"Wir brauchen Geld! Aber wer will schon eine alte, schrumpelige Schachtel im Fernsehen sehen? In diesem Scheiß-Showgeschäft darf man einfach nicht alt werden. – Aber das ist es! Wir müssen an ihrem Comeback arbeiten!

 

 

 

ZWISCHEN HAPPY Zwischen Happy u. End Stuttgart 2web

UND END

 

Komödie von

CORDULA POLSTER und NICI NEISS

 

2 D, 3 H / 1 Dek

UA 05.10.2018 Theaterschiff Stuttgart

 

 

Zwischen Happy u. End Stuttgart 1webSie war die Königin der Heimatfilm-Schnulzen, die Sexbombe der Kult- Serien, der stimmgewaltige Schlagerstar! Heute pfeift Rosa Baumann aus dem letzten Loch und spielt nur noch vor ihrem Krankenpfleger Manu die Dramaqueen. Wenn aber nach 20 Jahren Familienzwist, das in Not geratene Schwesterherz Hedi um Asyl bittet, läuft Rosa noch einmal zur alten Höchstform auf.

 

In der skurrilen Alten WG verpassen die beiden „Golden Girls“ keine Gelegenheit für durchtriebene Späße und lustvolle Boshaftigkeiten, bis plötzlich der Gerichtsvollzieher klingelt. Jetzt heißt es gemeinsam den Karren aus dem Dreck ziehen! Wie wär´s mit einem Bankraub? Oder doch lieber ein TV Comeback in einer Castingshow? Rollatoren Akrobatik im Tütü? Jodelrap mit Stützstrumpf HipHop?

 

Vorhang auf für zwei, zum Brüllen komische, alte Ladies

 

und das sagte die Presse zur UA in Stuttgart:

 

Das LachZwischen Happy u. End Stuttgart 3weben drang bei der Premiere von „Zwischen happy und End“ […] sicher bis über den Neckar hinaus […] Eine Komödie, die letztlich davon lebt, dass sie auf sehr viel Situationskomik und Slapstick setzt, bei der das große Ganze den Rahmen bietet für viele kleine Gags und Pointen. Manchmal derb, manchmal auch feiner beharken sich die Schwestern, tragen ihre Konflikte aus und müssen doch gemeinsam eine Lösung für ihre dringenden Finanzprobleme finden.“ (Ludwigsburger Kreiszeitung)

 

„Stück schräg, absurd und auch sehr amüsant. Das ist vor allem der Mitautorin Nici Neiss zu verdanken, die selbst die Diva Rosa als herrische und dauersarkastische Grantlerin gibt. Neiss hat eine umwerfende Bühnenpräsenz, jede Bewegung stimmt bei ihr. Schon ihretwegen lohnt es sich, im Theaterschiff vorbeizuschauen. Richtig Spaß macht auch, dass dieses Stück bisweilen geradezu halsbrecherisches Körpertheater zeigt.“ (Stuttgarter Zeitung)

 

 

 

Fotos © Kalle Kalmbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben
Datenschutzrechtliche Hinweise | Impressum | Disclaimer

© 2018
AHN & SIMROCK Bühnen und Musikverlag GmbH
Hamburg
Um unsere Webseite ahnundsimrockverlag.de optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK