatte auch mit Debbie ein Verhältnis, von dem er nicht wusste, dass Ann dies bekannt war, sie sogar mit Debbie all die Jahre eng befreundet war. Als er überraschend stirbt, treffen sich die Frauen am Vorabend der Testamentseröffnung in einem Mid-Town-Hotel in Manhattan. Ihr erstes Wiedersehen nach dem Verlust des gemeinsamen Mannes wird zur Stunde der Wahrheit.

Ann & Debbie ist ein zynisches, witziges Stück mit elegantem Humor, das einen intimen und amüsanten Blick wirft auf die moderne Treue und die Kompromisse, die man im Spiel der "Liebe" eingeht.

 

  

  

  

NEU 

FAMILIENBANDEGould Ellen

(Family Trust)

 

Stück von

ELLEN GOULD

 

Deutsch von Ella Dietrich

3 D, 3 H (Mehrfachbesetzungen) / Simultandek.

UA frei

 

Der jüdische Geschäftsmann Solomon Lear, genannt Sol, hat sich zum geachteten und steinreichen Besitzer einer Baumschulenkette hochgearbeitet. Er hatte es nicht leicht: Zwei seiner drei Kinder starben durch Unglücksfälle, seine erste Frau Malka ist daran zerbrochen, als Vertraute blieb ihm nur seine Tochter Delia. Nach Malkas Beerdigung lebt Solomon allein in einer »betreuten « Wohnung. Delia trauert noch um ihre Mutter, aber sie und ihr Mann Frank sorgen sich um Sols Geisteszustand. Sie können sich nicht überwinden, den an Demenz erkrankten Vater entmündigen zu lassen. Stattdessen müssen sie mit ansehen, wie dieser die Erbschleicherin Regina heiratet, die zusammen mit ihren Kindern beginnt Delias’ Familienerbe zu verprassen. Es kommt zu einem heftigen Streit zwischen Regina und Delia, und zur Aussprache zwischen Vater und Tochter. Als Sol auch noch die Familienstiftung zur Disposition stellen will, die Delias Absicherung bedeutet, soll das Problem über Anwälte geregelt werden. Da wird Sol ins Krankenhaus eingeliefert.

 

 

 

 

NEU 

EINE TOLLE IDEESylvia Hoffman

 

Komödie von

SYLVIA HOFFMAN

 

3 D, 3 H, 1Stat. / 1 Dek.

UA frei

 

Olga ist vor allem Russin. Früher war sie Operettensängerin. Jetzt putzt sie bei der Krimiautorin Anita. Sie hat eine überwältigende Seele und eine ungeheure Entschlossenheit ihre vermeintlich großartigen Ideen durchzusetzen. Diesmal geht es um die attraktive Anita, die keinen passenden Mann findet. Aber Olga weiß, dass seit Zaren- und Stalinzeiten außergewöhnliche Katastrophen die Menschen zusammenschweißen.

Also erfindet sie nach einer Liebesnacht zwischen Anita und dem Kulturdezernenten Müller-Schadt eine Leiche im Schlafzimmer. Aus Angst um sein Ansehen ruft Müller- Schadt daraufhin seinen Assistenten Dr. Thiele zu Hilfe. Nur leider erscheint eine Dame, mit der Thiele die Nacht verbracht und deren Hausschlüssel er versehentlich eingesteckt hat. Diese Dame ist auch noch die Frau von Müller-Schadt. Es beginnt ein chaotisches Spiel der Verwechslungen, beinah Begegnungen und kopflosen Behauptungen, bis auch noch die die Polizei auf den Spuren der Russenmafia schwerbewaffnet anrückt. Glücklicherweise findet man keine Tote im Schlafzimmer, klugerweise lassen beide Müller- Schadts Gras über die letzte Nacht wachsen und bestenfalls wird aus Dr. Thiele und Anita ein Paar.

 

 

 

VORÜBER UND IRGENDWOHIN

 

Stück von

SYLVIA HOFFMAN

 

2 D, 2 H / 2 Dek.

UA frei

 

Wolf, erfolgreicher und beliebter Moderator einer täglichen Musiksendung im Radio, ist wirklich in Schwierigkeiten. Als Mann Ende 50 hat er sich ultimativ verliebt in die kapriziöse Bille, die fast 30 Jahre jünger ist als er. Gerade packt er seine Sachen, um sein bisheriges Heim und die Ehe mit Doris zu verlassen, als Bob, der sehr junge neue Chef der Unterhaltungsabteilung aufkreuzt, um Wolf zu feuern. Bille macht dem geliebten Wolf die Hölle heiß und Doris will ihn dann nicht ohne Diskussion gehen lassen. So wird Bille erstmal in einem Café zwischengelagert, während Doris und Wolf zeigen, wie schnell sich eine eheliche Abrechnung zur rücksichtslosen Zimmerschlacht aufbaut. Indessen hat Bille beim Kaffee Bob kennengelernt, der eigentlich eine Fliege sein möchte. Aber das ist noch nicht die letzte Überraschung auf dem Weg!

 

 

  

 

SCHLUSSAPPLAUSHOFFMANN THOMAS B

 

Eine Farce von

THOMAS B. HOFFMANN

 

3 D, 4 H / 1 Dek.

UA frei

 

Boulevardschauspieler und Publikumsliebling Hermann steht auf dem Zenith seiner Karriere. An seinem fünfzigsten Geburtstag soll er anlässlich seiner neuesten Premiere den Goldenen Vorhang verliehen bekommen. In der Nacht zuvor träumt er, dass bei der Premiere alles schief läuft. Und in Wahrheit kommt es noch schlimmer.

 

Durch böse Ahnungen und einen Sprung im Frühstücksei plötzlich in eine Sinnkrise geworfen, erkennt Hermann just an seinem Jubeltag, dass er längst schon ein Boulevardstück lebt, anstatt es nur zu spielen: Die halbwüchsige Tochter will ausgerechnet den unfähigen Regieassistenten heiraten, seine Frau Susanne hat ein Verhältnis mit seinem besten Freund und Hausarzt und Bühnenpartnerin Christine beichtet ihm eine Schwangerschaft. Während Hermann in Geburtstagstrubel und Vorpremierenhektik nach Werkzeugen sucht, um seinem verfehlten Leben ein Ende zu setzen, der Hausarzt ihm einen falsch dosierten Stimmungsaufheller verabreicht und die verliebte Tochter sich zur Flucht aus der elterlichen Obhut rüstet, denkt Susanne nur an die passende Garderobe. Als Regisseur Fritz auftritt, weil er das Stück in letzter Minute umbesetzen muss, gerät das Geschehen völlig außer Rand und Band und nur klappende Türen können die wilde Jagd nach dem fröhlichen Selbstmordkandidaten beenden. Der Schauspieler-Autor Hoffmann greift genüsslich in die Trickkiste des Boulevardtheaters, um zuletzt da zu landen, wo jedes Stück endet: beim Schlussapplaus.

 

 

 

 

FAMILIE KRAMM

(Familien Kramm)

 

Schauspiel in drei Akten von

IRENE IBSEN BILLE

 

Aus dem Norwegischen von Gert Weinreich

4 D, 5 H / var. Dek.

UA frei

 

Familie Kramm demonstriert gegenüber der Außenwelt Zusammenhalt, tatsächlich aber herrschen in ihr Misstrauen, Unaufrichtigkeit, gegenseitige Abscheu und Herzenskälte. Müssen Dinge geregelt werden, dann intern. Vor allem Herman, Astrid und Fredrik misstrauen einander so sehr, dass sie dem anderen jede Bösartigkeit zutrauen. Nun kehrt Alfred nach Hause zurück, nachdem er zwei Jahre unschuldig im Gefängnis gesessen hat, weil er einen Einbruch auf sich genommen hat, obwohl Herman der wahre Täter war. Keiner aus der Familie hat ihn dort je besucht. Herman jedoch ist höchst beunruhigend. Ihn plagt die Angst, Alfred könne vielleicht doch noch den wahren Täter verraten. Die blutsverwandten Mitglieder der Familie Kramm berufen sich in ihrem Tun wiederholt auf das „Familiengewissen“, das einem sagt, was man seinem Namen und seinem Geschlecht schuldig ist. Daraus resultiert am Ende auch die von allen getragene Entscheidung, dass Alfred nicht im Hause Kramm bleiben kann und dass er den Namen ablegen soll. Und obwohl fast jeder von ihnen nach und nach von Alfreds Unschuld weiß, findet jeder einen Grund, die Wahrheit nicht offen vor allen auszusprechen und damit Alfred zu rehabilitieren.

 

 

 

KAISERIN ELISABETH

BESUCHT IHRE SCHWESTERKlante DiethardLermann Hilde

IN DER IRRENANSTALT IN GRAZ

 

Stück in zwei Akten von

DIETHARD KLANTE und HILDE LERMANN

 

2 D, 1 H / 1 Dek.

UA frei

 

Ihr Ehemann hat Sophie von Wittelsbach in eine Irrenanstalt einliefern lassen, nachdem sie mit ihrem Liebhaber, einem Pariser Armenarzt, durch halb Europa vor ihm geflohen war. Der weltberühmte Direktor der psychiatrischen Anstalt, Professor Krafft-Ebing, soll nun die „sexuelle Perversion“ seiner Frau heilen.

Kaiserin Elisabeth besucht nach einem Jahr des Schweigens ihre Schwester Sophie in der Irrenanstalt. Zunächst hofft Sophie mit Sissi nach Wien fliehen zu können, doch dann brechen die alten Gegensätze der beiden wieder auf: Hass, Liebe, Fremdheit, Nähe und rasende Eifersucht. Die Schwestern streiten wie zwei Kesselflicker. Und natürlich steht dabei ihre Liebe zu Ludwig II., einst Sophies Verlobter, im Mittelpunkt der Auseinandersetzung.

 

 

 

BROKEN DREAMSKLEEMANN

 

Stück von

ERNST KLEEMANN

 

1 D, 1 H / 1 Dek.

UA 05.07.2019 Cala Theater, Freiburg

 

Las Vegas, Dezember 1976. Von Depressionen und Tablettensucht gezeichnet, gibt Elvis Presley sein letztes Konzert. Nach dem Auftritt schließt er sich in seiner Suite ein, um seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch die 18jährige Carrie Jones hat sich heimlich hier versteckt. Sie träumt davon, im Chor des King zu singen und mit ihm auf Tour zu gehen.

Doch statt ihres strahlenden Idols erwartet sie in dieser Nacht die Konfrontation mit einer der größten Tragödien des Showgeschäfts. Gemeinsam mit Carrie durchlebt der King of Rock noch einmal alle Höhen und Tiefen seiner Karriere bis zum verzweifelten Kampf gegen Sucht, Depressionen und ein korruptes Umfeld. Er singt noch einmal seine größten Hits und unternimmt im Angesicht des ergreifenden Schicksals seiner jungen Gegenspielerin einen letzten Versuch, sein Leben herumzureißen... Die fiktive Begegnung zwischen der naiv aufrichtigen Carrie und dem verbittert desillusionierten Elvis gewährt ebenso faszinierende wie schmerzhafte Einblicke ins Innenleben des „King“.

 

 

 

DREIMAL WUNDERBAR!KNEISSLER Rose

 

Komödie von

ROSE KNEISSLER

 

3 D, 1 H / 2 Dek.

UA frei

 

Dies ist eine Geschichte für drei quietschvergnügte, spielfreudige Schauspielerinnen, die sich als 30- wie als 80jährige virtuos austoben können, ein Hohes Lied auf die Liebe zum Leben, das bei einer ausgefallenen regionalen Spezialität gefeiert wird.

Die Freundinnen Lilli, Gretel und Dörte feiern vergnügt mit Kaffee und Torte den achtzigsten Geburtstag von Joseph, der seinerseits vollkommen teilnahmslos im Rollstuhl, völlig in seiner Demenz versunken, sitzt. Lilli ist seit fast 50 Jahren mit Joseph verheiratet, pflegt ihn nun hingebungsvoll.

Im munteren, manchmal untergründig spitzig-stichelnden Geplauder der drei Damen wird allerdings bald klar, dass Joseph lange Zeit der Hahn im Korb war, Verhältnisse mit der temperamentvollen Gretel wie mit der leidensaffinen Dörte pflegte. Aber auch der versoffen-geniale Maler, der längst verstorbene Mann von Gretel, und der feinsinnige Mann von Dörte, der diese dann sehr abrupt verlassen hat, wurden unter den lebenslustigen Frauen herumgereicht. Drei Freundinnen gegen Ende ihrer 70er Jahre, entpuppen sich als wahrhaftige Alt-68erinnen, und in dieser Generation hat irgendwann jede mit jedem geschlafen. Oder etwa nicht?

Rückblenden zeigen das bereits erotisch aufgeladene Kennenlernen und die Erinnerung an eine abenteuerliche Griechenlandreise mit erotischen Verwicklungen. Was über all die Jahre zusammenhält, ist die Freundschaft und das Vergnügen an gutem Essen. Die Kostbarkeit Mann bleibt im Fokus, und diesen tollen Typen Joseph mussten sie sich einfach teilen.

 

 

 

LIEBESTODKOSEL

 

Szenisch-musikalische Studie in einem Aufzug von

MATHIAS CHRISTIAN KOSEL

 

3 D, 1 Kind / 1 Dek.

UA frei

 

Als Richard Wagner 69jährig in den Armen einer Geliebten stirbt, lässt sich seine Witwe Cosima vierundzwanzig Stunden lang an der Seite des Toten einschließen. Mathias Kosel unternimmt den Versuch einer Hypothese über diesen blinden Fleck in der Wagner-Historie: Nachdem sie das Dienstmädchen hinausgeschickt hat, beginnt Cosima ihren Monolog in tiefer Trauer und Verzweiflung, beendet ihn jedoch versöhnt und im Bewusstsein der neu gewonnenen Macht und Freiheit. Dabei wirkt ihre letzte Zwiesprache mit dem musikalischen Genie wie die Illustration seiner These, die Emanzipation des Weibes gehe „nur unter ekstatischen Zuckungen vor sich“. Denn der Weg zur Befreiung vom übermächtigen Gatten führt Cosima durch abrupt wechselnde Höhen und Tiefen der Erinnerung, durch Vorwürfe und Selbstzweifel, Zärtlichkeit und Wut, Eifersucht, Stolz und Kränkung, bis sie zuletzt ihren Frieden mit Richard macht und den ersten Schritt ins neue, ganz eigene Leben geht. Passagen aus Wagners musikdramatischem Werk dienen zum Ausdruck der jeweiligen Gefühlslage: Das Stück für eine Schauspieler-Sängerin, zugleich Monolog und Arie, wird sowohl gesprochen als auch gesungen.

 

 

 

 

EEN POTTWAL FÖR TWEE ODER MOBY DICKKRACK

 

Komödie mit Gesang von

NILS UWE KRACK

 

nach der Groteske „Von Möwen und Walen“

von Dietmar Bertram und Christoph Maasch

 

1 D, 2 H / Verwandlungsdek.

UA frei

 

Während der stellungslose Theaterwissenschaftler Anton und der trockene Alkoholiker Hermann, die einander nicht ausstehen können, an einem Provinztheater die Dekoration für eine Vorstellung der Tschechowschen „Möwe“ aufbauen, entdecken sie ihre gemeinsame Begeisterung für Melvilles „Moby Dick“. Aus ihrem Wissenswettstreit wird ein Nachspielen der Geschichte, ein Kampf zweier verkrachter Existenzen.

 

 

 

MÄNNER ALLEIN ZU HAUS

 

Komödie von

MATS KRAMER

 

5 H / 1 Dek.

UA 20.05.2020 Theater Weye, Weyhe

 

Fünf Männer verbringen ein gemeinsames Wochenende im Ferienhaus von Max um den 40. Geburtstag von Jan zu feiern. Geplant ist viel zu trinken und zu feiern. Auch wenn Ehefrauen und Freundinnen dies nicht nachvollziehen können – sie sind eben richtige Männer! Doch ganz glatt verläuft die freie Zeit nicht. Jeder schleppt sein Päckchen mit sich herum, dass den ein oder anderen an diesem Wochenende mächtig nach unten zieht. Sei es eine frühere Liebesbeziehung, die noch nicht überwunden scheint; das Alter und die damit einhergehenden Veränderungen, oder einfach das Leben, dass nicht ganz so ist, wie man es sich ausgedacht hatte. Doch gemeinsam überwinden die Freunde noch jeden Tiefpunkt und verbringen ein unterhaltsames und erkenntnisreiches Wochenende, dass ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

  

 

 

HAUBENTAUCHER ODER: DIE KUNST DES AUFTAUCHENS

 

Stück von

MONIKA KROYMANN, CHRISTOPHER LUBER und SILVIA MENZEL

 

2 D, 1 H / var. Dek.

UA frei

 

Doras Tochter Thea hat wenig Verständnis für ihre vergessliche Mutter, die im Alter zunehmend von ihrem Kriegstrauma aus Bombennächten heimgesucht wird. Als die alte Frau auf einer Parkbank den alkoholabhängigen Obdachlosen Winston kennen lernt, bringt dieser Poesie, fröhliche Philosophie, aber auch Unruhe in Doras Leben. Denn der schamlos charmante Lebenskünstler hat auch dunkle Seiten.

 

 

  

LOSLASSENLETOCHA Thomas

 

Komödie von

THOMAS LETOCHA

 

3 D, 3 H / 1 Dek.

UA frei

 

Fünf langjährige gute Freunde treffen sich turnusmäßig einmal im Monat, heute bei Sophie. Man ist gewohnt, sich gegenseitig die Neuigkeiten aus dem Leben mitzuteilen, aber es hat jeder auch seine Geheimnisse, die nun an diesem Abend ans Licht gezerrt werden. Bittere Kränkungen und schmerzliche Verletzungen können nicht ausbleiben, Emotionen lodern hoch und schlagen auch mal zu. Wieviel Wahrheit verträgt eine Freundschaft, wieviel Nähe ist wirklich möglich? Aber man muss doch loslassen können! Das ist immer der beste Teil der Weisheit.

 

 

 

 

UND ES GEHT DOCH

 

Komödie von

THOMAS LETOCHA

 

1 D / 1 Dek.

UA frei

 

Ruth steht vor ihrem Umzug in eine Senioren-Residenz, die Kartons sind schon gepackt. Während sie auf ihren Sohn wartet, gibt sie erzählend Einblicke in ihr Denken, Fühlen, Leben. Ein kleines Paket, das sie für eine neue Nachbarin angenommen hat, deckt ein Geheimnis auf und gibt Ruth den Impuls zu einer abenteuerlichen Wendung und einem unerwarteten Aufbruch.

 

 

 

 

GROSSE MEISTER – KLEINE GEISTER

(A Gift Horse)

 

Komödie von

ALBERT E. LEWIN und BURT STYLER

 

Deutsch von Anna Machinek

3 D, 7 H (Doppelrollen) / 1 Dek.

DSE frei

 

Joe hat von seiner in Paris lebenden Mutter eine wertvolle Gemäldesammlung geerbt. Die Aktportraits von Dalí, Degas, Monet, Picasso u.a. sollen vor Ort ausgestellt und verkauft werden. Als Joe jedoch auf allen Bildern seine hüllenlose Mutter erkennt, die noch dazu seiner Tochter Alice zum Verwechseln ähnlich sieht, will er zurück rudern. Doch er braucht das Geld für die Erbschaftssteuer. Was tun?

 

 

 

NEU

DON CAMILLO ZU DRITT

 

Theater-Adaption von PATRICK DE LONGRÉE

nach „Mondo-Piccolo Don Camillo“ von

Giovannino Guareschi

 

Deutsch von Anna Machinek

3 H, 1 Dek.

UA 10.07.2012 Abbaye de Villers, Villers-la-Ville, Belgien

 

Wer kennt sie nicht, die Saga zwischen dem berühmten Priester und dem kommunistischen Bürgermeister aus der Po-Ebene. Diese Theater-Adaption stützt sich auf die drei zentralen Figuren der Erzählungen, den Priester Don Camillo, den Kommunisten Peppone und Christus am Kreuz. Sie konzentriert sich allein auf den Meinungsaustausch und die Dialoge der drei Hauptakteure, nicht ohne deren Umfeld, die politischen oder religiösen Themen in den Geschichten filigran darzustellen.

Dies vor dem Hintergrund der Alltagsgeschichten, der täglichen kleinen Kriege, die die beiden Charaktere in diesem Dorf am Po führen. Deren tägliche Sorgen und Freuden und berühren die Universalität der menschlichen Beziehungen, die aus Sympathie und Spannung, Zärtlichkeit und Feindseligkeit, Teilen und Eifersucht bestehen; sie sind ein Spiegelbild der vielfältigen Facetten der Menschen.

 

 

 

NEU

DER FLUCH DER ROSE

Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von

INY LORENTZ

 

Bühnenbearbeitung von Alfred Meschnigg

 

12 D, 27 H / Statisten / Simultandekoration

UA frei

 

Deutschland, Österreich und Kärnten, Ende des 15. Jahrhunderts: Die junge Maria wächst als Ziehtochter von Hans Fugger in der neu gegründeten Erzschmelze Fuggerau auf, während die Mönche im nahegelegenen Kloster Arnoldstein das Findelkind Johannes zu einem intelligenten jungen Mann erziehen. Nur Pater Norbert weiß um Johannesʼ wahre Herkunft und überlegt seit Jahren, wie er Profit aus dieser Information schlagen kann. Als sich Maria und Johannes das erste Mal begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch Johannes ist kurz zuvor zum Priester geweiht worden. Und nicht nur sein geistlicher Stand steht dem Glück der Liebenden im Weg: Ohne es zu wissen, hat Maria sich schon als junges Mädchen Pater Norbert zum erbitterten Feind gemacht. Als das Kloster und die Fuggerau in den Krieg zwischen König Maximilian von Habsburg und der Republik Venedig hineingezogen werden, sieht der Pater seine Chance gekommen …

Geschickt verbindet Iny Lorentz ein spannendes Stück Geschichte mit dem dramatischen Schicksal zweier junger Menschen.

 

 

 

 

NEU

GLATTEIS

 

Komödie von

CHRISTOPH MAASCH

 

1 D, 1 H / 1 Dek

UA frei

 

Am frühen Morgen warten eine Frau und ein Mann an einer Bushaltestelle außerhalb einer Stadt beim abgelegenen Hotel „Waldschlösschen“. Wegen des Glatteises fährt aber kein Bus. Die Frau telefoniert verzweifelt mit ihrem Büro wegen eines Kundentermins. Der Mann irritiert sie mit seinen Versuchen, ein Gespräch anzuknüpfen, zu flirten. Wer sind diese beiden Menschen, die Kontakt abweisen und doch insgeheim ersehnen, was hat beide ins Waldschlösschen verschlagen? Auf glattem Eis drehen sie ihre verbalen Pirouetten, bringen sich zu Fall und stützen einander. Ein gemeinsam genutztes Handy schafft Notgemeinschaft und Erpressungsspielraum. Eisig und glatt werfen sie einander in bester Screwball-Manier die Pointen zu. Aber auch das glatteste Eis taut irgendwann.

 

 

 

NEU

DANIEL'S HUSBAND

 

Stück von

MICHAEL MCKEEVER

 

Deutsch von Ella Dietrich

Besetzung: 1 D, 4 H / 1 Dek.

UA 28. Mai 2015 Island City Stage, Fort Lauderdale

2016 Penguin Rep Theatre. 2017 Cherry Lane Theatre, 2018 Westside Arts Theatre, New York

Frei zur DSE 

 

Daniel, ein erfolgreicher Architekt, und sein Lebenspartner Mitchell, ein relativ erfolgreicher Schriftsteller sind seit sieben Jahren ein glückliches Paar und haben ein großartiges Leben ohne finanzielle Sorgen. Das Paar hat unterhaltsame Freunde zu einer Dinner-Party eingeladen. Daniel kocht Gourmet-Mahlzeiten, Mitchell räumt auf, sie spielen Gesellschaftsspiele und sprechen über die Ehe, eine Institution, an die Mitchell nicht glaubt, weder für homosexuelle noch für heterosexuelle Paare. Das Thema ist ein wunder Punkt für Daniel, der Mitchell schon nach ihrem ersten romantischen Date heiraten wollte. Mitchell ist in seiner Weigerung unnachgiebig und glaubt nicht, ein Stück Papier könne etwas an ihrer Beziehung ändern. Als aber das Undenkbare geschieht, erkennt Mitchell anhand der Tragik wie sehr dieses Stück Papier eine Beziehung doch verändern kann und wie wichtig es tatsächlich ist.

 

 

 

 

 

WIR SCHAFFEN DAS! STROEBELE  NEISS Nici

 

Ein deutsches Märchen in 1001 Nacht

 

Komödie von

NICI NEISS und STEFANIE STROEBELE

 

3 D, 3 H (durch Doppelbesetzungen 2 D, 2 H) / 1 Dek.

UA frei

 

Als die schöne junge Neshe als Haushaltshilfe zu Karl kommt, krempeln sich Leben und Einstellungen des brummigen, verschlampten Rentners völlig um. Seine Kinder wollen ihn in eine Residenz exportieren, aber als Neshe die Gefahr droht, entweder zwangsverheiratet zu werden oder dem Ehrenmord zum Opfer zu fallen, läuft Karl zu Höchstform auf. Und wie im Märchen wendet sich alles zum Guten.

 

 

 

  

LÜGEN UND ANDERE WAHRHEITENOLLIG Alexander

 

Komödie von

ALEXANDER OLLIG

 

4 D, 3 H / 1 Dek.

UA frei

 

Ein Münchner Anwalt benutzt seine eigene Wohnung lediglich als Liebesnest zum Wochenschluss, während sein ehemaliger Schulfreund sich die restlichen Tage der Woche als Eigentümer aufspielt und dabei immer wieder neue Lügengeschichten auftischt. Letztlich kommt es so, wie es immer kommt: wenn die Verwicklung am größten ist, liegt die Lösung am Nächsten! Die betrogene Ehefrau, die vernachlässigte Geliebte, der nach allen Seiten offene jugendliche Liebhaber, die urkomische, stets beflissene Hausmeisterin, die baldige junge, französische Ehefrau und nicht zuletzt die Hauptdarsteller, die für die Verwicklungen verantwortlich sind – alle finden sich letztlich an der Stelle wieder, an die sie gehören

 

 

 

NEU

EIN MANN AUS DER FERNEPancol Katherine

(Un Homme à Distance)

 

Stück von

KATHERINE PANCOL

 

Deutsch von Gerda Poschmann-Reichenau

2 D, 1 H / var. Dek.

UA 07. Juli 2016 Théâtre de la Condition des Soies, Avignon

DSE frei

 

Kay betreibt eine Buchhandlung in der Hafenstadt Fécamp an der Küste der Normandie. Sie lebt allein, verschlossen mit einem Geheimnis, in einer selbst gewählten Einsamkeit und einer alten Wunde, die nicht weit unter der Oberfläche zu liegen scheint, aber von der niemand zu sprechen wagt. Eines Tages erhält sie einen Brief, unterzeichnet von Jonathan Shields, einem Amerikaner, der durch Frankreich reist und bei ihr Bücher bestellt … Kay und Jonathan beginnen sich Briefe zu schreiben. Zunächst ist der Ton formal und literarisch, dann verändert er sich und wird zunehmend persönlich, teils zärtlich, teils stürmisch.

Sie sprechen in ihren Briefen miteinander über die Bücher, sie sagen sich Dinge, die sie sonst nie hätten sagen können. Man spürt, dass es zwischen ihnen ein Geheimnis gibt, aber sie vermeiden es, darüber zu sprechen. Sie wagen es nicht, sich gegenseitig anzuvertrauen, aus Angst, dass sie dann alles über sich herausfinden würden, alles wissend und leidend.

Aber eines Tages kommt die Wahrheit heraus und die beiden Protagonisten müssen sich gegenübertreten – ohne Masken oder Bücher, die sie voreinander schützten.

 

„Diese imaginäre Liebe, die in der Phantasie geboren ist, ist wunderschön geschrieben." WEB THEATRE

 

 

 

NEU

GELIEBTER PROFESSOR

(Querido Embustero)

 

Komödie von

ALFONSO PASO 

 

Deutsch von Hagen Horst

4 D, 4 H / 1 Dek.

Frei zur DSE

 

Eine einfache kindische Wette unter Studenten führt fast zum Untergang eines hoch angesehenen Professors. Carlos unterrichtet als Mathematikprofessor an einer Privatschule und ist in seiner Eigenschaft als Lehrer auch den teilweise sehr derben und bösartigen Scherzen einzelner Schülerinnen und Schüler der Abiturklasse ausgesetzt. Einen ersten Skandal erlebt die Schulleitung als eines Morgens eine Vielzahl von Music Bands aufgrund einer Zeitungsanzeige – in welcher die Schule Talente für Musicalnachwuchs sucht - auf dem Schulhof erscheinen und lautstark Proben ihrer Talente vorführen. Der Schulleiter Jacobo wittert dahinter zu recht einen bösen Streich des Schülers Julio.

 

 

 

HABEN SIE HEUTE ABEND ZEIT?PILLAU

 

Komödie von

HORST PILLAU

 

2 D, 5 H (Kleine Fassung 2 D, 3 H)  / var. Dek.

UA frei

 

Gerichtsvollzieherin Sandra lässt versehentlich die falsche Wohnung zwangsräumen. Als sie den Irrtum realisiert, ist sie am Boden zerstört und weckt sofort Beschützerinstinkte im schuldlos Gepfändeten. Ihrem eigentlichen Opfer geht es nicht anders, und auch der Chef ist heimlich in sie verliebt. So hofieren alle drei Männer die Dame, der sie längst nachgesehen haben, was sie selbst sich nicht verzeihen kann.

 

 

 

ENTER GUT, ALLES GUT!

 

Druckfehlerkomödie in 12 Bildern von

HORST PILLAU

 

2 D, 2 H / 1 Dek.

- auch in Niederdeutsch von ARNOLD PREUSS

 

Erik und Heiner betreiben seit 30 Jahren gemeinsam eine kleine Versandfirma für Geschenke und überflüssige, originelle Dinge, wobei Erik an seiner alten Kugelkopf-Schreibmaschine den neuen Frühjahrskatalog verfasst. Heiner ist der Mutigere der beiden. Als die Büromitarbeiterin kündigt, die bisher für Erik alles in Bytes und E-Mails übertragen hat, stellt Heiner seinen Bruder vor ein hartes Ultimatum: Entweder Erik lernt bis Jahresende mit dem Computer umzugehen, oder er verlässt zugunsten eines Jüngeren die Firma, um deren Zukunft nicht zu gefährden. Der Ton zwischen den beiden feindlichen Brüdern verschärft sich. Doch Erik wehrt sich vehement. Er lernt trotz einiger Misserfolge rasch mit dem Computer umzugehen und ist immer mehr von dessen Möglichkeiten fasziniert, bis das Gerät für ihn zur Sucht wird. Dann verunglückt sein Sohn… 

 

 

 

BETREFF: AUDREY & PAUL PINKUS

 

Komödie von

FRANK PINKUS

 

2 Damen, 2 Herren / var. Dek.

UA frei

 

Nach einer durchzechten Nacht erwacht Julia neben einem völlig Fremden. Sie wirft den »Sittenstrolch« Max empört hinaus, doch von nun an treffen sie ständig per Zufall in für ihn peinlichen Situationen aufeinander. Parallel kommen sie sich anonym beim Chatten näher, beide verbindet die Leidenschaft für alte Filme. Schließlich greifen Paul Newman und Audrey Hepburn selbst in die Geschichte ein.

 

 

 

NEU

AB HEUTE BIN ICH JUNGFRAUPINKUSKRUPPA

 

Komödie von

FRANK PINKUS und KAY KRUPPA

 

3 D, 4 H, 1 Dek.

 

Markus, geschieden, genießt sein Single-Leben in vollen Zügen und organisiert seine Geliebten Senta, Louisa und Julia auf verschiedene Wochentage. Dann zieht sein bester Freund Thomas bei ihm ein, gerade frisch von seiner Ehefrau getrennt, die ihn für ihre Ehetherapeutin verlassen hat. Markus bewährtes System kommt mächtig ins Wanken als auch noch Toms Sohn Michael vor der Tür steht. Frisch getrennt von seiner Frau. Und beide frustriert von den Frauen. Markus entschließt sich, sich dieser beiden Verlassenen anzunehmen und ihr Liebesleben wieder auf Vordermann zu bringen. Und die Karten werden neu gemischt.

 

 

 

 

NEU

MACHOS UND ANDERE WEICHEIER

Komödie von

FRANK PINKUS und KAY KRUPPA

4 H, 1 Dek.

Um die Stelle als Bezirksleiter der Bausparkasse zu erhalten, nehmen vier Männer an einem Abenteuer-Wochenende auf einer Insel teil. Ihre Vorgesetzten wollen sehen, wer sich unter Druck am besten bewährt. Dafür ist die ganze Insel mit Mikros und Kameras ausgestattet. Mit den Tücken der Natur sind sie jedoch weniger vertraut. Muttersöhnchen Gregor, der Jüngste, ist die größte Memme und heimlich in Jörg verknallt. Jörg, früher Einzelkämpfer bei der Bundeswehr, sieht sich schon als Sieger. Und Stefan sucht vor allem neue Freunde. Die vier müssen nun allerlei alberne Spiele bewältigen und werden dabei mit ihren Ängsten konfrontiert. Im Laufe des Wochenendes beginnen die sorgsam aufgebauten Fassaden, selbst Jörgs Machos Fassade, zu blättern, und die wahren Charaktere der Vier kommen zum Vorschein. Am Ende warten ihre Vorgesetzen mit einer Überraschung auf.

 

 

 

NEU

AUF UNS!

 

Komödie von

FRANK PINKUS und KAY KRUPPA

 

2 D, 4 H, 1 Dek.

UA 17. Mai 2019 Weyher Theater, Weyhe

 

Eigentlich sind sie alle ganz normale Mitarbeiter der örtlichen Sparkasse. Aber sie haben – mehr oder weniger – alle eine Leidenschaft: Fußball. Und so spielen sie allwöchentlich beim Betriebs-Hallenfußball-Turnier mit und vertreten ihre Filiale. Das aber mehr schlecht als recht. Es sieht so aus, als ob „Schalter 04“ – so der Name ihrer Mannschaft – absteigen wird. Und das, obwohl Renate sich als Trainerin alle Mühe gibt, ihre fünf Kolleginnen und Kollegen zu motivieren und in Form zu bringen.

 

 

 

DIE LEGENDE VOM GLÜCKLICHEN CAFÉ

 

Komödie von

FRANK PINKUS und KAY KRUPPA

 

3 D, 3 H/ 1 Dek.

UA frei

 

Das »Glückliche Café« ist ein Fluchtpunkt im hektischen Betrieb der Kleinstadt. Hier fühlen die Stammgäste sich wohl, vom notorisch übelgelaunten Zahnarztgatten und seiner Frau über den bettelarmen Träumer bis zum blinden Krimiautor. Mit der herzensguten, jungen Wirtin Doris teilen sie Freud und Leid. Aber Doris steht kurz vor der Pleite. Können sie es gemeinsam schaffen, ihr Lieblings-Café am Leben zu erhalten...?

 

 

 

DAS WAHRE LEBEN DER BOHÈMEPOSCHMANN

 

Tragikomödie nach Henri Murger von

Gerda Poschmann-Reichenau

 

2 D, 6 H / var. Dek.

UA frei

 

Schaunard komponiert, Marcel malt, Rodolphe dichtet und Colline philosophiert - in den Pariser Cafés und Mansardenateliers tummeln sich Mitte des 19. Jahrhunderts junge Menschen am Rande der Gesellschaft auf der Suche nach wahrem künstlerischem Ausdruck. Aus einem zufälligen Zusammentreffen erwächst wahre Freundschaft, bis der Bund der vier Bohémiens unzertrennlich scheint. Die Romantik ihres freien Lebens ist verlockend - bis zu dem Punkt, wo man Hunger leidet und die Suche nach dem richtigen Leben zum Kampf ums Überleben wird. Kann man als Künstler auf Dauer existieren, ohne sich korrumpieren zu lassen? Diese Frage stellt sich den vier Künstlern schon bald. Und dann ist da noch die Sache mit den Frauen.

 

Der bekannte Stoff, neu entdeckt in einer charmant unterhaltsamen, vor allem aber satirisch scharfsichtigen Komödie auf der Basis von Henry Murgers zu Unrecht in Vergessenheit geratenem satrischem Roman "Scènes de la vie de de Bohème" und seiner Bühnenbearbeitung des Stoffes von 1849. Sprühende Dialoge, urkomische Szenen und bewegende Schicksale, zum Strauß gebunden und kommentiert von einem philosophierenden Hausangestellten, der seinen jungen Herrn beim folgenschweren Ausflug in die Bohème begleitet.

 

 

 

EN BAAS VAN WIEF!

 

Lustspiel frei nach „George Dandin“ von Molière

von ARNOLD PREUSS

 

Niederdeutsch

3 D, 5 H / 1 Dek.

UA frei

 

Der reiche Bauer Fokko hat das Adelsfräulein Katharina geheiratet, eigentlich hat er sie mit seinem Geld ihren verarmten Eltern abgekauft. Das kann nicht gut gehen. Katharina will sich standesgemäß ehebrecherisch amüsieren. Fokko beklagt sich bei ihren adelsarroganten Eltern. Aber Katharina vermag sich aus allen brenzligen, kompromittierenden Situationen elegant herauszureden. Der geprellte und gedemütigte Fokko sollte lernen, was Liebe ist.

 

 

 

NEU

SHALOM, MAMA!PUSTISEK Marko foto

 

Monolog von

MARKO PUSTIŠEK

 

1 H

UA 28.11.2003 Theater Akzent, Wien

DEA 03.03.2006 Dinner Theatre der Landesbühne Hannover

Das Stück erhielt den Dramatikerpreis der AK Wien

 

Sergius Borota ist Biochemiker. Er ist Dozent in einem biochemischen Institut. Er ist Mitte dreißig und alleinstehend. In regelmäßigen Abständen besucht er das Grab seiner jüdischen Mutter, Dr. Ida Bluhm. Sie ist aus einem osteuropäischen Land in ein westeuropäisches Land emigriert und Sergius ist somit Emigrant in zweiter Generation und in dem Land aufgewachsen, in welchem er jetzt lebt.

