"Ein intellektueller Feydeau

 

WUNDERWunder Bares Europa 5

 

BARES

 

EUROPA

 

 

(In the Club)

 

Farce von

Richard Bean

 

Deutsch von Axel C. Mangold

4 D, 4 H, Stat. / Einheitsdekoration

UA 02. August 2007 Hampstead Theatre, London

DSE 06. Oktober 2017 Landestheater Memmingen

 

Philip Wardrobe ist Minister des Europäischen Parlaments in Straßburg und lebt dort auf Kosten des euröpäischen Steuerzahlers ein angenehmes Leben. Heute allerdings kann er sich vor Terminen kaum retten. Die Türkei in die EU schwindeln, eine hartnäckige Feministin abwimmeln, Parlamentspräsident werden und nachmittags die Freundin schwängern sind dabei nur einige seiner abenteuerlichsten Tagespunkte. Als dann auch noch ein Schweinezüchter aus Yorkshire, ein Koffer voller Geld und ein Kontrolleur der Anti-Betrugs-Behörde OLAF dazukommen, ist es mit dem ruhigen Leben endgültig vorbei.

 

Wunder Bares Europa 3In aberwitziger Manier entfaltet sich eine Politsatire voll schwarzen Humors, die politisch völlig unkorrekte Fragen aufwirft. Wohin mit einer Feministin, die man eigentlich nicht will? Wie wird man Parlamentspräsident? Wie versteckt man einen Koffer voller Geld? Welche Hausmittel sorgen garantiert für Nachwuchs?

 

Richard Beans gewohnt tiefschwarzer Humor wirft einen Blick hinter die europäische Kulisse, der manchem sauer aufstoßen wird. Gewohnt respektlos und hoch explosiv entsteht dabei ein brisantes aber urkomisches und spannendes Stück zur aktuellen Europapolitik.

 

 

Und das sagte die Presse zur UA:

 

"Wenn Sie sich dieses Jahr nur eine Politsatire ansehen, sorgen Sie dafür, dass es WUNDER BARES EUROPA wird." (THE NEW CULTURE FORUM)

 

Wunder Bares Europa  110"Gibt es eine bessere Kulisse für eine Farce als das Europäische Parlament? Richard Beans neues Stück führt überzeugend den Beweis für die Annahme, dass nicht. Es sollte Fans der Farce und Europaskeptiker gleichermaßen begeistern [...] Bean nutzt die Mechanismen der Farce mit einfach atemberaubendem Geschick. Jedes erdenkliche Mittel, vom frenetischen Türenknallen über kompromittierende Situationen mit Sexspielzeug bis hin zu Verwechslungen, wird zu komischen Effekten entfaltet." (Andrew Haydon)

 

"Vom außergewöhnlich lustigen Beginn an vollgepackt mit tollen Witzen und komischen Situationen [...] Es kommt nur selten vor, dass man im Theater zwei Stunden reines Vergnügen genießt, selbst wenn man oft dorthin geht. Dieses Stück ist bestes Handwerk, gut geschrieben und witziger als alles, was man derzeit auf der Bühne sehen kann. ›In the Club‹ wird zweifellos ein Muss im Bereich der Komödie 2007." (The British Theatre Guide)

 

Und das sagte die Presse zur DSE in Memmingen:

 

Wunder Bares Europa  82"Wunder Bares Europa ist eine gelungene, wirklich lustige Komödie. Ohne eine Wertung abzugeben und mit einem hoch aktuellen Thema versehen, begeisterte das hervorragend spielende Ensemble im großen Haus. Ein absolut empfehlenswertes Stück." (Lokale Zeitung Memmingen)

 

"Erfolgsautor Bean blickt brisant und höchst unterhaltsam hinter die Kulissen einer Europapolitik von Verträgen, Deals und Institutionen. Während die Idee Europa bröckelt, sich die politischen Ränder radikalisieren und die Mitte umso heftiger um ihre Lebensentwürfe kämpft, plädiert „Wunderbares Europa“ subtil für den gesunden Menschenverstand." (Augsburger-Allgemeine)

 

 

 
 
 

Foto © Forster

drucken nach oben
Datenschutz | Impressum | Disclaimer

© 2017
AHN & SIMROCK Bühnen und Musikverlag GmbH
Hamburg