In selbstverständlicher Vertrautheit berichtet er Ida über sein Leben, seine Beobachtungen und die Eigenheiten seiner Putzfrau. Er teilt ihr seine Gedanken über Musik und Philosophie mit und reflektiert über seine Arbeit, einem Forschungsprojekt zur Genstruktur der Tomaten. Ein wichtiger Vortrag in Turin soll einen weiteren Schritt in seiner Karriere setzen. Nach einem ausgelassen HippHoppTanz am Grab bricht etwas in Borota, seine Welt zerbröckelt. Er gesteht der Mutter seine Entlassung aus dem Institut, der Vortrag in Turin wird nicht mehr stattfinden. Ein an Assimilation gebrochener und enttäuschter Mann verlässt den Friedhof.

 

 

 

ABEFAHRE! - Stressfrei in 5 TagenRICHARD Livia

 

Stück von

LIVIA ANNE RICHARD

 

Berndeutsch

5 D, 5 H / var. Dek.

UA 20.06.2018 Theater Gurten, Bern

 

Eine Handvoll Menschen - von der Krankenschwester über den Lehrer bis zum Verkaufsleiter - unterziehen sich in der freien Natur einem fünftägigen Anti-Stress-Seminar.
Um - wie es im Hochglanz-Prospekt heißt - «die eigenen inneren Ressourcen wiederzuentdecken», sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sogar bereit, diese Woche ganz ohne ihr Handy, dafür mit literweise Fastentee durchzustehen.

Sie lernen richtig zu atmen, zu meditieren, Bäume zu umarmen... Und sie üben, negative Glaubenssätze ins Positive zu verwandeln, etwa den Satz «Ich gehe arbeiten, deshalb bin ich wertvoll» in den Satz «Ich gehe arbeiten, weil ich wertvoll bin.» umzumünzen. Die Teilnehmenden bekommen zu hören, dass einer der größten Stressfaktoren im Leben eines jeden sei, dass man sich ständig verstelle, vorgebe, ein anderer zu sein als der, der man eigentlich wäre. Nur: Hier fühlt sich eigentlich keine und keiner angesprochen.

Am Ende der Woche? Reibt man sich verwundert die Augen. Keiner ist mehr der, den er zu Beginn des Seminars vorgegeben hat zu sein. Auch nicht der Herr Greper. Und in einem Fall führt die Aufdeckung der wahren Identität eines Kursteilnehmers beinahe zu einem Nervenzusammenbruch von Coach Jan Sommer....

Langsam aber sicher beginnt man zu verstehen, dass es mit dem «Entschleunigen!» eben nur dann klappt, wenn man als erste Maßnahme das Ausrufezeichen hinter dem Wort entfernt...

 

 

 

ENTSCHLEUNIGEN! - Stressfrei in 5 Tagen

 

Stück von

LIVIA ANNE RICHARD

 

Hochdeutsche Bearbeitung von Christiane Wagner

5 D, 5 H/ var. Dek.

DE frei

 

Eine Handvoll Menschen - von der Krankenschwester über den Lehrer bis zum Verkaufsleiter - unterziehen sich in der freien Natur einem fünftägigen Anti-Stress-Seminar.
Um - wie es im Hochglanz-Prospekt heißt - «die eigenen inneren Ressourcen wiederzuentdecken», sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sogar bereit, diese Woche ganz ohne ihr Handy, dafür mit literweise Fastentee durchzustehen.

Sie lernen richtig zu atmen, zu meditieren, Bäume zu umarmen... Und sie üben, negative Glaubenssätze ins Positive zu verwandeln, etwa den Satz «Ich gehe arbeiten, deshalb bin ich wertvoll» in den Satz «Ich gehe arbeiten, weil ich wertvoll bin.» umzumünzen. Die Teilnehmenden bekommen zu hören, dass einer der größten Stressfaktoren im Leben eines jeden sei, dass man sich ständig verstelle, vorgebe, ein anderer zu sein als der, der man eigentlich wäre. Nur: Hier fühlt sich eigentlich keine und keiner angesprochen.

Am Ende der Woche? Reibt man sich verwundert die Augen. Keiner ist mehr der, den er zu Beginn des Seminars vorgegeben hat zu sein. Auch nicht der Herr Greper. Und in einem Fall führt die Aufdeckung der wahren Identität eines Kursteilnehmers beinahe zu einem Nervenzusammenbruch von Coach Jan Sommer....

Langsam aber sicher beginnt man zu verstehen, dass es mit dem «Entschleunigen!» eben nur dann klappt, wenn man als erste Maßnahme das Ausrufezeichen hinter dem Wort entfernt...

 

 

 

NEU

SEXY LAUNDRY

 

Komödie von

MICHELE RIML

 

Deutsch von René Heinersdorff

 

1 D, 1 H / 1 Dek.

UA 2004/05 Belfry Theatre, Victoria, BC,
und Arts Club Theatre Company, Vancouver, BC

DSE 20. September 2013, Theater Rudolstadt, Schminkkasten

 

Im Gepäck eine Kopie des Ratgebers "Sex für Dummies", checken Alice und Henry in ein trendiges Spa-Hotel mit der Mission ein, ihre 25-jährige Ehe aufzufrischen. Die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen - ebenso wie Kinder, Stress und Schwerkraft. Aus Verzweiflung hat Alice entschieden, dass sie entweder diese letzte, große Anstrengung unternehmen, um ihre Ehe zu retten, oder sie lassen sich scheiden und gehen ihre eigenen Wege. Können sie all die wilden Vorschläge annehmen, die Alice immer wieder aus ihrem handlich-praktischen Eherettungshandbuch herausholt? Hat Alice den Mut, ihre tiefsten Sehnsüchte zu offenbaren? Ist Henry bereit, seine Frau und die Mutter seiner Kinder in schwarzem Leder zu sehen?

Doch statt verführerischer Dessous wird erst einmal Schmutzwäsche gewaschen: Gegenseitige Schuldzuweisungen und Missverständnisse aller Art gefährden das Beziehungs-Comeback. Statt von neu entfachter Leidenschaft ist plötzlich von Scheidung die Rede. Bekommt ihre Liebe noch eine Chance?

Fetzige Wortgefechte, urkomische Verzweiflungstaten und die Ratschläge aus dem Sex-Handbuch machen aus dem Thema Nr. 1 eine spritzige Komödie. Eine hinreißende Ermutigung, die Hoffnung niemals aufzugeben: eine Liebeserklärung an die Liebe.

 

 

 

 

20.000 MEILEN VOSS DanielaWIEDERMANN AndreasSCHÄFER Herbert

UNTER DEN MEEREN

 

Nach Jules Verne von

HERBERT SCHÄFER, ANDREAS WIEDERMANN

und DANIELA VOSS

 

1 D, 2 H, 4 Spieler / var. Dek.

UA frei

 

Ein Physikprofessor und eine investigative Journalistin werden nach einem Schiffbruch von dem rätselhaften Kapitän Nemo an Bord seines Unterseebootes gerettet. Sie sind freie Gefangene. Nemo zeigt ihnen das Boot, anhand der Einrichtungen diskutiert er mit der kritischen Journalistin und dem fortschrittsgläubigen Physiker die Themen der Welt und Umwelt. Die Autoren haben für ihre Fassung Jules Vernes Roman in die Technik und Problematik der Gegenwart transportiert. Was bedeutet heute Weltenrettung? Und letztlich stellt sich die quälende Frage: ist Kapitän Nemo ein Ökoterrorist?

 

 

 

NEU

SCHIFF AHOI

 

Eine Kreuzfahrt-Komödie

von DAVID SHELTER

 

Deutsch von Bernd Pöppelmann

3 D, 2 H / 1 Dek.

DSE 31. Oktober 2019 Theater Weyhe, Weyhe

 

Katja und Traute, eine Mitte 40, eine Anfang 60, die besten Freundinnen. Eine ist schon geschieden, die andere lebt getrennt von ihrem Mann. Nun freuen sie sich auf eine Mittelmeerkreuzfahrt voller Kultur und Männerbekanntschaften. Was sie nicht wissen, ihre beiden (Ex-) Männer Dennis und Tobias sind auch an Bord. Auch hier gehen die Erwartungen an die Reise auseinander: Einer will Land und Kultur kennenlernen, der andere feiern und Frauen aufreißen. Und dann gibt es noch Frau Dr. Schulze. Genauso auf Männer aus, wie Traute, läuft sie am ersten Tag an Bord allen vieren hintereinander in die Arme. Doch da es sich um ein Schiff handelt, dauert es nicht lange, bis sich auch Traute und Tobias im Gang vor ihren Zimmern gegenüberstehen. Fortan bemühen sich die Ex-Partner vergebens einander aus dem Weg zu gehen, und alles scheint wieder möglich.

 

 

 

KLEINSEINSieg soeren

 

Monolog von

SÖREN SIEG

 

1 H / 1 Dek.

UA frei

 

Hans Klein, Mitte Vierzig, betrachtet sein bisheriges Leben als missglückt und gibt seiner geringen Körpergröße bzw. der Gesellschaft, die ihn deshalb benachteiligt, die Schuld daran. Im Internet hat er vor zwei Jahren Mathilde kennengelernt, nun gilt es, ihr Herz beim ersten realen Treffen zu erobern. Hans ist mehr als nervös, aber auch entschlossen: Dieser Abend soll sein Leben verändern. Doch Mathilde verspätet sich. Während er wartet und immer wieder mit seinem Freund Philipp telefoniert, schüttet er sein Herz aus. Euphorie und Vorfreude wechseln ab mit Panikattacken und Selbstzweifeln. Mathilde kommt, bleibt aber keine Stunde, sie will nur einen Rat von Hans. Der Abend endet im Fiasko.

Eine bissige Gesellschaftssatire.

 

       

  

ROMEO & JULIA

(Romeo and Juliet)

 

von WILLIAM SHAKESPEARE

 

Neuübersetzung und Bearbeitung von

Daniel Karasek und Kerstin Daiber

 

3 D, 11 H / variable Dek.

UA frei

  

Es ist die wohl bekannteste Liebestragödie der Welt, die Geschichte um die erste große Liebe und den tragischen Tod neu in Szene gesetzt. Romeo und Julia gehören den verfeindeten Familien der Montagues und der Capulets an. Ohne die Familienzugehörigkeit des anderen zu kennen, lernen sie sich auf einem Festball in Julias Elternhaus kennen. Dort soll Julia sich eigentlich für den von ihren Eltern für sie ausgewählten Adligen Paris interessieren. Doch sie entdeckt Romeo, der sich eingeschlichen hat – und das tragische Geschehen um die verbotene Liebe nimmt seinen Lauf.

Daniel Karasek stellte die erste große Liebe der Jugendlichen – mit all ihrer Naivität, ihrer unverdorbenen Lebensfreude, ihren Sehnsüchten und suchender Sexualität – in den Mittelpunkt. Dafür übersetzten er und Kerstin Daiber Shakespeares Sprache in unsere Zeit.

  

  

  

  

NEU

HÖHENFLUG

 

Ein Liebesdrama von

PHILIPP SONNTAG

 

2 D, 2 H, 1 Stat. / 4 Dek.

UA frei

 

Nach einem einzigen großen Erfolg steht die Sängerin und Schauspielerin Barbara Conti vor dem Ende ihrer Karriere. Auf Tournee verkauft sich ihr Song nicht mehr. Tony Pohlke engagiert sie in sein Rotlicht-Lokal, wird ihr Geliebter und nötigt sie bald dazu, auf der Bühne zu strippen. Barbara, immer mehr dem Alkohol verfallen, bricht weinend zusammen. Aber glücklicherweise hat sie noch einen Bewunderer, den ehemaligen Kunstflug-Piloten Jacques, mit dem sie zum wahren Höhenflug ansetzt.

 

 

 

 

DER KÜNSTLERSONNTAG Philipp

 

Stück von

PHILIPP SONNTAG

 

1 D, 2 H / 2 Dek.

UA frei

 

Daniel hält sich für einen großen Künstler, der über allem steht, aber einstweilen quält er nur seine Freundin Yvonne mit einem sadistischen „Spielchen“, dass er sich vor die U-Bahn stürzen will und sich von Yvonne in letzter Sekunde retten lässt. Er quält sie aber auch mit übergriffigem, offenbar noch schlechtem Sex, beschimpft sie ständig als Spießerin, will sie „zum Spaß“ sogar ermorden. Sie weint zwar, liebt Daniel aber derart abgöttisch und devot, dass sie sich alles gefallen lässt. Ein richtiges Ekelpaket und sein williges Opfer. Als Daniel eine Band gründen will, deren Stil Trash ist, deren Equipment aber vom Besten sein muss, braucht er dringend Geld. Er verführt Klaus, den biederen BVG-Kassenwart, eine Unterschlagung zu begehen. Klaus lässt sich darauf ein, weil er eine Chance als E-Piano-Spieler in der Band wittert, und wohl auch aus Verliebtheit in Yvonne. Als das Geld in die Kasse zurück muss, hat Daniel es natürlich nicht. Die Band war ein Flop, keine Einnahmen, Daniel amüsierte sich aus wehleidiger „Verzweiflung“ in Italien. Klaus kommt in U-Haft. Yvonne legt sich nun aber doch ins Zeug. Wenigstens ein Teil des Geldes findet sich, weil Daniel das Equipment nur angezahlt hat. Den Rest will Yvonne auftreiben. Und die Quälereien von Daniel funktionieren auch nicht mehr ganz so. Zum Schluss springt Daniel vor die U-Bahn – und Yvonne rettet ihn diesmal nicht mehr.

 

 

  

 

NEU

MStoltze1ANWÄLTE UND ANDERE GAUNER

 

Komödie von

MATTHIAS STOLTZE

 

2 D, 4 H / 1 Dek.

UA frei

 

Anna und Patrick stecken mitten in ihren Hochzeitsvorbereitungen. Doch als Anna von einem Stripper erpresst wird mit einem Foto, das sie in einer Knutscherei zeigt, und Patricks reichlich wegen Hochstapelei vorbestrafter Vater Fitz aufkreuzt, wird es brenzlig. Zumal Patrick auch in die Anwaltskanzlei von Annas Vater einheiraten will. Und dann gelingt es dem charmanten Betrüger Fitz auch noch, sich glaubhaft als Star-Anwalt auszugeben. Patricks Vertuschungen der väterlichen Sünden schlagen turbulent zurück.

 

 

 

NEU

KOMM LIEBLING, WIR KILLEN DEINE FRAUStroebele Stefanie Portrait

 

Eine kriminelle Ehekomödie von

STEFANIE STROEBELE

 

3 D, 1 H / 2 Dek.

 

Frank, Geschäftsführer der Firma seiner Frau Anne, gerät in die Fänge seiner attraktiven, intriganten Sekretärin Isabel. Die Leidenschaft verdreht ihm den Kopf, das Paar plant, Anne zu ermorden, damit Frank die Firma erben kann. Doch ein grotesker Zufall und Isabels Übereifer lassen die Intrige auffliegen und Anne holt ihrerseits zum Gegenschlag aus. So mausert sie sich zur erfolgreichen Geschäftsfrau, die nicht nur die Konkurrenz schluckt, sondern auch ihre Eigenständigkeit als Frau zurückgewinnt.

 

 

 

NEU

NICHT OHNE ELTERNSébastien Thiéry

(Momo)

 

Komödie von

SÉBASTIEN THIÉRY

 

Deutsch von Gerda Poschmann-Reichenau

2 D, 2 H / 2 Dek.

UA 01.09.2015 Théâtre de Paris

DSE frei

 

Eines Abends, als sie nach Hause kommen, entdecken Herr und Frau Prioux mit Erstaunen, dass ein gewisser Momo bei ihnen eingezogen ist. Momo ist zu seinen Eltern zurückgekehrt, um ihnen zu verkünden, dass er heiraten wird. Prioux‘s, die noch nie Kinder hatten, sind verblüfft ... Vor allem, da alles danach aussieht, als sei Momo ihr Sohn. Ist Momo ein pathologischer Lügner? Ein Manipulator? Haben Prioux’ vergessen, dass sie ein Kind hatten?

 

 

 

NEU

InderBank

(Cochons d‘Inde)

 

Stück von

SÉBASTIAN THIÉRY

 

Deutsch von Gerda Poschmann-Reichenau

2 D (Doppelbesetzung), 3 H oder 3 D / 2 H (Doppelbesetzung) / 1 Dek.

UA 16.01.2008 Théâtre Hébertot, Paris

DSE frei

 

Ein Kunde, der nur etwas Geld abheben will, findet sich mit dem ebenso höflichen wie unerbittlichen Schalterbeamten im Schalterraum einer Bank eingesperrt. Nach und nach findet er heraus, dass die französische Bank von den Indern gekauft wurde und man nun sein Dossier prüft, weil er sich des Kastenwechsels schuldig gemacht hat: Während sein Vater einfacher Tischler war, ist er selbst im Immobiliengeschäft und hat das - so wird errechnet - 64fache Einkommen dessen, was ihm seiner Herkunft nach zusteht. Nach einem Tag und einer Nacht als Gefangener im Schalterraum und einigen verstörenden Zwischenfällen muss er machtlos mitansehen, wie seine einbestellte Mutter alle Angaben bestätigt. Schließlich tritt der Direktor der Bank of India auf. Er spricht nur indisch und verkündet das „Urteil“: Der Kunde muss mit denen teilen, die nichts haben. Als der Kunde versucht, dagegen zu argumentieren, erklärt der Inder, er sei Gott. Als Beweis lässt er Schinken regnen. Eingeschüchtert gibt der Kunde nach und stimmt zu, nur ein 64stel seines Vermögens zu behalten. Beim Hinausgehen bittet er, wenigstens einen Schinken mitnehmen zu dürfen.

 

Ausgezeichnet mit dem Prix Barrière in 2008 und zwei Prix Molières in 2009 (Meilleur comédien für Patrick Chesnais und meilleure pièce comique)

 

 

 

NEU 

LEERE WÄNDETHEOBALT Gerold

 

Stück von

GEROLD THEOBALT

 

2 D, 3 H / var. Dek.

UA frei

 

Mark Flemming, eigentlich von Beruf Börsenmakler, versucht sich seit dem großen Crash 2007 als „Art Consultant“. Zunächst war er erfolgreich und von den wichtigen Ausstellungen zwischen Miami und New York City nicht mehr wegzudenken. Zusehends lebte er aber über seine Verhältnisse und verschuldete sich. Da kommt ihm die Begegnung mit dem amerikanischer Milliardär Steve Wakeman und dessen Frau Jane gerade recht. Er und seine Frau Monique, Kunsthistorikerin, freunden sich mit ihnen an. Zunächst vermittelt Mark ihnen teure Gemälde, und stellt Preise in Rechnung die weit über dem eigentlichen Auktionspreis liegen. Wakeman, der unheilbar krank ist, vertraut Flemming, obwohl ihn sein Anwalt warnt. Als sich keine leeren Wände mehr im Haus der Wakemans finden und sie keine Kunst mehr kaufen wollen, lässt sich Mark Flemming etwas neues einfallen, um weitere Millionen zu kassieren: er vermittelt ihm teure Rennpferde.

Das fragile Glück der Flemmings, erkauft mit vorgetäuschter Freundschaft, gefälschten Rechnungen und verdeckten Provisionen, ist ein eiskalter Betrug an dem sterbenskranken Mann, der Mark Flemming sein vollstes Vertrauen entgegenbrachte.

 

 

 

 

NEU

DAS LEBEN IST EIN FEST

 

Komödie

nach dem gleichnamigen Film von

ERIC TOLEDANO und OLIVIER NAKACHE

 

Bühnenfassung von STEFAN ECKEL

5 D, 10 H, Statisten, Band (Mehrfachbesetzung) / 1 Dek.

UA frei

 

Kann einem Hochzeitsplaner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hoch- zeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurz- fristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt!

Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus – routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit im Garten eines herrschaftlichen Landschlosses, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte. Als der Abend zunehmend aus dem Ruder läuft, beschließt Max, seinen Job an den Nagel zu hängen und seine Firma zu verkaufen. Oder kann sich völliges Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden?

 

  

  

NEU

VITAMIN-C-VERGIFTUNG IN AMSTERDAMWoll dieter

oder: Die Geschichte von dem Mann, der nur eine Geschichte hatte

oder: Der Triumph der Phantasie

 

von

DIETER WOLL

 

Ein grotesker Monolog unter Mitarbeit von Wolfgang Müller

1 H / 1 Dek.

 

Was hat »Applaus« mit »Laus« zu tun? Nichts? Das täuscht! Wie eigentlich alles, was die Menschheit zu wissen glaubt. Ein Mann ist irgendwie übriggeblieben. Nach einer durchzechten Nacht oder der Explosion des Universums.Er weiß es nicht. Er redet sich Gesellschaft herbei, redet um sein Dasein.

Scheinbare Belanglosigkeiten führen ihn zu größten Katastrophen, unscheinbareWörter fügen sich zu weltbewegenden Ereignissen, leicht dahin erzählte Episoden enden in bahnbrechenden Erkenntnissen. Und alles hat seinen verhängnisvollen Anfang genommen in Amsterdam, mit einer Vitamin-C-Vergiftung. Der Mann hangelt sich durch seine Erinnerung und beweist, dass kein historischer Stein auf dem anderen bleibt, wenn man den Blickwinkel nur weit genug verdreht und dann ganz genau hinsieht.

 

 

 

NEU

MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN

 

Bühnenadaptation

von STEFAN ZIMMERMANN

 

(Tragik-) Komödie nach dem gleichnamigen Buch

von SALIYA KAHAWATTE

 

2 D, 4 H

 

Mit 15 Jahren verliert der Deutsch-Singhalese Saliya Kahawatte innerhalb von Monaten einen Großteil seines Augenlichts. Die Ärzte sagen, dass er eines Tages völlig blind sein wird. Er soll die Schule verlassen und in die Blindenwerkstatt, er aber träumt von Abitur, Studium und selbstbestimmtem Leben. 15 Jahre lang verschweigt er seine Behinderung, um in der Welt der Sehenden Karriere machen zu können. Fingerspitzen, Ohren und seine Intuition ersetzen seine Augen. Doch eines Tages muss er zugeben, dass seine Welt fast nur aus Schatten besteht…

 

Ein Spiel der Erinnerung! Tragisch und komisch zugleich. Beglückend, weil es immer ein Morgen gibt, immer eine Entwicklung. Weil die größten Katastrophen sich als Schwierigkeiten entpuppen, die überwindbar sind. Jede Überwindung kostet Kraft, gibt aber Stärke.

Ein unterhaltsames Stück mit einer unüberhörbaren Botschaft, die Mut machen kann, wenn man sich in einer schwierigen Situation befindet oder eine solche gerade hinter sich hat.

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben
Datenschutzrechtliche Hinweise | Impressum | Disclaimer

© 2019
AHN & SIMROCK Bühnen und Musikverlag GmbH
Hamburg
Um unsere Webseite ahnundsimrockverlag.de optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK