PRODUKTIONEN UNSERER STÜCKE  Eine Auswahl

 

 

 

MISERYMISERY NY 02a

 

Stück von

WILLIAM GOLDMAN  

 

Deutsch von Hagen Horst

1 D, 2 H / var. Dek.

UA 15. November 2015 Broadhurst Theatre, New York

 

Nach einem beinahe tödlichen Autounfall kommt ein weltberühmter Romanautor in einem ihm fremden Haus zu sich und befindet sich in der pflegerischen Obhut eines vernarrten Fans. Als aber ihre Liebe für seine Schriftstellerei zu einer gefährlichen Zwangsvorstellung wird, erkennt er, dass er seine größte Geschichte noch schreiben muss: Wie kann er nur lebend aus ihrer Fürsorge entkommen?

Diese Fassung wurde für den Broadway vom zweifachen Oscar®-Preisträger William Goldman adaptiert und basiert auf dem Klassiker von Stephen King.

 

 

 

 

EINE COUCH IN NEW YORK Couch 2

(Un divan à New York)

 

Komödie von

CHANTAL AKERMAN

 

nach dem gleichnamigen Film aus dem Französischen für die Bühne bearbeitet

von Gerda Poschmann-Reichenau

2 D, 3 H (Mehrfachbesetz.), 1 Hund / Simultandekoration

UA 16.01.2015 Komödie im Marquart, Stuttgart in Koproduktion mit der Komödie im Bayerischen Hof, München, Pr. 24.06.2015; Tournee: 2014/15 Münchner Tournee; 30.04.2015 Fritz-Rémond-Theater im Zoo, Frankfurt

 

Der sachlich-kühle Psychoanalytiker Henry Harriston aus Manhattan und die ebenso attraktive wie chaotische Tänzerin Béatrice Saulnier aus einem populären Pariser Viertel tauschen über eine Zeitungsannonce ihre Wohnungen. Dass sie einander kennen lernen, ist dabei nicht vorgesehen. Doch in der Welt des jeweils anderen wachsen nach und nach gegenseitiges Interesse und Faszination. Schließlich kreuzen sich ihre Wege in fast magischer Weise, und Henry landet inkognito auf der Couch seiner eigenen Praxis, wo Béatrice in die Rolle seiner Urlaubsvertretung geschlüpft ist.

 

 

 

 

UTOPIA

(The Mentalists)

 

Komödie von

RICHARD BEAN 

 

Deutsch von Alexander C. Mangold und Regina Hellmich

2 H / 1 Dek.

UA 2002 National Theatre, London

DEA 13. Oktober 2017 turbine theater, CH-Langnau am Albis

 

Zwei Männer sind in einem kargen Hotelzimmer im Finsbury Park verschanzt. Ted hat einen Masterplan, um die Welt zu revolutionieren - mit der Hilfe seines besten Freundes Morrie und dessen verlässlicher Videokamera könnte er diesen einfach weltweit verbreiten! Aber Morrie beginnt zu ahnen, dass Ted in Schwierigkeiten ist, als sich unbezahlte Rechnungen und kryptische Telefonate häufen. Konfrontiert mit der dunkleren Seite ihrer einzigartigen Beziehung, sehen die Freunde einander in einem neuen Licht. So entwickeln sich die Dinge, während sich der Druck in einer urkomischen und berührenden Geschichte von Freundschaft und utopischen schief gegangen Visionen steigert.

 

 

 

 

MÄNNERPHANTASIENMännerphantasien

(The Happiness of Lewis)

 

Komödie von

SAM BOBRICK

 

Deutsch von Hagen Horst

3 D, 1 H / 1 Dek.

Pr. 27.03.2017 TalTon Theater, Wuppertal

 

Lewis leistet sich drei Frauen: Emma für die Küche und als Mutter, Xenia fürs Bett und Sarah für gesellschaftliche Verpflichtungen. Aber was ihn glücklich macht, stellt die Frauen nicht zufrieden. Sie drängen auch in die Bereiche der jeweils anderen. Nach und nach verschieben sich die Kompetenzen. Zuletzt proben die Frauen den Aufstand und Lewis sucht das Weite. Nach einem Jahr besucht er sie noch einmal...

 

 

 

 

DIE SUCHE EINES SOHNES Sheldon

NACH DEM GLÜCK SEINER MUTTER

(The Outrageous Adventures of Sheldon & Mrs. Levine)

 

Komödie von

SAM BOBRICK und JULIE STEIN

 

1 D, 1 H / 1 Dek.

Pr. 15.10.2015 Theaterfreispiel, Heilbronn

 

Sheldon hat sich von seiner Mutter losgesagt, weil er ihr die Schuld am Scheitern seiner Ehe gibt, und ist nach Kalifornien verschwunden. Doch vor der Mutterliebe gibt es kein Entrinnen: Hartnäckig verfolgt die Witwe ihren Sohn mit Briefen, bis ihre Korrespondenz zu einem Dialog der Abrechnung wird, in dessen Verlauf der Spieß auch umgedreht wird. Zuletzt liegt Mrs. Levine bei ihrem Sohn auf der Couch.

 

 

 

 

NICHTS FÜR UNGUT Nichts für ungut-Winterthur 0293

(No hard Feelings)

 

Komödie von

SAM BOBRICK und RON CLARK

 

Deutsch von Wolfgang Spier

3 D 5 H/ Var. Dek.

Pr. 19.07.2013 Sommertheater Winterthur


 

Im Mittelpunkt dieser temporeichen Komödie steht George Barlett. Eigentlich ist er ein beneidenswerter Mann: Als erfolgreicher Geschäftsmann verdient er viel Geld, in seiner Ehefrau hat er eine perfekte Partnerin gefunden. Glänzender Höhepunkt und Ausdruck seiner sozialen Stellung und seines Glücks: er hat seiner Tochter eine Heirat ausgerichtet, wie sie heute nur noch selten gefeiert wird. Und gerade diesen Tag wählt Roberta, um ihm mitzuteilen, daß sie ihn verläßt. George ist fassungslos. Nach einem vagen Selbstmordversuch durch Verweigerung der Nahrungsaufnahme während einiger Stunden reagiert George. Er beginnt Nachforschungen anzustellen, weshalb Roberta ihn verlassen hat. Entsetzt muß er feststellen, daß sie ihn wegen eines Mannes verlassen hat, der um einige Jährchen jünger ist als er. Was ihn jedoch noch heftiger trifft ist die Tatsache, daß Jimmy nur ein gewöhnlicher Kellner und natürlich viel viel ärmer ist als er. Um aber all dem noch die Krone aufzusetzen: er ist griechischer Abstammung.

 

Das ist zuviel für George, er versteht die Welt nicht mehr, er sieht sich in seiner Ehre, seinem sozialen Status lächerlich gemacht und verhöhnt. Das kann er sich nicht bieten lassen, und so versucht er mit allen Mitteln -und die sind meistens alles andere als fair - Roberta zurückzugewinnen. Er mischt sich in das Leben der beiden ein, tyrannisiert sie und dreht durch, als er erfährt, daß Roberta ein Kind von Jimmy erwartet.

 

 

 

 

ALLES BÖSE ZUM GEBURTSTAG

 

Komödie von

FOLKER BOHNET und ALEXANDER ALEXY

 

2 D, 5 H / 1 Dek.

UA 18.1.2001 Contra-Kreis-Theater, Bonn

Das Stück wird ab sofort vom AHN & SIMROCK VERLAG vertreten 

 

Eigentlich soll es ein Festtag werden: Vater Richard wird 80 und zahlreiche Gäste haben sich angesagt. Doch offenbar hat sich der rüstige Alte noch gar nicht richtig auf seinen Jubeltag eingestellt. Nichts ist vorbereitet. Während seine Lieben nun in Windeseile das Büffet für die Gäste organisieren, lässt der Alte die Bombe platzen: Er hat eine faszinierend junge Dame kennen gelernt ...

 

 

  

 

EIN OSCAR FÜR EMILYBild 4 Goldj Bohnet Grothum von Dietrich Dettman website

 

Komödie in drei Akten von

FOLKER BOHNET und ALEXANDER ALEXY

 

1 D, 2 H / 1 Dek. 

UA 2010 Theater im Rathaus Essen

Nachspielproduktionen:

Tourneeproduktion Konzertdirektion Landgraf 2011/12, 2013/14 Gastspiele Theater im Rathaus, Essen, Schlosspark Theater, Berlin, Nachspielproduktion Helmut Förnbacher Theatercompany, Bottmingen 2012/13; Pr. 21.02.2014 Salon Theater, Taunusstein. 

Auslandslizenzen: Polen, Türkei, Belgien; 26.05.2015 Bez Zabradli-Theater, Prag, Tschechien

Französische und flämische Übersetzungen in Vorbereitung. Eine englische Übersetzung liegt vor.

 

Emily und Henry sind seit 45 Jahren verheiratet. Schon lange hoffen die beiden Schauspieler auf die angemessene Würdigung ihres Lebenswerks. Beim nervösen Warten auf die Oscar-Verleihung schwelgen sie in Erinnerungen, zitieren Weltliteratur und diskutieren über die Garderobe. Der junge Mann vom »mobilen Lunchservice« ist das Publikum, das sie so sehr brauchen. Doch er deckt mit hartnäckigen Fragen ihre Lebenslüge auf.

 

Und das sagt die Presse:

 

"Zwischen Schein und Sein: Caroline Felber und Dieter Mainka spielen in der feinfühligen Inszenierung von Schlueter sympathisch und warmherzig. Auch die sarkastischen Dialoge haben nichts Verletzendes oder Boshaftes, sondern sind liebenswürdige Kabbeleien und Geplänkel eines Paares, das sich mit theatralischen Streitereien und Lästereien den monotonen Alltag und das Altwerden erträglich macht. Man erlebt also das Traumgespann zweier wunderbarer Schauspieler, die einerseits einen heiteren, amüsanten und ehrlichen Schlagabtausch vorführen und köstlich pathetisch großes Welttheater zitieren, andererseits auch die traurigen, tragischen Momente und Geständnisse glaubhaft machen. Frischer Wind und dramatischen Schwung bringt Reto Ziegler als jungenhafter, liebenswerter Jeff vom Lunch-Service ins Spiel. Denn er ist derjenige, der die trügerische Familienfassade aufbricht, sich als Enkel entpuppt und auf abenteuerliche Weise Emilys Wunschtraum vom Oscar erfüllt – in einer originellen Schlusspointe. " (Badische Zeitung)

 

 

 

 

LIEBESLÄNGLICH

 

Komödie von

FOLKER BOHNET und ALEXANDER ALEXY

 

3 D, 3 H / 1 Dek.

UA 13.12.2008 Kleines Theater, Bonn-Bad Godesberg

Neufasssung. Das Stück wird ab sofort vom AHN & SIMROCK VERLAG vertreten

 

Zwei Ehefrauen hat der berühmte Krimi-Autor Ilja Bachmann schon durch tödliche Unfälle verloren. Und beide Male konnte er sein Vermögen durch die Ausschüttung der Lebensversicherungen beträchtlich aufstocken. Nun schickt er sich an, eine dritte Ehe einzugehen. Die Versicherungsgesellschaft würde ihm zu gern nachweisen, dass die beiden verstorbenen Gattinnen durch Mord aus dem Leben schieden. Zur Eheschließung im Standesamt schleust sie einen Versicherungsagenten ein. Er soll die Unfälle aufklären.

 

 

 

 

DIE AUSTER

(L’Huître)

 

Komödie von

DIDIER CARON

 

Deutsch von Thomas Stroux

2 D, 2 H / Einheitsdekoration

UA 01.03.2008 Théâtre Tète d’Or, Lyon

DSE 19.02.2016 Kleines Hoftheater, Hamburg; 02.07.2016 Sommerspiele Grein, Wien

 

Seit Viviane vor Jahren mit einem Italiener geflirtet hat, ist ihr Mann Bernhard grundlos eifersüchtig. Als Rentner frönt er nur seinem Hobby. Bernhard findet wiederholt den Namen Olivier im Terminkalender seiner Frau. Nun ist Schluss mit Lustig. Er geht zum Gegenangriff über, erfindet selber eine Geliebte namens Cindy und stellt seine Frau vor die Tatsache, dass er sie wegen einer Jüngerin verlassen wird. Viviane durchschaut das Spiel und spielt mit. Als sie von Bernhard allerdings einen Beweis für die Liebhaberin möchte, engagiert der eine drittklassige Schauspielerin.

Beim ersten Treffen mit Viviane macht Cindy alles falsch, was man nur falsch machen kann. Die Ehefrau genießt das Spiel und teilt ihrerseits gewaltig aus. Bernhard schäumt vor Eifersucht. Er will sichtbare Beweise und man verabredet sich zu viert zum Apéritif. Der Abend wird eine Gratwanderung von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen. Bernhard will der Sache aber ein Ende machen und geht zu Olivier, um ihn darüber aufzuklären, dass das alles nur ein Spiel und Erfindung war. Das Gezänk der Alten geht aber weiter, da reißt Olivier und Cindy der Geduldsfaden, beide verlassen mit einem Wutausbruch die Szene. Endlich begreift das alte Ehepaar, dass beide den Bogen überspannt haben und beschließt einen Neuanfang als ob sie sich gerade erst kennengelernt haben.

 

   

 

 

HELDEN ZEUGEN

 

Eine Reproduktionskomödie von

JOHN VON DÜFFEL

 

2 D, 2 H / var. Dek.

UA 18.01.2019 Bürgerhaus Unterföhring, theaterlust München, Tournee

 

Für die meisten der ungewollt kinderlosen Paare führt der Weg in eine Kinderwunschklinik. Hier ist jede einzelne Phase der Fortpflanzung technisch beeinflussbar und kann damit gezielt optimiert werden. Keine andere medizinische Technik hat auf so breiter Ebene unmittelbare gesellschaftliche Konsequenzen: Lebensplanung, Familienmodelle, Geschlechterrollen, bis hin zu einem abgeleiteten Recht auf Fortpflanzung. In dieser Situation befindet sich das Paar Michael und Michaela, als es eine Kinderwunschklinik aufsucht, um endlich das ersehnte Kind zu bekommen. Ihnen stellt sich die Frage, ob sie nicht doch lieber ein Kind adoptieren sollten, und wie oder wer beeinflusst und kontrolliert, wer da geboren wird? Komödiantisch verpackt, deckt diese Komödie die Zwänge auf, die mit dieser Form der Freiheit der Lebensgestaltung einhergehen und hinterfragt, ob man diese überhaupt noch aushalten kann.

 

 

 

 

WAS WAHR WAR2 Was Wahr War web

  

Stück von

MICHAEL ENGLER

 

2 D / variable Minimaldekoration

UA 15.11.2013 Theater K, Aachen; Pr. 24.02.2018 Kulturwerk MSH, Lutherstadt Eisleben 

 

Was hat die Wahrheit mit der Wirklichkeit zu tun? Ist der Mensch, der man heute ist, verantwortlich für Dinge, die in der Vergangenheit geschehen sind? Wem nutzt die Wahrheit? Um diese Fragen geht es bei einem anfänglich harmlosen Interview, das die Journalistin Simone Wiegand mit der Unternehmerin Evelyn Schönfeld führt. Mit psychologischen und rhetorischen Tricks versucht die Journalistin, die Wahrheit hinter der Maske der sympathischen Unternehmerin zu erkunden. Es beginnt ein riskantes Spiel mit Wörtern, Täuschungsmanövern und Vertrauensbrüchen.

 „Was wahr war“ ist ein sehr aktuelles Stück, das die Frage aufwirft, wie weit wir gehen dürfen, wenn wir wissen wollen, was wahr war.Ein psychologisches Portrait zweier Frauen, die das Spiel mit Wörtern, Macht und Emotionen beherrschen und doch von ihren Gefühlen getrieben werden.


 

"Lange hat sie nach einem Stück für zwei Frauen gesucht. Konfliktreich, wahr und heutig sollte es sein – und natürlich interessant. „Das war gar nicht so einfach“, erzählt Mona Creutzer im Theater K. Wunderbarerweise gibt es aber gute Texte, die noch ihren Weg zur Bühne suchen. So stieß sie auf das Stück „Was wahr war“ von Michael Engler, das sich als „spannend, fast wie ein Krimi“ erwies.

… So kommt jetzt mit „Was wahr ist“ eine Uraufführung ins Theater K, der Autor wird dann, am 15. November, anwesend sein. Seine Vielseitigkeit hat er schon längst bewiesen, zum Beispiel als Kinder- und Jugendbuchautor, als Grafik-Designer, Comiczeichner oder Hörspielautor. Das psychologische Porträt zweier Frauen wird von Mona Creutzer und Eva Weißenböck mit scharfem Griffel gezeichnet.

Creutzer spielt die erfolgreiche Unternehmerin Evelyn Schönfeld, Weißenböck die neugierige Journalistin Simone Wiegand, die bei ihren Recherchen auf eine interessante Spur trifft. Es scheint eine brisante Geschichte zu sein, die zwar 20 Jahre zurückliegt, aber für die Journalistin könnte sie die „ganz große Story“ werden.

Das anfänglich harmlose Interview wird zur versteckten „Befragung“, zu einem riskanten Spiel mit Leserkommentare gebrochenem Vertrauen und listiger Täuschung. Kann man überhaupt den Stab über jemanden brechen, der etwas in seiner Jugend getan hat, was er heute als reifer Mensch niemals tun würde? „Das Stück ist schnell und direkt“, weiß Mona Creutzer, „da hört man keine Kunstsprache“. „Ein fein gewebtes Netz“ werfe die Journalistin aus, sagt Eva Weißenböck über ihre Rolle…" (Aachener Nachrichten)

 

 

  

 

Noch einmal aber besser 4NOCH EINMAL, ABER BESSER

 

Komödie von

MICHAEL ENGLER

 

2 D, 2 H / 1 Dek.

UA 30.05.2014 Theater an der Kö, Düsseldorf; Nachspielproduktion Pr. 22.09.2015 Grenzlandtheater, Aachen

 

Früher waren sie arm, aber glücklich. Jetzt leben Thomas und Vera im Luxus, weil er mit gefälligen Romanen gut verdient. Ihre Beziehung ist allerdings am Ende, Vera will die Scheidung - und die Hälfte des Vermögens. Die Situation eskaliert, als zwei Anwälte auflaufen. Doch ein Unfall ändert alles: Thomas verliert das Gedächtnis, fühlt und benimmt sich wie ein Jugendlicher und beginnt quasi noch einmal von vorn - auch mit Vera. Eine romantische Komödie, in welcher der Protagonist darf, was sich wohl so mancher wünscht: Noch einmal ganz von vorn anfangen und alles besser machen.

 

„Noch einmal aber besser“ ist eine Komödie mit gutem Unterhaltungswert. Detlef Altenbeck hat sie insgesamt süffig inszeniert. Die vier Schauspieler (Viola Wedekind, Jacques Breuer, Kerstin Gähte und Lutz Reichert (zwei echte Ehepaare im wahren Leben), sind allesamt Boulevard-Profis und verstehen ihr Handwerk vorzüglich. Bei der Premiere ließ sich das vergnügte Publikum mitreißen und spendete ausgelassenen Beifall.“ (Rheinische Post, Regina Goldlücke)

 

"Das ist ein wunderbar spritziger Saison-Abschluss. Kräftig beklatschte Premiere im Theater an der Kö für die letzte Inszenierung der Spielzeit. "Noch einmal, aber besser" erzählt die Geschichte von Thomas (Lutz Reichert), der nach einem Unfall sein Gedächtnis verliert und seiner Frau Vera (Kerstin Gähte) noch einmal neu begegnet. Eine intelligente Sommerkomödie.” (Bild)

 

"Diese Komödie hat Biss. Sie ist intelligent, turbulent, skurril und manchmal erschreckend realistisch. Euphorischer Applaus für eine unterhaltende und flott inszenierte Komödie." (Aachener Nachrichten) 

 

 

 

 

PAULETTEPaulette 0068

 

Komödie nach dem gleichnamigen Film von

JÉRÔME ENRICO, BIANCA OLSEN, LAURIE AUBANEL, und CYRIL RAMBOUR

für die Bühne adaptiert von Anna Bechstein

 

4 D, 4 H, Doppelbesetzg. / var. Dek.

UA  10. März 2017 Hameln, a.gon Tourneetheater, München

Nachspielproduktion:  Pr. 30. Januar 2018 Grenzlandtheater, Aachen

 

Die Seniorin Paulette führt ein ziemlich trostloses Leben in einer Pariser Banlieue. Ihr Schicksal hat sie zu einer verbitterten Rassistin gemacht: Für Paulette sind die Ausländer an allem schuld. Ihre schmale Rente reicht hinten und vorne nicht, ein Teil ihres Mobiliars wurde bereits gepfändet. Eines Tages aber kommt die rüstige Dame auf die Idee, durch den Verkauf von Cannabis ihre Kasse aufzubessern. Bald werden Paulettes berauschend gute Haschkekse zum Verkaufsschlager - und auch sie selbst gewinnt wieder Lebensfreude. Aber die Komplikationen lassen nicht lange auf sich warten.

 

"Nicht immer politisch korrekt, aber sehr lustig". (Spiegel-Online)

"Paulette lebt, wie alle Komödien, vom Clash der Kulturen. Wie alte Frauen mit jungen Dealern umgehen, ist wunderbar zu sehen". (Berliner Zeitung)

 

  

 

 

LIEBE, LEID UND ALLE MEINE KLEIDER LLKEnsemble1front                                                                   

(Love, loss and what I wore)

 

von 

Nora und Delia Ephron

 

nach dem gleichnamigen Buch von Ilene Beckerman

Deutsch von Ella Dietrich

5 D / Einheitsdekoration

DEA 31.08.2012 Theater an der Kö, Düsseldorf

 

Kleider erzählen Geschichten, und die Frauen in diesem Stück erzählen sie dem Publikum. Von der Pfandfinder-Uniform über das von der Mutter selbstgeschneiderte Tanzstundenkleid, gestreifte Strümpfe aus Paris und den ersten Büstenhalter bis hin zum Hochzeits- und Umstandskleid: An jedem Kleidungsstück (und auch Schuhwerk und Handtaschen finden hier Erwähnung!) hängen Erinnerungen – an tiefe Demütigungen, kleine Triumphe und unvergessliche Augenblicke.

 

Mit dem Kleiderschrank ihrer Erinnerungen präsentieren und analysieren die Heldinnen dieser außergewöhnlichen Spielvorlage im Rückblick ihr Leben als heranwachsende, reifende Frauen. Mit ihren Kleidern bekommen wir ihre Geschichten erzählt, und die sind so unterschiedlich in Stoff und Schnitt wie das, was die Frauen damals trugen – mit dreizehn, zum Abschlussball, bei der Dinnerparty, zur Hochzeit… Zuletzt sind alle Damen beim Einheitsschwarz angelangt und die Enkelinnen tragen ihre Kleider und Hüte von damals zum Spielen.

 

„Jede einzelne Geschichte ist wahr, alles, was auf die Bühne kommt, ist echtes Leben – ich denke, daraus bezieht das Stück seine Kraft“, sagt Delia, die jüngere der Ephron-Schwestern, die durch Drehbücher für unvergessene romantische Komödien (u.a. Harry und Sally, Schlaflos in Seattle, e-mail für Dich) berühmt wurden. Die Tour de Force für eine rein weibliche Besetzung erzählt viel über Mutter-Tochter-Beziehungen, Schönheitsideale, Selbst-zweifel, Gewichtsprobleme und Identitäts-krisen junger Frauen – und über die Zeiten, die sich ändern wie die Moden. Humor in allen Facetten und Farben prägt das gesamte Stück, dabei ist auch Platz für kleine Tragödien (etwa der Morgenmantel der früh verstorbenen Mutter) und schrille Comedy. Monologe wechseln mit chorischen Passagen, echte Gespräche mit nebeneinander her verlaufenden Geschichten. Eine herrliche Spielvorlage, bunt und vielfältig wie ein gut sortierter Kleiderschrank.

 

Die New Yorker UA-Produktion des Westside Theatre vom 01. Oktober 2009, von der Kritik in einem Atemzug mit TV-und Kino-Blockbuster Sex and the City genannt, wurde 2010 mit einem Drama Desk Award (»Unique Theatrical Experience«) ausgezeichnet, das Stück hat mit Nachspielen in Los Angeles und Toronto auf dem amerikanischen Kontinent bereits rasante Fahrt aufgenommen.

 

und das sagte die Presse:

 

Großartig: Désirée Nick im Theater an der Kö

 

»Doch täusche man sich nicht: Bei aller entfesselten Heiterkeit geht es nur vordergründig um Klamotten. Zum Glück, denn genau das macht das Stück intelligent. In Wahrheit nimmt es die Zuschauer mit auf einen Streifzug durch die Schicksale der Protagonistinnen. Hinter deren Kleider-Geplauder verbergen sich Tragödien und Sehnsüchte, bittere Erfahrungen, schmerzvolle Demütigungen, Krankheit und Tod. Der Schluss ist sogar ziemlich starker Tobak. So wie das wahre Leben eben auch sein kann. Was übrig bleibt: eine spritzige, leichtfüßige, intelligent inszenierte und wunderbar gespielte Komödie.« (Rheinische Post, Regina Goldlücke)

 

 

 

  

EIN VOLKSFEIND20111021 3 komprimiert

  

Neufassung von  

RAINER ERLER

  

nach Henrik Ibsen

1 D, 6 H / 1 Dek.

 

Fränkisches Theater Schloss Maßbach, Spielzeit 2011/12

Tournee Theatergastspiele Kempf mit Rufus Beck, Pr. 24.09.2015

 

„Das ist das Fatale: Wir meinen es immer nur gut – mit den anderen!  Wir missionieren und unterwerfen…weil wir glauben, die rechte Wahrheit zu besitzen“ 

Ein Stück aus den Anfängen der Demokratie. Ein Stück Gesellschaftskritik. Ein Stück über zwei Themen unserer Zeit: Umweltskandal und politische Korruption. Von Ibsen blieben die Grundidee, die Fabel und die perfekte dramaturgische Konstruktion. Von Erler hinzugefügt: die Sprache von heute, der Konflikt von heute, die Figuren von heute – ein neues Stück in der Maskierung von 1899. 

Ibsens Angriff auf die gesellschaftliche Heuchelei und Selbstgerechtigkeit in der herrschenden bürgerlichen Klasse in Norwegen am Ende des 19. Jahrhunderts findet in Rainer Erler einen faszinierten und kompetenten Bearbeiter. Erler konzentriert das Stück auf den Umwelt-Skandal und den Kampf um die Öffentlichkeit, der von beiden Brüdern bis zur letzten Konsequenz ausgefochten wird.

 

„Ibsen war alles andere als ein Prediger der Grünen und keinesfalls ein Vorkämpfer für eine ökologisch heile Welt. Für den ebenso engagierten wie genialen Dramatiker war allerdings der Tatbestand einer verseuchten Heilquelle ein willkommener Vorwurf, um menschliche Konflikte aufbrechen zu lassen. Er selbst betrachtete EIN VOLKSFEIND, wie auch seine anderen Gegenwartsdramen wie „Stützen der Gesellschaft“ und „Gespenster“, als eine große Kampfansage gegen die Bürgerliche Welt, gegen die herrschende Klasse seiner Zeit, von der er sagte, sie sei von „Lebenslügen, von gesellschaftlicher Heuchelei und Selbstgerechtigkeit ganz und gar zerfressen“. (Rainer Erler) 

 

 

 

 

FAMILIE-DURCHGEKNALLT

(Barking in Essex)

 

Komödie von

CLIVE EXTON

 

Deutsch von Hagen Horst

3 D, 2 H / var. Dek.

UA 16. September 2013, Wyndham's Theatre London

DSE 17. April 2015 Leo Theater, Ennepetal

 

Algie Packer hat sieben Jahre wegen Bankraub im Gefängnis gesessen. Es ist der Tag seiner Entlassung, und es gibt nur ein Problem. Seine Mutter Emmie und seine Schwägerin Chrissie haben das Geld aus dem Bankraub ausgeben und zwar für Luxus-Güter aller Art, wie Kreuzfahrten um die Welt und blaue Ferraris. Es folgt eine Komödie der Irrtümer, als die Packer Familie versucht, ihre Spuren zu ver- und selbst zu entwischen.

 

 

 

 

WHISKEY & SUGARWhiskey Sugar 0016

 

Komödie von

HEIKE FALKENBEG und MARION ELSKIS

 

2 D / 1 Dek.

UA  06. Oktober 2016 Theater im Zimmer, Hamburg

 

Zwei Frauen im besten Alter treffen bei einer Beerdigung aufeinander. Die eine ist die Tochter der Verstorbenen, die andere ihre beste Freundin. Die beiden Frauen sind sich noch nie begegnet und da sich die Urnenbeisetzung verzögert, überbrücken sie die Zeit mit dem Austausch ihrer Erinnerungen. Diese Erinnerungen sind sehr widersprüchlich und es entspinnt sich ein urkomischer Wettstreit um die eigene Bedeutung im Leben der Verstorbenen, den Charakter der Toten und um deren Biographie. Schließlich spitzt sich die Situation zu und es kommt zu einem unfreiwillig komischen Finale, das die eifersüchtigen Streithähne mit sich selbst versöhnt.

Eine turbulente Komödie über die Angst vor dem Älterwerden und dem Aberwitz Abschied von der Elterngeneration nehmen zu müssen. 

 

 

 

 

NACKT AM FLUSS  

(Naked by the River)

 

Komödie von 

MIKE FOLIE

 

Deutsch von Ella Dietrich

2 D, 1 H / variable Dekoration

UA: Florida Studio, USA, FL Sarasota, 2001

DEA 2008, movingtheatre.de in Koproduktion mit Freies Werkstatt Theater, Köln

ÖE 28.03.2012 Theo Theater, Oberzeiring

 

Für ihren ersten großen Fall stellt man der aufstrebenden jungen Anwältin Peggy als Assistenten Tim zur Seite, der freiberuflich als Jurist arbeitet, um sich die Arbeit an seinem Herzensprojekt zu ermöglichen: Er schreibt ein spirituelles Buch, das gnadenlos mit der unmenschlichen Welt von Profit und Karriere abrechnet. Obwohl grundverschieden, fühlen sich die beiden zueinander hingezogen. Dann liest Peggy Tims Werk und setzt sich dessen Veröffentlichung zum Ziel. Immer mehr spitzt sich die Fragestellung zu: Geld oder Liebe?

 

 

 

 

FRÜCHTE DES ZORNSFrüchte des Zorns 21522.Web

(The Grapes of Wrath)

 

Schauspiel von

FRANK GALATI

 

nach dem Roman von John Steinbeck

 6 D, 16 H / Grunddek. mit Varianten

Pr. 31.03.2017 Stadttheater Ingolstadt

 

Die USA in den 1930er Jahren. Hoch verschuldete Farmer und Grundbesitzer werden von Oklahoma und Arkansas als Wanderarbeiter von skrupellosen Agenten nach Kalifornien gelockt. Zu Hunderttausenden ziehen sie die Route 66 entlang gen Süden. Unter ihnen die zwölfköpfige Familie Joad, die sich mit dem ehemaligen Priester Casy auf den Weg macht. Die einen sterben auf dem Treck, die anderen suchen das Weite. Tochter Rose gebiert ein totes Kind, trotzdem bleibt ihre Lebenskraft ungebrochen, wie die ihrer Mutter. Doch statt des gelobten Landes finden sie auch am Ziel nur Hunger, Ausbeutung, Elend und Fremdenhass.

Um die Auffanglager authentisch beschreiben zu können, begleitete John Steinbeck einen solchen Treck selbst gen Westen. Die Reaktionen auf den Roman ließen nicht lange auf sich warten: Von Politikern und Bischöfen verdammt, wurde Steinbeck als Volksverhetzer und Klassenkämpfer verurteilt – und als Stimme der Unterdrückten und Ausgebeuteten gefeiert.

 

 

  

 

HAUPTSACHE GESUND!Hauptsache gesund 04web

 

Komödie von

JENS HAJEK und CLAUDIA VAN VEEN

 

3 D, 2 H / 2 Dek.

UA 07.08.2015 Leo Theater, Ennepetal

 

Nicole ist Schauspielerin und lebt seit Jahren mit Tom, einem Fussballtrainer, glücklich - aber unverheiratet - zusammen. Als Nicole schwanger wird, sieht sich das Paar mit den üblichen Fragen konfrontiert: Können wir uns ein Kind leisten? Wollen wir heiraten? … Diese Fragen werden zunächst mit Nicoles naiven und etwas weltfremden Mutter Dagmar und Toms Vater Hans, einem rauen und etwas ungehobelten Seebären, diskutiert. Hochschwanger gerät Nicole mit Tom in einen Streit, Nicole bleibt alleine in der Wohnung zurück - genau dann setzen die Wehen ein. Im Krankenhaus findet sich Nicole in der Obhut der resoluten, aber herzlichen russischen Krankenschwester Olga. Auch Dagmar und Hans tauchen wieder auf - ebenso wie der nicht mehr ganz nüchterne Vater in spe, der einen zu Hause gefunden Einkaufszettel als für ihn geschriebene Nachricht interpretiert. Antworten werden gefunden - neue Fragen werden gestellt - es wird gestritten und sich versöhnt, Am Ende sind sich die beiden Liebenden einig, wenn es um das Kind und dessen Zukunft geht: „Hauptsache gesund!“

 

 

 

 

FLURGEFLÜSTER  FLURGEFLSTER Taunusstein  Bild 2

(Third Floor)

 

Stück von 

JASON HALL

 

Deutsch von Peter und John von Düffel

1 D, 1 H / 1 Dekoration

DEA 05.04.2012 Torturmtheater, Sommerhausen

Nachspielproduktionen: Pr 31.10.2013 Fränkisches Theater, Maßbach; Pr. 21.11.2014 Salontheater Taunusstein; 07.01.2017 Kammerspiele Seeb, CH-Bachenbülach

 

Sie sind Nachbarn in der neuen Wohnanlage, daher begegnen Er und Sie sich immer wieder auf dem Gang. Dabei kommt das Gespräch häufig auf die unsichtbare gemeinsame Nachbarin, von der man nur die Müllbeutel vor der Wohnungstür zu Gesicht bekommt. Diese werden bald zum Stein des Anstoßes. Doch anstatt miteinander zu reden, beginnen die Nachbarn einen Psychokrieg, der schließlich entgleist…

 

Ein fesselnder Krimi - jung, frech, beunruhigend-Hitchcock könnte Pate gestanden haben!

 

 

 

 

ALLES LIEBE

Szenen zweier Ehen

 

Komödie von

RENÉ HEINERSDORFF

 

2 D, 2 H / var. Dek.

UA 2004 Theater an der Kö, Düsseldorf

 

Gilbert entdeckt, dass seine Frau Jenny fremdgeht. Doch statt sie damit zu konfrontieren, sucht er lieber seine Leidensgenossin auf, Dani, die Frau des Mannes, mit dem Jenny ein Verhältnis hat. Derweil keimt bei Jenny und ihrem Liebhaber Thomas der Verdacht auf, dass ihre Affäre nicht mehr so geheim ist, wie sie sein sollte. Es beginnt ein Eiertanz um die Frage: wie viel weiß wer wovon? Bis sich schließlich alle gemeinsam zum Abendessen treffen, hat sich ein Netz aus Verdächtigungen und Mutmaßungen gesponnen, dem sich keiner entziehen kann und in dem jeder sein Gesicht wahren will.

Eine feinsinnige Komödie, die ein ewiges Thema neu beleuchtet, jenseits der alten Kategorien von Betrogenen, und Betrügern, Treue und Untreue.

 

 

 

 

ENDSTATION IRGENDWOEndstation  9

 

Eine Bahnhofsmission von

RENÉ HEINERSDORFF

 

2 D, 3 H / Einheitsdek. 

UA 14.11.2010 Theater an der Kö, Düsseldorf

Nachspielproduktionen: 

2010/11 Theater am Dom, Köln; 2010 Theater im Rathaus, Essen; 2011/12 Tourneeproduktion, Konzertdirektion Landgraf; 01.02.2014 E.T.A. Hoffmann-Theater, Bamberg

Auslandslizenzen: Tschechische Republik

Unter dem Titel LINDAS VADDER (übertragen von Anne Vehres) in 2012 aufgeführt an der Niederdeutschen Bühne, Süsel

 

35 Jahre lang war Lindas Vater von der Bildfläche verschwunden; er hatte sich nach ihrer Geburt aus dem Staub gemacht. Nun, da ihre Mutter gestorben ist, kommt ein Lebenszeichen von ihm aus einem kleinen Kaff namens Irgendwo. Dort soll Linda ihn treffen. Er wird sie am Bahnhof abholen und über alles mit ihr reden. Doch als Linda mit ihrem Mann Jens und halbstündiger Verspätung auf dem verschneiten Bahnhof ankommt, ist er nicht da.  

Am selben Bahnhof warten auch ein schrulliger, alter Herr mit Vermögen und seine scheidende Haushälterin. Die beiden wollen ein Ehepaar abholen, das sich um die frei werdende Hausmeisterstelle beworben hat. Doch auch deren Zug hat Verspätung. Bald stecken alle Beteiligten in einem komplizierten Gefüge der Verwechslungen und Unterstellungen – und mitten drin kocht der Kioskmann Kaffee und beobachtet…

Die Komödie spielt auf raffinierte Weise mit Vorurteilen und Missverständnissen ihrer Protagonisten. Amüsiert beobachtet der Zuschauer, wie sie in einen verwirrenden Strudel falscher Annahmen geraten, bis sich zuletzt – nicht ganz unerwartet – alles in Wohlgefallen auflöst.  

 

 

 

 

FREMDE VERWANDTEFremdeVerwandte4

 

Komödie von

RENÉ HEINERSDORFF

 

3 D, 3 H / var. Dek.

UA 25. Februar 2015 Theater an der Kö, Düsseldorf

 

Wenn der Sohn älter ist als die (Stief-)Mutter und der Liebhaber jünger als die Tochter, kann es vorkommen, dass man den Bruder für den Enkel des Vaters hält und die Schwester für die Großmutter des Sohnes. Aber zum Glück gibt es ja den staatlich geprüften „Lebensberater“ Kai, der in diesem postmodernen Beziehungschaos die Übersicht behält – oder auch nicht.

Sechs Menschen stehen gerade an einem Wendepunkt in ihrem Leben und fragen sich, wie es weitergeht. Es wird gemenschelt und gemauschelt, das Glück wird gejagt, die Trennung vollzogen, die Windel gewechselt.

 

 

 

  

KLEINE SÜCHTE - …AHOLICSKleineSuechte4

 

Eine Therapie in 5 Sitzungen

von 

RENÉ HEINERSDORFF

 

2 D, 4 H / Einheitsdekoration

UA 18.05.2004 Theater an der Kö, Düsseldorf

Mit Martin Semmelrogge, Dustin Semmelrogge, Simone Pfennig, Klaus Zmorek, Stefan Gebelhoff, Georgina Philip

 

Sie sind freiwillig gekommen: Pascal, der koksende Banker, Anwalt Michael mit seinem Alkoholproblem, Börsenmakler Holger, der Workaholic, und Kevin, ein sexbesessener Personalberater. Für vier Wochen vertrauen sie sich der Therapeutin an, die selbst einmal tablettenabhängig war und den Männern beibringen möchte, was sie dabei gelernt hat: Die beste Droge ist das Leben! Leicht ist das nicht, vier Wochen abgeschnitten vom normalen Leben, gezwungen, über die eigenen Gefühle zu sprechen, angewiesen auf Fremde, die das eigene Los teilen. Langsam nur nähern sich die Männer einander an – und einige von ihnen auch der Therapeutin…

 

 und das sagte die Presse: 

 „Heinersdorff erweist sich als subtiler Beobachter und Zuhörer gemeiner Alltagsgespräche, fieser Anmache, von Kränkungen und Vertrauensbrüchen, die er gekonnt mit populären Redewendungen und Slogans sowie Anspielungen auf aktuelles Zeitgeschehen kombiniert. Dabei traut sich Heinersdorff auch an die gesellschaftlich relevante Frage der Ursachen von Süchten heran, wie Beziehungsprobleme, persönliche Defizite aus der Kindheit oder der rücksichtslose, gehässige Umgang miteinander. Ein ernstes Thema, verpackt in einer äußerst angenehmen, unterhaltsamen und witzigen Aufführung.“ (Westdeutsche Zeitung)

„Praxis der Scherztherapie. „Weiber – die machen einen fertig. Mann, bin ich froh, dass ich die Probleme nicht habe!“ Dieser Satz zieht sich wie ein roter Faden durch das neue Stück „Kleine Süchte – aholics“. Und so nimmt ein unterhaltsamer Abend seinen Lauf, während dessen Regisseur und Autor René Heinersdorff alle Beteiligten auf der Grenze zwischen Witz und Ernst, Boulevard und Tiefgang lustwandeln lässt. Begeisterter Applaus.“ (Rheinische Post)

 

 

 

 

SEI LIEB ZU MEINER FRAUSei lieb zu meiner Frau Hamburg

  

Komödie von

RENÉ HEINERSDORFF

 

2 D, 2 H / variable Dek.

UA Theater an der Kö, Düsseldorf

 

Nachspielbühnen: 

Komödie am Kurfürstendamm, Berlin; Theaterschiff Stuttgart; Theaterschiff Bremen; Komödie im Bayerischen Hof, München; Münchner Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz; Komödie Winderhuder Fährhaus, Hamburg; Fritz-Rémond Theater im Zoo Frankfurt; Kleine Komödie Graz; Contra-Kreis Theater Bonn; Komödie im Marquart, Stuttgart

 

Auslandslizenzen: Polen, Skandinavien, in Verhandlung Tschechien, Italien, Niederlande

 

Karl hat sich in seinem Leben gut eingerichtet. Er ist erfolgreicher Zeitungsverleger, knallharter Geschäftsmann und begeisterter Besucher klassischer Konzerte. Und er leistet sich neben seiner Frau noch eine Geliebte, sofern sie in seinem Terminkalender paßt. Doch eines Tages platzt ein fremder Mann in sein Büro und fordert ihn auf, sich mehr um seine Geliebte zu kümmern. Karl soll die Affäre liebevoller, romantischer und vor allem intensiver gestalten, da er sonst Karls Frau informieren müsse.

Und nun beginnt für Karl ein Eiertanz zwischen Mona, seiner Frau, und Sabrina, seiner Geliebten, der ihm zwischen Ammersee, Marrakesch und Istanbul kaum Zeit zum Atmen läßt. Zumal er solch komplizierte Sachen wie Gefühl und Romantik eher aus den Seiten einer Zeitung als im wahren Leben kennt.

Als er allmählich merkt, daß er wohl nicht der einzige Hahn im Korb ist, droht das Schlimmste, was einem Mann in seiner Position widerfahren kann: Kontrollverlust. Kann es noch schlimmer kommen? Es kann, denn anders als Karl denkt, passen Mona und Sabrina weder in seinen Terminkalender noch in sein antiquiertes Frauenbild und gehen eigene Wege…….

 

und das sagt die Presse:

 

"SEI LIEB ZU MEINER FRAU im Frankfurter Fritz-Rémond Theater im Zoo ist eine perfekte Boulevard-Komödie" (FAZ).

"Das Schauspielerquartett ist die reinste Wonne. Köstliches Vergnügen. Wertung: toll!" (Bild)

"Die Komödie SEI LIEB ZU MEINER FRAU geht der Frage nach, ob Seitensprünge am Ende lohnen. Die Premiere beantwortet sie mit viel Humor." (Frankfurter Neuer Presse)

 

 

 

 

ZÄRTLICHE MACHOSBild 1 komprimiert

 

Komödie von 

RENÉ HEINERSDORFF

 

1 D, 3 H / 1 Dek.

2010 Theater am Dom, Köln

 

Keine Frauen unter diesem Dach! Das haben sich, nach etlichen Enttäuschungen, Karl, Harald und Philipp geschworen. So teilen sich Großvater, Vater und Sohn weitgehend friedlich eine Wohnung, bis eines Tages Nachbarin Cecilia auf der Flucht vor dem wütenden Hausverwalter bei ihnen klingelt. Sie wird zum ständigen Gast und findet alle drei süß, vor allem Harald, dessen Frauenhass zu schmelzen beginnt…  

 

 

 

 

DONNA QUICHOTE IM KÄLTETRAININGKältetraining5 button

 

Monolog von

SYLVIA HOFFMAN

 

1 D

UA 23.03.2017 Torturmtheater Sommerhausen

 

Wer sind die Jacobis? Die leitenden Herren, wo immer sie einer vernünftigen Frau blockierend begegnen - am Arbeitsplatz, auf Partys, im häuslichen Schlafzimmer. Was tun, wenn Weinen nicht hilft? Tränen lachen. Beschlossen hat dies Uschi, Kaufhausangestellte mit Ansprüchen an Leben und Beruf, die sich einfach nicht gehören - für eine Frau. Sie setzt sich gegen die Männerwelt zur Wehr. Flott und locker erzählt sie von sich und schreibt sich ihren Ärger von der Seele. Die erste komische Heldin der Frauenliteratur.

 

 

 

GANZ OBEN, LINKS HINTEN

 

Komödie von

SYLVIA HOFFMAN

 

2 D, 1 H / 1 Dek.

UA 17.08.2017 Salon-Theater, Taunusstein

 

Lehrer Leo Kappelsberger hat von seiner Mutter ein Wohnhaus geerbt. Nun ist darin eine heruntergekommene Dachgeschosswohnung freigeworden, die er neu vermieten will. Unterstützt wird er dabei von seiner Kollegin Thekla. Beide sind der Meinung, dass sich bei der derzeitigen Wohnraumknappheit leicht jemand für die verwohnte Wohnung finden lässt. Doch es ist gar nicht so einfach, bis die Russin Maria auftaucht und das Leben von Leo auf den Kopf stellt. Schon am nächsten Tag zieht sie einfach ein und bringt mithilfe dubioser Freunde die Wohnung wieder auf Vordermann. Bis die Polizei vor der Tür steht und Maria der Spionage bezichtigt.

 

 

 

Kontakte18webKONTAKTE

4 1/2 Bemühungen "späteres Glück" nicht auszuschließen

 

Komödie von

SYLVIA HOFFMAN

 

1 D, 1 H / Einheitsdek.

UA 21.03.2014 Salon-Theater, Taunusstein

Nachspielproduktion Pr. 21.08.2014 Hoftheater Dresden; 03.07.2015 Sommertheater im Narturbad Falkenwiese, Lübeck

 

Die Tatsache, dass tausende von Menschen unter Kontaktanzeigen annoncieren und jede Annonce im Durchschnitt vierzig Zuschriften erhält, zeugt von der Reduktion unmittelbarer Kommunikation und der daraus resultierenden Vereinsamung. So trifft hier ein eher "schüchterner" Herr auf eine "lebensfrohe" Dame - und erlebt sein blaues Wunder.

Dem Tüchtigen gehört die Welt - aber sonst auch nichts. Karriere und Erfolgsstreben ist manchem wichtiger als menschliche Kommunikation. Und für die Partnersuche gibt's die Kontaktanzeigen. Schon bei der "ersten Begegnung" kann man sich dann gegenseitig von seinen beruflichen Erfolgen vorschwärmen - und sich alles andere ersparen.

Wenn man einen Menschen kennenlernen will, muß man ihn verstehen, sich einfühlen, sich identifizieren. Leute, die sich über Kontaktanzeigen kennenlernen, sollten schon bei der "ersten Begegnung" damit beginnen. Möglicherweise ist die zweite Begegnung dann - gar nicht mehr nötig.

 

 "Gefeierte Uraufführung der Komödie „Kontakte“ von Sylvia Hoffman im Salon-Theater Taunusstein in Anwesenheit der Autorin. Unter der Regie von Intendantin Viktoria Alexander glänzten die Darsteller Iris Stromberger und Viktor Vössing in der humorvollen, zugleich aber auch menschliche Eigenheiten entlarvenden Komödie über die Suche nach Liebe im Zeitalter des Internet und begeisterten das Premierenpublikum.

Viktor Vössing spielt einen eher schüchternen und sensiblen Zeitgenossen, der sich nach der Scheidung von seiner Frau per Internet auf die Suche nach einer neuen Partnerin macht. In seinem Computer, die Zuschauer haben auf einer als Monitor aufgemachten Leinwand vollen Einblick in seine Auswahl, hat er mehrere Aspirantinnen gefunden.

Resigniert von der Partnersuche und seinen gescheiterten Anpassungsversuchen geht er schließlich auf ein Bier in eine Kneipe und findet völlig unverhofft sein Glück. „Es geht mir bei Kontakte darum, inwieweit man Liebe planen und inszenieren kann. Hat sie nicht doch mehr mit Glück und dem richtigen Augenblick zu tun“, erläutert die in Frankfurt lebende Sylvia Hoffman, die sich als Drehbuchautorin und Regisseurin, unter anderem für den Tatort, einen Namen gemacht hat, die Botschaft der Komödie.

Das Premierenpublikum im ausverkauften Salontheater war begeistert und spendete der Uraufführung von „Kontakte“ lang anhaltenden Applaus." (Pressedienst)

"Regisseur Helfried Schöbel baut in seiner Inszenierung auf Erfolg und Erfahrung. Er vertraut wohltuend dem Text und seinen beiden Schauspielern, die diese Freiheit souverän und gelassen auskosten." (Sächsische Zeitung)

"Kontakte“ erweist sich als ein vergnüglicher Blick auf die kleinen und großen Probleme der zahllosen scheinbar einsamen Herzen unserer Gegenwart." (Dresdner Neueste Nachrichten)

 

.....und das sagte die Presse in Lübeck:

"Man muss nicht zu den Eutiner Festspielen fahren, um gutes Sommertheater am Wasser zu erleben....das Publikum hat bei diesem "Tummelplatz der einsamen Herzen" viel Spaß und applaudierte herzlich."  (HL-Live)

„Hervorragend gespielt" (Unser-Lübeck)

 

 

  

  

ADVOCAT PATELIN: Advocat Patelin Freiburg web

DIE HAMMELKOMÖDIE neu

 

von

GERT HOFMANN

 

1 D, 4 H / variable Dek.

Auftragsproduktion Wallgraben Theater, Freiburg

UA 1961, reloaded Juli 2012

 

Hofmanns Bearbeitung einer derben anonymen französischen Farce aus dem 15. Jahrhundert, zeigt den ebenso beredten wie bequemen, hoch verschuldeten aber gerissenen Winkeladvokaten Patelin, wie er, seiner Frau durch ein unvorsichtiges Versprechen im Wort, zunächst einem Tuchhändler um einen Ballen besten Stoff prellt und dann in einem Prozess gegen eben diesen Tuchhändler erfolgreich einen tumben Schäfer verteidigt, der seinem Herrn eine Herde Schafe weggefressen hat. Zuletzt jedoch zieht Patelin als betrogener Betrüger den Kürzeren - ausgerechnet der Schäfer ist es, der ihm das Wasser zu reichen vermag.

 

Und das sagt die Presse:

 "Der Mensch will betrogen sein. So soll es sein. Die 37. Rathaushofspiele sind einer Geschichte gewidmet, die sich die Bühne in ihrer fast 60-jährigen Geschichte schon zum dritten Mal vornimmt. Fünf Schauspieler, viel Situationskomik, ein gut gearbeiteter Text. „Advocat Patelin“ spielt in der Epoche, in der die Männer Perücken und entzückende Schnallenschuhe trugen, stammt aber von einem zeitgenössischen Autor. Gert Hofmann hat die Neubearbeitung der französischen „Hammelkomödie“ aus dem 15. Jahrhundert für das Wallgraben Theater geschrieben, wo sie 1961 uraufgeführt wurde. In „Advocat Patelin“ zeigt sich der Verfasser zahlreicher Hörspiele und Theaterstücke als subtiler Meister des komödiantischen Schlagabtauschs: mit mal feinem, mal derbem Sprachwitz. Sein Protagonist sieht die Welt, wie Patelin sie sieht, ist ein Potemkinsches Dorf: Lauter Lügengeschichten, die im Gewand der Schmeichelei ihr Ziel allerdings nicht verfehlen. Der Mann kennt nicht nur seinen Aristoteles – aber auch das ist nur ein Gerücht -, sondern erst recht die Schwächen seiner Mitmenschen. Von Regine Effinger mit Eleganz und Esprit schlank in Szene gesetzt." (Badische Zeitung 28. Juli 2012)

 

 

 

 

CALVADOS 110

 

Komödie von

THOMAS HUPFER und NICOLAS MARCHAND

 

2 D, 4 H / 1 Dek.

UA 17.06.2009 Kleines Theater Salzburg

 

Die Brüder Anton und Eginald Klaun sind brotlose Künstler, denen wegen Geldmangels der Rausschmiss droht. Als nach 20 Jahren im Kloster ihr älterer Bruder Paul mit einer jungen Frau im Schlepptau auftaucht, gerät ihr Leben außer Kontrolle. Eine geheimnisvolle Mordserie, Kunstraub und verschleierte Identitäten sind zu viel für die lebensuntüchtigen Träumer. Turbulente, charmante und schräge Kriminalkomödie.

 

 

 

  

OHNE GESICHTOhne Gesicht 5 

(Uten ansikt)

 

Schauspiel in drei Akten von

 IRENE IBSEN BILLE

 

Deutsch von Else von Hollander-Lossow 

1 D, 1 H / 1 Dek.

Unsere Produktionen: Stuttgart, Forum Theater 2010; München, a.gon Tourneeproduktion 2011 bis 2014; Sommerhausen, Torturmtheater 2011; Kiel, Polnisches Theater 2011; Aachen, Grenzlandtheater 2012; Wiesbaden, Salon Theater 2013.

  

Um in Ruhe seinen 50.Geburtstag zu feiern, ist der Industrielle Vincent mit seiner Frau in ein Hotel geflüchtet. Es ist an der Zeit, seine wahre Identität zu enthüllen. Vor 15 Jahren kam Vincent bei dem Versuch, seinen Zwillingsbruder Thomas zu töten, selbst um. Thomas schlüpfte fortan in die glückliche Existenz seines Bruders und mehrte dessen Erfolge – jedoch um den Preis der Selbstverleugnung...

 

"Spannendes Psychodrama in einer Nacht.

 In ihrem Stück «Ohne Gesicht», das Regisseur Jens Pesel für das Grenzlandtheater Aachen inszeniert hat, greift Irene Ibsen Bille (1901-1985), Schriftstellerin, Dramatikerin und Enkelin des Dramatikers Henrik Ibsen, diese Problematik auf: In drei Szenen zu jeweils 25 Minuten begleitet das Publikum einen Mann und eine Frau durch einen Tag und eine Nacht. Vincent Demalénes ist ein erfolgreicher Unternehmer. Mit Frau Luise will er seinen 50. Geburtstag in einem eleganten Hotel feiern und so dem gesellschaftlichen Rummel entgegen. Die Spannung zwischen Luise und Vincent ist von Anfang an greifbar - zunächst wortlos, dann in jeder Geste, jedem Blick, jedem Zurückzucken und Ausweichen.

OHNE GESICHT ist ein Stück ohne Ortswechsel, ohne äußere Aktionen, ohne die Chance, Effekte einzubauen. Und von der ersten Minute an nimmt Pesel die Zuschauer mit ins innere Drama der Gestalten, zu denen der unsichtbare Dritte - der tote Zwillingsbruder – gehört.

Die Inszenierung ist eine darstellerisch wie regietechnisch geschlossene Leistung mit intensiv gearbeiteter Personenführung und psychologischem Scharfsinn. Man kann sich der Wirkung des Dramas nicht entziehen, den Fragen nach der Lebensnotwendigkeit einer sich abgrenzenden und nur so lebensfähigen Persönlichkeit." (Sabine Rother, Aachener Nachrichten )

 

 

 

 

DER LEBENSMENSCH

(Comment un Caniche abricot a-t-il pu mordre Madame?)

 

Stück von

JACK JAQUINE

 

Deutsch von Martin Ploderer

1 D, 1 H / 1 Dek.

UA 22.03.2017 Theater am Neunerplatz, Würzburg

 

"Madame", eine berühmte Schauspielerin, die ihre besten Tage wohl schon hinter sich hat, erwartet einen neuen "Kammerdiener". "Mario" ist der Kandidat. Es entspinnt sich sehr schnell ein irgendwie zu erwartender Dialog, ein pausenloses Spiel mit Unausgesprochenem und Hintergedanken und gegenseitigen Sticheleien, sie erinnert sich natürlich u.a. auch an ihren verstorbenen Mann, an den Mario sie wohl auch erinnert. Sie langweilt sich offenbar in ihrem Leben und gibt ihm zu verstehen, dass sie von ihm auch Unterhaltung erwartet. Daraufhin beginnt er die eine oder andere überraschende Szene für sie zu inszenieren (er erfindet einen Zwillingsbruder, den er auftreten lässt - sowie einen bewaffneten Einbrecher). Der Erfolg ist vielleicht nicht ganz der erwartete: sie will ihn entlassen. Am Ende bleibt es offen, ob es bei der Entlassung bleibt oder nicht. "Das Zusammenleben mit einer Theaterschauspielerin ist der beste Ersatz für die Todesstrafe".

 

 

 

 

SIND WIR NICHT ALLE EIN BISSCHEN VERRÜCKT?Sind wir nicht alle Deidesheim

   

Gesellschaftssatire von 

GERRY JANSEN

 

3 D, 3 H / 1 Dek.

Boulevard Deidesheim seit 2012 auf dem Spielplan 

  

Ein etwas dubioser Psychiater mit Schlafstörungen und einer Arzthelferin, die nicht nur seine rechte Hand ist, sondern gerne auch mal Hand an ihn anlegt, verordnet einem Prominentenpaar nicht minder fragwürdige Therapien. Durch einen Trick wird Dr. Hempel für die Auszeichnung „Psychiater des Jahres“ vorgeschlagen. Ein Fall, den die Präsidentin des Preiskomitees höchstpersönlich prüfen möchte ...

Na und? Die Normalen sind doch das Problem! In diesen verrückten Zeiten auf diesem Planeten sind vielleicht die Deppen die einzigen die überleben.

 

 

 

 

DIE MÖRDERKRÄHEMördekrähe Mainz 

(A Murder of Crows)

 

Kriminalgroteske von

STEPHEN JANSEN

 

Deutsch von Hagen Horst

2 D, 2 H / var. Dek.

UA 2006 beim Buxton Fringe und Edinburgh Fringe Festival

DEA 15.02.2014 Kammerspiele Mainz

 

Der kleine Gangster Charlie Cage soll im Auftrag der "sauberen" Geschäftsfrau Aviary aus einem Safe die wertvollen Diamanten stehlen, die eine rivalisierende Bande der berüchtigten Auftragskillerin Amy abspenstig gemacht hat. Gemeinsam mit dem abgebrühten Panzerknacker Frankie bricht er ein, doch als dieser die wertvollen Steine kurzerhand verschluckt, um sie so unbemerkt und sicher außer Landes zu schmuggeln, verendet er daran. Die Diamanten, die Charlie braucht, um seinen Anteil zu kassieren, stecken jetzt also in Frankies Leiche. Die packt Charlie kurz entschlossen in einen Koffer und begibt sich damit zum Treffen mit seiner Auftraggeberin in eine zwielichtige Bar. Dummerweise arbeitet dort Amy inkognito als Kellnerin, belauscht die beiden und zwingt sie mit Waffengewalt, ihr samt dem Koffer in ein Hotelzimmer zu folgen. Hier muss Charlie den Damen wohl oder übel die Wahrheit beichten. Amy hat nur eines im Kopf: ihre Diamanten zurück zu bekommen. Bald warten Charlie und Aviary, die Füße in Betonblocks gegossen, in einem abgelegenen Bootshaus auf das Steigen der Flut.

 Die schwarze Kriminalkomödie lebt von pointierten Dialogen, schrillen Charakteren und makaber-abstrusen Situationen. Sie erzählt nicht nur die Geschichte eines Einbruchs, sondern vor allem die Geschichte der Beziehungen zwischen den Beteiligten.

 

Und das sagt die Presse:

 „Die Mörderkrähe“ wandelt auf den Spuren von „Pulp Fiction“. Regisseur Christoph Maasch und die Mainzer Kammerspiele haben die englische Kriminalgroteske „Die Mörderkrähe“ von Stephen Jansen in Erstaufführung auf Bühne und Leinwand gebracht, die sich schamlos an Krimiklassikern bedient und dabei verdammt lässig und sexy aussieht.

Sie setzt auf schrille Charaktere, schwarzhumorige Dialoge, absurde Situationskomik und makabre Grenzüberschreitungen.Am Ende zeigt selbst die am Verhaltenskodex der Krähen festhaltende Mörderkrähe menschliche Gefühle."   (Allgemeine Zeitung Rhein Main Presse)

 

 

 

  

MEISTER EDER UND SEIN PUMUCKLPumuckl Feuchtwangen 2013

 

Kinderstück von

ELLIS KAUT

 

4 D, 3 H / var. Dek.

2011 Luisenburgfestspiele; Pr. 22.06.2013 Kreuzgangspiele Feuchtwangen; Pr. 30.11.2013 St. Pauli Theater, Hamburg

 

Wer kennt ihn nicht, diesen kleinen, lustigen Kobold. Ständig fallen ihm neue Streiche ein, mit denen er seine Umwelt ganz schön in Atem hält. Aber so richtig böse kann ihm niemand sein, denn alle Geschichten mit und über Pumuckl gehen gut aus. 

Was ist eigentlich ein Pumuckl? Ein Pumuckl ist ein ein kleines Wesen mit roten Haaren, das ein wenig frech, ein wenig respektlos, ein wenig hinterlistig, sehr vergnügt und im Grunde seines Herzens gut ist. Solch ein kleiner rothaariger Kobold, der für Menschen unsichtbar ist, treibt in der Werkstatt von Meister Eder sein Unwesen. Werkzeuge liegen am falschen Platz, Schlüssel verschwinden spurlos – Meister Eder ist ratlos. Bis eines Tages der Kobold an einem Leimtopf hängen bleibt und laut einem alten Koboldgesetz für Meister Eder sichtbar wird. Von nun an muss der Pumuckl für immer bei Meister Eder bleiben und bringt diesen mit seinen Streichen ganz schön durcheinander… 

Seine Freunde beginnen an seinem Verstand zu zweifeln, denn nur er sieht den Pumuckl. Gerade erst hat der kleine Kobold sein Zuhause in Meister Eders Schreinerwerkstatt gefunden, da kommt schon dessen Nichte Bärbel zu Besuch. Pumuckl ist eifersüchtig und möchte den Störenfried erst gar nicht hereinlassen, aber dann stellt er fest, dass Kobolde und Kinder doch ganz gut zusammen passen.

 

Weitere "Pumuckl-Stücke" von Ellis Kaut: PUMUCKL UND DER GROSSE KRACH, PUMUCKL ZIEHT DAS GROSSE LOS und Ellis Kaut/ Gerold Theobalt MEISTER EDER UND SEIN PUMUCKL

sowie weitere Stücke für Kinder und Jugendliche bei TM Theaterverlag München 

 

  

 

 

MAHLER -

DER TEUFEL TANZT MIT MIRCover MAHLER web

 

Szenischer Liederabend von

MATHIAS CHRISTIAN KOSEL

 

1 D - Gesang -, 1 H, 1 Pianist / Einheitsdek.

UA März 2011 Kammerspiele Hamburg

 

Er war ein besessener Arbeiter und höchst erfolgreicher Musiker. Der in Böhmen geborene geniale Jude musste allerdings erst zum Katholizismus konvertieren, um Direktor der Wiener Volksoper werden zu können. Und so hold ihm das Glück auch beruflich war, so leidvoll waren für ihn Liebe und Ehe. Kein Wunder, erwartete der exzentrische Querkopf doch von seiner Frau Alma das „sofortige Aufgeben ihrer Musik“.

 

Zum hundertsten Todestag des Komponisten Gustav Mahler (1860-1911) schrieb und inszenierte Mathias Christian Kosel im Frühjahr 2011  einen szenischen Liederabend - ein Porträt als Dreiklang aus Schauspiel, Gesang und Klavier.

 

 

 

 

DIE IDEALE FRAUIdeale Frau Renaissance

(The Constant Wife)

 

von

WILLIAM SOMMERSET MAUGHAM

 

Deutsch von Michael Raab

5 D, 4 H/ 1 Dek.

Pr 23.02.2014 Renaissance Theater Berlin 

  

Constanze Middleton ist schön, klug, selbstbewusst und großzügig. Seit fünfzehn Jahren ist sie mit John Middleton glücklich verheiratet. Beide führen eine wirklich gute Ehe, voll Liebe, Vertrauen und Verständnis. Sie haben ein Kind, viele Freunde und sind Dank seiner Arbeit als erfolgreicher und viel beschäftigter Chirurg durchaus wohlhabend. Ihr Leben könnte kaum besser verlaufen, gäbe es da nicht einen winzigen Makel - zumindest gesellschaftlich betrachtet - denn seit gut einem halben Jahr pflegt John eine Affäre mit Constanzes bester Freundin Marie-Louise. Mittlerweile wissen nun auch tatsächlich alle darüber Bescheid und fühlen sich berufen, sie in Kenntnis zu setzen. Der Tratsch aber scheint Constanze zunächst völlig kalt zu lassen ...

 

Und das sagte die Presse: 

„DIE IDEALE FRAU am Renaissance-Theater ist ein Triumph für Anika Mauer.

Wirklich erstaunlich, wie viele Boulevard-Komödie vom Ehebruch leben: Eine Mutter dieses Genres ist W. Somerset Maughams "The constant wife", 1926 uraufgeführt. Moralisierend allerdings ist bei Maugham nichts: Hier werden Fragen von Treue und Liebe eher mit dem federleichten Witz Oscar Wildes durchparliert. Das ist so wunderbar, dass man dafür auch die Nebenfiguren in Kauf nimmt, die hier selten über Karikaturen hinauskommen, sicher auch, um Constanze als intellektuelle Strippenzieherin, ja Regisseurin der Emotionen klarer hervortreten zu lassen. Einzige Ausnahme: Constanzes Mutter, der Tina Engel eine abgebrühte Lässigkeit verleiht. Regisseur Antoine Uitdehaag hat die Handlung aus den 20er-Jahren in die 60er-Jahre verlegt, weil damals die alten Gesellschaftsregeln noch galten, aber bereits zu bröckeln begannen. Vor allem aber bleibt der Abend ein Triumph für für das Stück, das in seiner Neuübersetzung von Michael Raab so frisch wirkt, das es viele aktuelle Seitensprung-Komödien souverän auf die Plätze verweist.“ DIE WELT


"Aktuell, leicht und wahnsinnig komisch!" B.Z.

 

Grundbitteres Lustspiel: Die Themen, die der britische Villenbesitzer Sommerset Maugham hier anstößt, haben nichts an Aktualität eingebüßt. Was nicht nur die ewige Frage nach der Möglichkeit von Treue betrifft. Sondern vor allem die Durchleuchtung von Verhältnissen, die weniger auf Liebe als auf ökonomischen Abhängigkeiten basieren. (Der Tagespiegel)

 

 

 

 

ZWEI WAAGERECHTZwei Waagerecht Rostock 

(2 Across)

  

Komödie von 

JERRY MAYER

 

Deutsch von Wolfgang Spier

1 D, 1 H / Einheitsdekoration

UA 2004, Santa Monica Playhouse

DEA  2006 Torturmtheater Sommerhausen, ab 02.12.2016 Volkstheater Rostock und Kleines Theater Warnemünde

  

Ein Mann und eine Frau in einem Zugabteil. Das Interesse für das gleiche Kreuzworträtsel bringt beide rasch ins Gespräch, führt jedoch auch zu turbulenten Wortgefechten. Während sie ihm vorwirft, die Sache nicht ernst zu nehmen und meint, Kreuzworträtsel würden nicht nur das Wissen erweitern, sondern auch die Verkalkung des Gehirns verhindern, macht er sich über ihre Ernsthaftigkeit und die Belehrungen lustig. Doch die Zugfahrt dauert ihre Zeit und so kommen sich die beiden – mehr unfreiwillig als gewollt – immer näher, auch wenn sie dabei keine Gelegenheit auslassen, den Anderen recht oberflächlich zu beurteilen. Dabei erzählen sie allerdings immer mehr von sich und aus ihrem gar nicht so zufrieden stellendem Leben. Sie, die Psychologin mit spätpubertärem Sohn, um den sie sich ständig Sorgen macht, behauptet ihre Karriere wohl mehr, als dass sie sie wirklich lebt, während er, der angeblich verheiratete, kinder- und seit Monaten auch arbeitslose Schauspieler sein halbes Leben eigentlich nur unter der Fuchtel seines Vaters gestanden hat.

In Jerry Mayers turbulenter Komödie gewähren zwei Menschen Einblicke in ihre Familien- und Beziehungsgeschichten. Zuletzt fallen ihre aus Angst vor Enttäuschungen sorgsam errichteten Masken. Und die Fahrt endet mit einer Überraschung.

 

 

 

 

37 ANSICHTSKARTEN37 Ansichtskarten Wien 

(37 Postcards)

 

Komödie von 

MICHAEL McKEEVER

 

Deutsch von Frank-Thomas Mende

4 D, 2 H / 1 Dek.

DEA Theater in der Josefstadt, Wien

Nachspielproduktionen: 2003 Komödie Dresden; 2004 Komödie Am Kurfürstendamm, Berlin; 2004 Zimmertheater Heidelberg; 2005 Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg,2006 Fritz-Remond Theater Im Zoo, Frankfurt; 2007/08 Gastspiele Berlin Tournee; 2008 Theater Augsburg, 2011 Das Theater an der Effingerstraße, CH-Bern, 2015 Taltontheater, Wuppertal; 2015 Das Kleine Theater Essen e.V.; 2016 Kammertheater Dormagen; 05.09.17 Klibühni, CH-Chur  

 

Nach achtjähriger Abwesenheit kehrt Avery Sutton mit seiner Verlobten Gillian zu seiner Familie zurück, die er ihr als "ein bisschen exzentrisch" geschildert hat. Was die beiden dort tatsächlich erwartet, übersteigt alle Erwartungen: Das Haus steht schief, die totgeglaubte Großmutter taucht wieder auf, die Mutter verwechselt Gillian ständig mit dem Hausmädchen, der Vater spielt Golf am liebsten nachts, die Tante betreibt eine Sex-Hotline, Skippy, der ausgehungerte Rottweiler, treibt sein Unwesen; was spielt es da noch für eine Rolle, dass ein ausgestopfter Elch im Schlafzimmer steht?

Eine schwarze Komödie mit berührenden Momenten über eine ziemlich durchgeknallte Familie, die ihre sehr eigene Art der Realitätsbewältigung gefunden hat.

 

 

 

 

STARS UND STERNCHENStars und Sternchen4

(Clark Gable Slept Here)

 

Komödie von

MICHAEL McKEEVER

 

Deutsch von Hagen Horst

2 D, 3 H / 1 Dek.

UA 20.03.2014 Zoetic Stage, Miami

DSE 21.05.2016 Talton Theater, Wuppertal

 

Während einer der am hellsten leuchtenden Leinwandsterne Hollywoods sich durch die Golden-Globe-Awards-Feierlichkeiten lächelt, versucht sein Mitarbeiterstab zu entscheiden, wie man am besten mit dem toten männlichen Prostituierten auf dem Schlafzimmer-Fußboden seiner Hotelsuite verfährt.

Eine rabenschwarze Satire darauf, was es bedeutet, ein „Mann“ zu sein in der Scheinwelt des Filmbusiness, wo nichts so ist wie es scheint und wo „Schränke“ nicht nur dafür da sind, seinen Tom-Ford-Smoking hineinzuhängen.

 

 

 

 

WILLKOMMEN IN DEINEM LEBENDV-Willkommen-3k 

(Charlie Cox Runs with Scissors)

  

Komödie von 

MICHAEL McKEEVER

 

Deutsch von Frank-Thomas Mende

2 D, 3 H / Einheitsdekoration

UA Florida, 2003

Tournee TheaterLust, München 2011/12; Aktuell Theater Ravensburg

 

Nur noch kurze Zeit zu leben: Die Diagnose trifft ihn unvorbereitet, Charlie rast mit dem Auto in die Wüste. Hier wartet bereits Wally auf ihn, sein Tod in Person, ein reichlich schräger Typ, zynisch und ungeduldig. In einem trostlosen Motel begegnen sie der herzensguten Nell. Die Liebe, die bekanntlich blind ist, fordert ihr Recht – und Wally zum Duell. Witzig, anrührend, philosophisch.

 

 

 

 

NABELSCHNÜRE NabelschnuereUnsinkbar

(Apron Strings)

 

Sechs kurze Stücke über Mütter von 

MICHAEL McKEEVER

 

Deutsch von Manfred Langner 

3 D, 2 H / Verwandlungsdekoration DEA

DEA Grenzlandtheater Aachen; 12.04.2012 Mainzer Kammerspiele

  

Eine Lesbe eröffnet ihrer Mutter, sie liebe jetzt einen Mann. Ein Mann sucht Vergebung dafür, dass er seiner kranken Mutter nicht hilft zu sterben. Eine Hochschwangere hat den pränatalen Baby-Blues. Ein geschiedenes Paar erinnert sich an den toten Sohn, ein gutsituiertes lässt die Kinder von der Nanny retten. Und dann tritt noch die Jungfrau Maria auf... Eine Sammlung überraschender Mutter-Bilder. 

 

 

 

 

GEFÄHRLICHE ERLÖSUNGVelveteen Undertow  bielefeld

(The Velveteen Undertow)

 

Stück von

MICHAEL McKEEVER

 

Deutsch von Hagen Horst

2 D, 3 H / variable Dekoration

Try-Out 01.05.2014 Theater Bielefeld                   

DEA  24.10.2014 Theater an der Luegallee, Düsseldorf

 

Sam Templer, gewohnt, stets alles unter Kontrolle zu haben, hat eine neue Affäre – eine weitere in einer nicht enden wollenden Serie von Affären mit Frauen, deren Namen er sich nie merken kann. Was ihm nicht klar ist: Er ist drauf und dran, den Babysitter für einen Verrückten zu spielen.

 Maxwell Love war 1996 die Nummer Eins (ein Gospel-Kinderstar) im christlichen Plattenge-schäft. Außerdem hat er möglicherweise gerade seine Freundin, eine Prostituierte, ins Koma geprügelt. Zwei Welten kollidieren miteinander in Zimmer 712 des Quality Days Motels, als diese beiden Männer sich unverhofft einer Situation gegenübersehen, in der sie gemeinsam in der Falle sitzen und – wohl noch schlimmer – die Wahrheit über sich selbst entdecken. Nonnie Love, Max’ Schwester und Sams neue Affäre, agiert als Verführerin, Mutterfigur und Schiedsrichter.

Religion, Ehe, familiäre Werte und Liebe werden einer Überprüfung unterzogen, während die Situation in Zimmer 712 außer Kontrolle gerät und rasant dem tragikomischen Ende des Stücks entgegen wirbelt.

 

 

 

 

DER MONDSURI

 

Schwank von

CHRISTOPER LUBER und SILVIA MENZEL

 

5 D, 5 H, 1 Kalb / Einheitsdekoration

UA 16.02.2014 Volksbühne Rodeneck (BZ), Italien

 

Trudi, die Tochter des Schmiedererbauern Sepp und seiner Frau Resi, ist in die Stadt gezogen und schreibt dort böse Artikel über ihr Heimatdorf. Die daheim gebliebene jüngere Schwester Peppi ist in den Knecht vom Nachbarhof, verliebt. Da aber die dortige Bäuerin Gusti, wiewohl viel zu alt für ihn, den feschen Franz gern für sich hätte; da der Sepp seine Tochter nie einem Knecht geben würde; und da außerdem Mutter Resi mit dem Schleebauer Hubert für die Peppi schon eine gute Partie im Auge hat. deshalb spielt der Großvater seit geraumer Zeit den mondsüchtigen Schlafwandler und lenkt so nachts durch allerlei Blödsinn die Aufmerksamkeit von den heimlichen Stelldicheins der Liebenden ab.

Erst als die Schleebäuerin mit Hubert zum Kaffee da ist und überraschend die Trudi heimkommt, löst sich alles in Wohlgefallen auf: Der Hubert und die Trudi sind nämlich schon lange heimlich verliebt, nur der Pfarrer hatte sie seinerzeit auf Betreiben der Schleebäuerin auseinandergebracht. Hubert findet jetzt endlich den Mut, gegen die dominante Mutter aufzustehen und hält um Trudis Hand an. Die Peppi bekommt ihren Franz und auch die Eltern sind's zufrieden - nur Gusti geht leer aus...

Ein origineller Schwank, dem der anarchische Witz des Großvaters, Peppis freches Mundwerk und ein verliebtes Kalb den nötigen Schwung verpassen.

 

 

 

 

TANZKURS ODER THERAPIETanzkurs-4

 

Komödie von

MARCUS MORLINGHAUS

 

1 D, 2 H / 1 Dek

UA 06.04.2016 Theo Theater, A-Oberzeiring

 

„Dein Taschenmesser ist in der anderen Hose. Spring doch diesmal wieder aus dem Fenster“ – Katrin hat die leeren Selbstmorddrohungen und den chaotischen Lebensstil ihres Partners Tristan dicke. Er, erfolgloser Künstler mit Vaterproblem, sie, aufstrebende Eventmanagerin mit Ordnungswahn, - diese Beziehung war kein Osterspaziergang. Und diesmal ist der Rauswurf ernst gemeint. Doch in den fulminanten Geschlechterkampf rund um gepackte Auszugskartons platzt ein unerwarteter Gast. Katrins Vater, Professor Horst Nolde, emeritierter Kunstprofessor und unverbesserlicher Hallodri, steht nach 5 Jahren Funkstille bestens gelaunt vor der Tür. Um die Fassade zu wahren, will Katrin eine intakte Beziehung vortäuschen bis sie den charmanten Lebemann abgewimmelt hat. Doch letzteres gestaltet sich schwieriger als gedacht. Als Katrin dann noch durch ein Missverständnis „schwanger“ wird, ist Papa nicht mehr zu bremsen. Er will helfen, beraten und vor allem feiern. Das Versteckspiel geht in die Verlängerung. Doch auch Papa hat offenbar etwas zu verbergen. Diese Nacht wird drei Leben verändern.

 

 

 

 

ZWEIMAL LEBENSLÄNGLICHZweimal lebens Weyhe web 

(The Shawshank Redemption)

 

Stück von  

OWEN O’NEILL und DAVE JOHNS

 

nach der Novelle »Rita Hayworth and the Shawshank Redemption« von Stephen King

Deutsch von Hagen Horst

18 H (Mehrfachbesetz. möglich) / variable Dek.

DEA 2012 Altonaer Theater, Hamburg; nachgespielt Theater Weyhe, Pr. 31.08.2012

 

Andy Dufresne sitzt unschuldig wegen Mordes an seiner Frau und ihrem Liebhaber. Im brutalen Alltag des Shawshank-Gefängnisses gewinnt der alte Strafgefangene Red sein Vertrauen. Mit seiner Hilfe bewahrt Andy die Hoffnung und erwirbt sich Anerkennung. Als ein Häftling Andys Unschuld beweisen könnte, verhindert der brutale Direktor Andys Entlastung. Andy muss zu anderen Mitteln greifen...

 

Und das sagte die Presse:

"Premierenpublikum von „Zweimal lebenslänglich" begeistert Minutenlanger und lautstarker Beifall in der ausverkauften Premierenvorstellung. Tränen in den Augen vieler Besucher. Alle Zuschauer sind aufgestanden und fordern immer wieder Vorhänge.. Die Weyher Inszenierung setzt der unwirklichen Welt eines mit Gewalt, Brutalität und Krawallen getränkten Mikrokosmos Freundschaft, Treue und Hoffnung entgegen. "(Kreiszeitung; 03.09.2012)

Das Stück erwies sich als eine der wohl besten Gefängnisgeschichten überhaupt – und überzeugte zudem durch die ausgezeichnete Darstellung einer lebenslangen Freundschaft. (Weser-Kurier; 03.09.2012)

 

 

 

 

VOLLE TÖNUNG -volle-toenung-4 web

BLONDINEN GREIFEN AN

 

Swing-Revuelette von

NICI NEISS und CORDULA POLSTER

 

3 D, 1 H / var. Dek.

UA 06.08.2015 Theaterschiff, Stuttgart

 

Drei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen zufällig aufeinander im Friseursalon „Frisur l´amour“. Sandy, ein junges naives Ding, träumt vom großen Ruhm, Anneliese, kurz vor der Scheidung, kämpft mit ihren Pfunden und Cora, eine Frau mit verruchter Vergangenheit, ist wie immer auf der Suche nach einem reichen Mann für die nächsten Jahre. Bei Michele, dem sehr speziellen Friseur des Salons, sind nicht nur ihre Haare, sondern auch die Befindlichkeiten der Damen in besten Händen. Als sich allerdings heraus stellt, dass Michele´s neuer Internetflirt für alle drei Damen kein Unbekannter ist, heißt es: „Volle Tönung - Blondinen greifen an!“ Mit krimineller Power verwandeln die drei „Wasserstoffbomben“ den Friseursalon in einen Revue-Palast mit den größten Swing Hits. Zu mörderisch heißen Rhythmen wird gesungen, getanzt und das Rasiermesser geschwungen!

 

 

 

 

BOSTONBoston-1

 

Ein Spiel von

KAJ NISSEN

 

Deutsch von Egon Netenjakob und Louise Emcken

1 D, 1 H / Einheitsdekoration

DEA 31.03.2016 Polnisches Theater Kiel

 

Frank und Belinda haben sich geliebt. Jetzt, obwohl erst Mitte 60, verliert er seine Erinnerung und bringt seine Frau damit an den Rand ihrer Belastbarkeit. So schleicht er etwa morgens um vier ins Wohnzimmer, das er dann völlig verwüstet auf der besessenen Suche nach etwas, wovon er anschließend nicht mehr weiß, was es war. Erst geduldig, dann verzweifelt versucht sie vergeblich, zu ihm durchzudringen, führt mit mal liebevoller, mal verbissener Geduld mühsame Gespräche mit ihrem Mann, die sich nur im Kreis drehen. Zuletzt ist sie sogar bereit, ihn zu töten, um dem unwürdigen Dasein ein Ende zu setzen. Doch auch wenn das Gehirn streikt – der Körper erinnert sich. Zuletzt findet sich das Paar im Tanz wieder: Den „Boston“ hat Frank immer am liebsten getanzt!

Ein wichtiges Stück, das im Kern von Dingen spricht, die noch weitaus mehr Menschen betreffen als Altersdemenz und Alzheimer: von Liebe und Tod.

 

 

 

 

VERWANDTE UND ANDERE BETRÜGER

 

Komödie von

ALEXANDER OLLIG

 

3 D, 2 H / 1 Dek.

UA 2016/17 Tourneeproduktion Steiner’s Theaterstadl, Zorneding

 

Es ist gar nicht einfach mit der Verwandtschaft, bei der Intrigen und Schein statt Sein an der Tagesordnung sind. Die Schwestern gehen im Streit auseinander, jetzt schwindeln die Paare wieder, dass sich die Balken biegen. Der eifersüchtige Ehemann von Frau Beata Schneider und Möchtegern-Ausgrabungsprofessor ist tatsächlich Autoschlosser, und auch seine Schwägerin Elvira Kröger lebt auf großem Fuß. Sie hat es faustdick hinter den Ohren und schon vor drei Jahren Onkel Erwin in der Tiefkühltruhe „entsorgt“, dessen Rente aber weiter kassiert. Weil Lügen wie im wahren Leben bekanntlich kurze Beine haben, fliegt der Schwindel auf. Ausgerechnet der tote Onkel hatte einen Dauerauftrag und gewinnt 150.000 Euro in einer Lotterie, was die Gier nur fördert. Weil sich Frau Schneider allzu heftig an den Glücksboten heranpirscht, versetzt ihm ihr Ehemann kurzerhand den „Knock-out“.

 

 

 

 

DER WIDERSPENSTIGEN SPANISCHE ZÄHMUNG Der widerspenstigen spanischen-Zähmung 6 klein

(Ensenar a un Sinvergüenza)

 

Komödie von

Alfonso Paso

 

Deutsch von Ella Dietrich

3 D, 2 H / Einheitsdekoration

DSE 24.09.2016 Theaterherbst GRENZENLOS, A- Zwettl

 

Die junge Rosana ist hübsch und hoch intelligent, doch hart, kalt und despotisch. Mit Pedanterie und Besserwisserei tyrannisiert sie ihre Eltern, bis Lorenzo in ihr Leben tritt – ein Pokerspieler, der sich von ihr Französisch und Allgemeinwissen beibringen lassen möchte. Seine Impertinenz und Direktheit wecken in ihr erst Abneigung, dann Interesse und schließlich die Frau. Doch Lorenzo lässt sie auflaufen.

In seiner spanischen Version des von Shakespeare vorgegebenen Themas dekliniert Paso genüsslich sämtliche Geschlechterklischees und alle Vorurteile gegenüber emanzipierten Frauen durch. Doch ihn interessiert auch die Macht der Bildung, das Verhältnis zwischen Arm und Reich sowie das, was sich zwischen Eltern und Kindern abspielt.

 

 

 

 

SEXTETTBILD10sextett 

(Sextet)

   

Komödie in zwei Akten von 

MICHAEL PERTWEE

 

Deutsch von Wolfgang Spier 

3 D, 4 H / 1 Dek. 

Pr. 25.09.2015 Komödie im Marquardt, Stuttgart

 

Roger lädt zur jährlichen Kreuzfahrt auf seine Jacht ein: Außer den beiden geladenen Ehepaaren taucht seine Ex-Frau Lisa auf, um nach zwei Jahren Trennung eine Versöhnung zu wagen. Sie ahnt, dass er ein Verhältnis mit Valerie hat, deren Mann Denys keinerlei Verdacht schöpft. Als Rogers Freund Philip statt seiner Frau die Sexbombe Mercy mit an Bord bringt, droht die Situation aus dem Ruder zu laufen...

 

 

 

 

NIE WIEDER ARBEITENNie wieder Arbeiten Tournee

  

Komödie in acht Bildern von 

HORST PILLAU

 

4 D, 3 H / 1 Dek.

Pr. 05.09.2013 Die Komödie, Frankfurt

 

Lehrer Werner und Polizist Tom lassen sich Berufsunfähigkeit attestieren. Hurra! Nie mehr arbeiten! Doch schon bald langweilen sie sich und ihre als Tanzlehrerinnen höchst aktiven Frauen, die das müde Gejammer nicht ertragen. Zum Glück helfen Tante Flora, der liebenswerte Schussel Herr Schulz und die pfiffige Dana den Männern, neuen Sinn im Leben zu finden und ihre Frauen zurück zu gewinnen. 

 

 

  

 

BIS ZUM HORIZONT horizont pf4

UND IMMER NOCH WEITER

 

Trotz allem: eine Komödie von

FRANK PINKUS

 

2 D, 3 H /1 Dek.

UA 14.12.2012 Theo Theater Oberzeiring

 

Dirigent Bollmann, Mitte 50, leidet an Krebs im Endstadium und hat nicht mehr lange zu leben. Seinen Humor aber hat er nicht verloren. Als Bettnachbarn schiebt man ihm den Ex-Fußballprofi Krämer ins Zimmer, der auch einen Tumor hat und in Selbstmitleid versinkt. Er hält es für eine Zumutung, das Zimmer mit einem Sterbenden teilen zu müssen, doch ausgerechnet der bringt Krämer bei, zu hoffen und zu kämpfen.

 

Und das sagte die Presse:

"Wir diagnostizieren beim Publikum: schwerer Anfall von Begeisterung, Symptome wie Applausgetrampel und einige "Vorhänge" deuten darauf hin. Es lässt sich halt angenehm schmunzeln fern realer Operationssäle, ohne echten Krankenhausmief in der Nase. Ohne tatsächlich vollgekackte Leintücher. Außerdem - keine Angst vor Klischees, alle sind sie da: die kleine süße Krankenschwester (Julia Faßhuber), die strenge Ärztin, für jede Pointe zu haben, (Helga Steiner, klasse). Die Tochter ohne Furcht und Mann (Melanie Katja Schneider), der Bettnachbar - auch mit Krebs, aber ohne Saft und Kraft: Mike Traussnig, nach längerer spielfreier Zeit wieder auf der Bühne. Er gibt dem kranken Ex-Fußballprofi Harry Kramer Format. Tumor statt Tore, nämlich. Wie überhaupt die schauspielerische Qualität des Ensembles kaum Wünsche offen lässt, sie trägt das Stück durch seinen Leidensweg..." (Kleine Zeitung, B.Oberrainer vom 16.11.2012)

 

 

 

 

EIN TRAUM VON IRLANDTraum von Irland 04A7700

 

Komödie mit Musik von

FRANK PINKUS

 

3 D, 6 H, 1 Git. / 1 Dek.

Musikalische Besetzung: Gitarre

UA 04.09.2015 Theater Weyhe

 

Ein kleiner Pub in dem kleinen Dorf Leenane, irgendwo in Irland. Hier ist schon seit Jahren kaum etwas los, die Touristen kommen nicht mehr, und um den Alltag erträglich zu gestalten, treffen sich die Bewohner des Dorfes nahezu jeden Tag in diesem Pub. Die beiden Dorforiginale Jack McDoyle und Shane McCardigan haben es sich jedoch in den Kopf gesetzt, aus Leenane wieder etwas zu machen. Und deshalb passt es ihnen gut in ihre Pläne, dass der irische Tourismus-Verband gerade eine Jury in diverse irische Dörfer geschickt hat, um das irischste aller irischen Dörfer zu küren und in seinem neuen Katalog prominent zu bewerben. Jack und Shane ist klar: Das ist die Chance. Man muss das Dorf nur attraktiver gestalten als bisher.

Was also braucht so ein irisches Dorf, das für Touristen attraktiv sein will? Daran knobeln die Einwohner gemeinsam. Einen original irischen Dichter? Einen revolutionären Bombenleger? Eine attraktive Hafenmeisterin? Ein Heimatmuseum? Einen singenden Pub-Wirt? Attraktive Kerle in Badehose? Jeder Einwohner wird etwas finden, was ihn glücklich macht und typisch ist. Sie alle haben einen Alltag, dem sie entfliehen wollen…

 

"Begeistert hat das Premierenpublikum die Komödie „Ein Traum von Irland“ aufgenommen. Dem Komödienautor Pinkus gelingt es auch in seinem neuen Werk, mit authentischen Dialogen und treffsicherem Witz Protagonisten zu zeichnen, die bei allen Ecken und Kanten liebenswert, fröhlich, biestig, melancholisch und menschlich sind – und damit Identifikationspotential bieten. Seine Inszenierung zielt ins Herz – und erreicht es." (Kreiszeitung; 07.09.2015)

"Die Kombination einer liebenswerten Geschichte mit humorvoll-überraschenden Pointen und stilechten Irish-Folk-Songs war es letztlich, die die Besucher nach dem abschließenden Vorhang zu einem nicht enden wollenden Beifallssturm hinreißen ließ. Die Darsteller bedankten sich wiederum mit zwei Zugaben für diese Begeisterung. Am Ende erfüllte sich einmal mehr der Wunsch von Kruppa und Pinkus, „dass unsere Besucher glücklich das Theater verlassen“. Denn viele verließen das Schauspielhaus in der Tat mit einem Lächeln im Gesicht." (Weser Kurier; 07.09.2015)

 

 

 

  

FREUNDE FÜRS LEBENFreunde fuers leben web

 

Komödie von

FRANK PINKUS

 

3 D, 3 H / 1 Dek.

UA 10.04.2015 Theater Weyhe, Weyhe

 

Die Geschichte einer Freundschaft vor dem Hintergrund des alltäglichen Durcheinanders in einem Fernsehstudio. Der Regisseur Paul, der Schauspieler Karl und die Autorin Sarah sind die „drei Musketiere“ des Fernseh-Geschäftes: Sie lieben sich. Sie vertrauen einander. Und sind unzertrennlich.

Das Stück erzählt die Geschichte dieser Freundschaft über 20 Jahre hinweg, in denen vor allen der Schauspieler Karl Karriere macht (nicht nur bei den wechselnden jüngeren Freundinnen…!). Sarah, deren Liebe nicht nur freundschaftlich geprägt ist, schreibt ihrem Lieblingsschauspieler eine Rolle nach der anderen auf den Leib, und im Stück werden die unterschiedlichsten Filmszenen geprobt und gedreht: Karl mal als Märchen-Hänsel, mal als lebensfroher Behinderter, als Tollpatsch beim ersten Date, als unfreiwillige Tunte oder als Versager im Bett, als Charleys Tante in einer Neuverfilmung oder als Musketiere Athos in einer Folter-Szene – er steht immer seinen Mann und zeigt alle Facetten seines Könnens während sich Paul und Sarah eher im Hintergrund halten. Produzentin Renate mit ihrem Zynismus und der schwule Maskenbildner „Pülschen“ mit seiner Vorliebe für (männlich dominierte) Sex-Szenen geben sich der weit weniger zurückhalten.

Doch der zunehmende Ruhm stellt einen Mann wie Karl vor Probleme, die keiner vorhersehen konnte, und schließlich steht die Freundschaft der drei auf dem Prüfstand. Und fast kommt es zum Zerwürfnis der drei durch einen lebensbedrohlichen Zwischenfall…

 

 

 

 

MÄNNERPARADIESMaennerparadies 4

 

Komödie von

FRANK PINKUS und KAY KRUPPA

 

5 H, 1 Dek.

UA 12.09.2014 Theater Weyhe, Weyhe

2017/18 Tournee Theatergastspiele Fürth

 

Für Dieter, Kurt, Karsten und Richard ist ihre Wohngemeinschaft ein Männerparadies, in der sie seit einigen Jahren zusammen leben. Alle haben ihre Erfahrungen mit Beziehungen und Ehen gemacht, sind geschieden oder verwitwet – und wollen auf unterschiedliche Art und Weise in diesem gemeinsamen Haus zur Ruhe kommen.

Und es geht ihnen ausgesprochen gut. Es gibt zwar auch mal ein paar Alltagsprobleme. Wenn Schulleiter Dieter zu sehr auf den gemeinsam aufgestellten Regeln beharrt. Wenn Zahnarzt Kurt die Abmachung, dass Frauen keinen Zutritt zum Männerparadies haben, regelmäßig heimlich durchbricht. Wenn Gourmet-Kritiker Richard sie mit Delikatessen aus aller Welt verwöhnt, die nicht immer bekömmlich sind. Oder wenn Karsten den Mitbewohnern seine Hautpflege-Produkte aufschwatzt. Aber man kennt die Macken. Und mag sie letztlich auch.

Als allerdings Dieters Sohn Axel nach einer ebenfalls gescheiterten Ehe einzieht, droht das mühsam ausbalancierte Gleichgewicht zu zerbrechen. Denn Axel ist jung und absolut von sich und seinen Qualitäten überzeugt. Und die Nerven der meist älteren Mitbewohner werden von einem Tag auf den anderen nicht wenig strapaziert. Zudem macht Axel einigen unumstößlich klar, dass auch sie langsam älter werden…

 

und das sagte die Presse:

„MÄNNERPARADIES“ ist prächtige Unterhaltung und ein pures Vergnügen, absolut lustig, sehens- und liebenswert.“ (Weser-Kurier)

„Das „MÄNNERPARADIES“ lebt von Situationskomik, genialer Mimik und hat bei allem Spaß und jeder Menge Lacher auch die eine oder andere tiefgründige Erkenntnis zu bieten“ (Kreiszeitung)

 

 

 

 

MAN(N) ZIEHT BLANK!MANN ZIEHT BLANK Button

 

Komödie von

FRANK PINKUS und KAY KRUPPA

 

1 D, 7 H / 1 Dek.

UA 27.05.2016 Theater Weyhe, Weyhe

 

Der „Gentleman’s Club“ auf St. Pauli steht vor der Pleite: Club-Inhaber Herbert teilt dem Personal mit, dass er den Club schließen muss. Aber einer der Kellner kommt auf eine Idee: Gibt es nicht auf St. Pauli eine echte Marktlücke? Wo sollen die ganzen Junggesellinnen-Abschiede denn hin? Was wäre, wenn man sich auf den Männerstrip konzentriert, und alle sechs männlichen Mitarbeiter lassen, um ihren Job zu retten, die Hüllen fallen. Abend für Abend… Die Idee scheint überzeugend. Aber – wer von den sechsen ist schon durchtrainiert genug, um sich ohne Probleme nackt auf der Bühne zeigen zu können? Der eine ist zu dick, der andere zu dünn, ein anderer kann keinen Rhythmus halten und wieder einer verwechselt bei den Proben immer rechts und links – wie soll aus Chaos jemals eine Nummer werden?

 

  

 

PARTNERTAUSCHPartnertausch 1web

 

Komödie von

FRANK PINKUS und KAY KRUPPA

 

4 D, 3 H / 1 Dek.

UA 17.02.2017 Theater Weyhe, Weyhe

 

Bernd Baumann, Orthopäde und seine zweite Frau Ines, eine Grundschullehrerin, gehen jeden Sonntagvormittag gemeinsam mit ihren Freunden Klaus Hansen, einem Tierarzt, und seiner Frau Britta, einer Scheidungsanwältin, joggen. Genauer, die beiden Frauen walken und die beiden Männer joggen. Britta redet dabei mit Ines immer und gerne über Sex. So kommen sie eines Tages auf den Gedanken, etwas mehr Schwung in ihr Eheleben zu bringen. Unterstützt werden sie dabei auch mit guten Ratschlägen von Anne, Bernds Exfrau und Psychologin, die gerade das Nachbarhaus neben Bernd und Ines bezogen hat.

So beschließen die beiden Frauen, an einem Wochenende ihre Ehemänner für eine Nacht zu tauschen. Bernds erwachsener Sohn Paul, Raumausstatter mit Putzfimmel, aus seiner ersten Ehe mit Anne, der noch mit im Hause wohnt, fährt mit seiner Freundin Marie zur Hochzeit ihres Bruders und so sind nun zwei Doppelzimmer im Hause frei. Die beiden Frauen haben allerlei Fummel gekauft, um die Männer zu überzeugen und in Stimmung zu bringen. Der Abend schreitet voran, als Anne plötzlich klingelt und bittet, bei Bernd und Ines übernachten zu dürfen, da bei ihr im Haus ein Wasserrohrbruch alles überflutet hat… Auch Paul kommt unverhofft zurück und so verläuft die Nacht nicht so, wie die beiden Paare es sich vorgestellt haben…Happy End … nicht ausgeschlossen.

 

 

  

 SCHWERE JUNGS

 

Komödie von

FRANK PINKUS

 

1 D, 6 H / Verwandlungsdek.

UA 01.04.2016 Theater Straubing

 

Einst Zellengenossen, haben sich Sven und Klaus seit der Entlassung nicht mehr gesehen. Jetzt sind sie gekommen, um Robby aus dem Knast abzuholen. Zwei weitere „Ehemalige“ gesellen sich zum Empfangskomitee. Dass ihnen die Resozialisierung gelungen ist, verdanken sie Gefängnispsychologin Viola, die damals mit ihnen Shakespeares „Sommernachtstraum“ probte. Rückblenden zeigen: Leicht war das nicht!

 

 

 

 

SINGLESSingles web

 

Komödie von

FRANK PINKUS

 

3 D, 4 /1 Dek.

UA 29.05.2015 Theater Weyhe, Weyhe

 

Sie haben alle so ihre Erfahrungen mit den Männern: Betsy hat absolut keine Lust, sich an einen Mann zu binden, und genießt extensiv die mögliche Vielfalt der Männerwelt. Sally hat ihren Gerd und kann sich einen anderen Mann gar nicht vorstellen. Mona hat ihre schlechten Erlebnisse mit Männern nicht verwunden und fühlt sich nur noch bei der Lektüre der Stücke William Shakespeares einem Mann verbunden.

Gemeinsam sind sie Singles. Jede auf ihre Art und Weise. Und leben zusammen in einer durchaus harmonisch funktionierenden Frauen-Wohngemeinschaft. Hier und da kriselt’s mal, wenn eine Batterie fehlt, oder das Bad nicht geputzt ist. Aber das Liebesleben der vier Bewohner sorgt dafür, dass es nicht ganz so harmonisch bleibt. Denn Männer in einer Frauen-WG – da sind Probleme garantiert.

Zwei Blumensträuße und eine Schwangerschaft sorgen endgültig dafür, dass es mit jedem Tag chaotischer – und komödiantischer – wird...

 

und das sagte die Presse:

„Eine umjubelte Premiere. Hohe Gagdichte, überraschende Wendungen - das Publikum reagierte mit minutenlangen Ovationen auf das neue Stück von Frank Pinkus in einer Inszenierung von Kay Kruppa. Pinkus ist es wieder einmal gelungen, dem jungen Weyher Ensemble ein Stück auf den Leib zu schneidern.“ (Sonntags-Tipp)

„Die spritzig witzige Komödie kam im ausverkauften Theatersaal ausgesprochen gut an, das Premierenpublikum honorierte während der rund zweistündigen Aufführung die tolle Leistung des gesamten Ensembles. …So öffnete sich denn auch am Ende der rote Vorhang ein um's andere Mal, die Theatergäste erhoben sich von ihren Sitzen und ließen die Schauspieler spüren, wie sehr ihnen „SINGLES“ gefallen hat.“ (Weser-Report)

„Keine Frage: Mit der Uraufführung von „Singles“ hat das Ensemble eine überaus kurzweilige, launige und amüsante Premiere auf die Bretter gelegt. ..Das Ensemble liefert die perfekte Möglichkeit zum Schmunzeln und Lachen, die für eine Komödie üblichen Irrungen und Wirrungen inklusive. Hinzu kommen eine Prise Action und jede Menge Wortwitz. Und ein Happy-End gibt es natürlich auch.“ (Kreiszeitung)

„Bei der ausverkauften Premiere der Komödie „Singles“ im Weyher Theater wurde im Publikum wieder viel gelacht – Amüsante Bewährungsproben für drei WG-„Schwestern“. Jetzt nahm sich Autor Frank Pinkus dem Thema Frauen-WG an und schrieb die Komödie „Singles“, die von Kay Kruppa in der Uraufführung im Weyher Theater inszeniert wurde. Die Kenner des Theaters wussten: Das kann nur gut werden – und sorgten mal wieder für eine ausverkaufte Premierenvorstellung.“ (Weser-Kurier)

 

 

 

 

LÜGEN FÜR FORTGESCHRITTENELügen für Fortgeschrittene web1

 

Komödie von

CORDULA POLSTER

 

2 D, 2 H (Doppelbesetzungen) / 2 Dek.

UA 03.06.2015 Theaterschiff, Stuttgart

 

Henriette Müller wird von ihrem Sohn Heinz und dessen Frau Hilde rührend umsorgt. Die zwei haben sie bei sich aufgenommen und versuchen ihr den Lebensabend so angenehm wie möglich zu gestalten. Alles könnte wunderbar sein; wäre Henriette nicht ein böswilliges, intrigantes Geschöpf… Als Henriette durch einen dummen Zufall ums Leben kommt, ist die Trauer nicht allzu groß. Allerdings fehlt den Müllers jetzt das Geld von Henriettes Rente und so schmieden sie einen perfiden Plan…

Dummerweise haben sie aber nicht mit dem kriminalistischen Spürsinn, ihrer in die Jahre gekommenen Nachbarin Irmchen Spatz gerechnet. Zusammen mit ihrem Verehrer, Herrn Breuer, entwickelt diese wahrhafte „Miss-Marple-Qualitäten“! Verwicklungen und Täuschungen, verrückte Einfälle, gespickt mit Pointen. Die perfekte Mischung für eine rasante Komödie mit viel Witz und Spaßgarantie!

 

 

 

 

LUST AUF FIKKEN?

 

Aus den Abgründen des Internetdatings

nach dem gleichnamigen Buch von amaryllis26

 

von CORDULA POLSTER

 

1 D / var. Dek.

UA 15. November 2016 Theaterschiff Stuttgart

 

Sie sucht den Mann ihres Lebens – im Internet. Was sie findet, sind Ladenhüter, Obersofties, Fitnesszombies und Wollmützenträger. Allesamt saukomisch, nur leider unfreiwillig. Liegt es an ihr? amaryllis26 schlüpft in zwölf verschiedene Rollen und begibt sich auf eine Odyssee durch die Datingforen. Sie präsentiert sich als Partygirl, als Landei, als Klette, als Luxusschnepfe, Hausmutti und Emanze. Das Ergebnis ist verblüffend: Was Männer sich einfallen lassen, um Frauen zu erobern, ist so banal, unterirdisch und zum Fremdschämen, dass man nur mit schallendem Gelächter antworten kann.

 

 

 

 

DER KAUFMANN VONkaufmann6

THERESIENSTADT

 

Tragikomödie von

HERBERT ROSENDORFER

 

3 D, 7 H / Einheitsdek.

UA 08.02.2014 Studiobühne Bayreuth

 

Im KZ Theresienstadt haben sich Vertreterinnen des Schwedischen Roten Kreuzes zur Inspektion angemeldet. Die SS will das Lager von der besten Seite zeigen und beauftragt Richard Lehmann, zusammen mit anderen Häftlingen eine Vorstellung einzustudieren, ganz egal was. Klug wählt Lehmann Shakespeares Kaufmann von Venedig und lädt die SSler selbst zur Vorstellung ein. Die Proben gestalten sich schwierig, nicht nur, weil mangels Textbüchern alles aus dem Gedächtnis improvisiert wird. Immer wieder unterbrechen die Darsteller, allesamt jüdische Lagerinsassen, die Szenen, hinterfragen den klassischen Text, sein Judenbild und das eigene Selbstverständnis. Dabei schweifen sie auch mal ab und diskutieren über Heine oder Wagner.

Shakespeare nannte seinen Kaufmann von Venedig eine "Komödie". Viele (bitter-) komische, noch mehr gewitzte und aberwitzige Züge trägt auch diese "Backstage-Comedy" der besonderen Art. Dann aber wird es immer wieder mit einem Schlag todernst, wenn etwa einer der Mitspieler nicht mehr zur Probe erscheint, Shylock seinen Monolog spricht oder gar den Schluss ändert...

 

 

 

 

DIE SATTELKAMMER Sattelkammer Wieden

oder Der törichte Fürwitz

 

Komödie in vier Akten von

HERBERT ROSENDORFER

 

3 D, 3 H / variable Dekoration

UA 14.01.2014 Freie Bühne Wieden, Wien

 

Don Anselmo, ein junger, reicher Edelmann aus Florenz möchte seine eben angetraute Ehefrau Donna Camilla auf die Probe stellen. Don Lotario, der ihm zum Verwechseln ähnlich sieht, soll ihr den Hof machen...Ob sie ihm treu bleibt, was sonst noch alles passiert und welche Rolle ein Barbier, Donna Camillas Kammerzofe und Donna Nepomucena spielen, zeigt sich in diesem intelligent verwickelten Beziehungskarussell.

 

 

 

 

LYSISTRATA e.V.

 

Eine Kleingartenkomödie von 

BEATE SCHAEFER

 

4 D, 4 H, 1 Dek.

Niederdeutsche EA 12.11.2016 Niederdeutsche Bühnen der Stadt Neubrandenburg

 

Firma Schatz will auf dem Schrebergartengelände „Altländer Bogen“ ein riesiges Möbelhaus bauen. Doch statt sich gemeinsam beim Bürgerbegehren zu engagieren, herrscht Zoff im Kleingartenverein Harmonie e.V. Apfelbäume werden bei Nacht und Nebel gefällt, Rosen geköpft, Goldfische vergiftet. Friedrich, Heiner und Thomas sind auf dem Kriegspfad.

Da greifen ihre Frauen zu einem altbewährten Mittel. Karin, Hanna und Selda gründen den Verein Lysistrata e.V. und treten in den Sexstreik. Ihr Plan wird allerdings durchkreuzt, weil Irina auftaucht, blond, sexy und Erbin eines völlig verwilderten Schrebergartens. Plötzlich sind sich die Männer ganz einig: Der jungen Dame muss geholfen werden. Einträchtig graben, sägen und mulchen sie, und lassen ihre Frauen links liegen. Die suchen sich daraufhin einen ungewöhnlichen Verbündeten – Frank Hartmann, Geschäftsführer von Möbel Schatz. Und beim Sommerfest zeigt der mit seinem Schrebergarten- Boogie, was in ihm steckt. Als am nächsten Morgen das Abstimmungsergebnis des Bürgerentscheids verkündet wird, erleben alle eine Überraschung …

 

 

 

 

THE KING’S SPEECHKing Stuttgart1

Die Rede des Königs

 

Schauspiel von

DAVID SEIDLER

 

Deutsch von Ella Dietrich

2 D, 7 H (Mehrfachbesetzung mögl.) / variabl. Dek. 

 

DSE 20.09.2012 Theater an der Josefstadt, Wien.

Aktuelle Nachspiel-Produktionen:  01.09.2017 Theater an der Kö, Düsseldorf; 28.02.2018 Theater Pupurrot, CH-Kaiserstuhl; 31.05.2018 Landestheater Dinkelsbühl

 

Herzog Albert, der zweite Sohn des britischen Königs George V, ist Stotterer. Vergeblich sucht er verschiedene Ärzte auf, bis seine Frau, Herzogin Elizabeth, vom australischen Sprachtherapeuten Lionel Logue hört. Die Annäherung zwischen den beiden Männern gestaltet sich schwierig. Als der König stirbt und Alberts älterer Bruder ihm die Thronfolge überlässt, muss Albert lernen, öffentlich zu sprechen.

 

Und das sagte die Presse: 

"Geprägt wird dieses kammerspielartige Stück von Ralf Stech als gepeinigtem Bertie und Volker Risch als ein sehr locker gegen jedes Protokoll durchsetzendem Lionel. Am Ende, als die zweite und entscheidende Rede bestritten ist, reicht der König seinem Therapeuten die Hand und sagt: „Mein Freund!“ Die Royals sind eben auch nur Menschen, das wird mit herzlichem Applaus gewürdigt. " (Stuttgarter Zeitung) 

"Steven Koops großzügiges Bühnenbild mit klarer Lichtführung bleibt nicht ohne Wirkung. eine riesige Holzwand signalisiert vornehme Zurückhaltung. durch zurückschieben der enormen Seitenflügel ergeben sich unterschiedliche Rahmen für die Handlung. So flankiert wirkt der Herzog winzig, wenn er mit verzerrtem Gesicht nach Worten ringend einsam vor dem Mikrofon steht."  (EZ am Wochenende)

 

 

 

TRIBUTE - HULDIGUNG FÜR SCOTTIE

 

Komödie von

BERNARD SLADE

 

Deutsch von Willy H. Thiem

 

3 D, 3 H / 1 Dek.

Pr. 22.08.2017 SommerTheater, Winterthur

 

Scottie, Mitte 50, zweimal geschieden, ist Lebenskünstler, gesellig, allseits beliebt – ein feiner Kerl. Auch als er erfährt, dass er an Krebs erkrankt ist, gibt er weiter den unbekümmerten Spaßvogel. Da quartiert sich sein Sohn Jim (20) bei ihm ein, von dem er sich seit der Scheidung entfremdet hat. Jim ist das krasse Gegenteil seines Vaters, jeder hat vom anderen zu lernen....

 

 

 

 

EIN DEAL À LA HITCHCOCKEin Deal 8

 

Psychothriller von

BERND STORZ

 

2 H / Einheitsdekoration

UA 16.10.2014 Torturmtheater Sommerhausen; Schweizer Erstaufführung: 10.10.2015 Laxdal-Theater, CH-Kaiserstuhl

 

In der Praxis des Psychoanalytikers Salomon sitzt ein Mann, der behauptet, einen Deal mit ihm abgeschlossenen zu haben, für den ein von Alfred Hitchcock verfilmter Highsmith-Krimi die Vorlage liefert. Darin geht es um nicht weniger als den perfekten Mord: Zwei Männer, die einander zuvor nicht kannten, „tauschen“ ihre Morde „aus“, indem jeder die Frau des anderen umbringt. Da es zwischen Täter und Opfer keinerlei Verbindung und damit auch kein Motiv gibt, tappt die Polizei völlig im Dunkeln. Den Film kennt Salomon wohl, und auch an den Patienten, der vor 66 Tagen zum ersten Mal bei ihm aufgetaucht ist und sich danach nie mehr blicken ließ, erinnert er sich. Doch den Tod seiner Frau Adelina vor einem Monat hielt er bisher für einen Unglücksfall.... Der aufs Äußerste konzentrierte Psychothriller konfrontiert zwei ebenso starke wie undurchschaubare Charaktere, und bis zum überraschenden Schluss fragt sich der Zuschauer, wem von beiden er Glauben schenken soll. Ein starkes Zweipersonenstück, das Hitchcock Referenz erweist und dem Stoff durch Ansiedlung in einer Therapeutenpraxis zusätzliche Tiefe abgewinnt.

 

"Fesselnde Uraufführung von „Ein Deal à la Hitchcock“ im Sommerhäuser Torturmtheater sorgt für Spannung: Wolfgang Mondon als Psychoanalytiker mit Frank Muth als Müller. Ein harmloser Patient? Ein verwirrter Geist? Ein durchgeknallter Psycho? Die anfängliche Ungewissheit baut im Sommerhäuser Torturmtheater eine sich steigernde Spannung auf und macht „Ein Deal a la Hitchcock“ zu einem fesselnden Psychothriller. Der vielseitige Autor Bernd Storz hat schon mehrfach Drehbücher fürs Fernsehen geschrieben (unter anderem „Die Fallers“). Mit diesem Stück gab er sein Bühnendebüt. Christine Neubergers straffe Regie hält den Spannungsbogen permanent hoch. Dem Zuschauer bleibt kaum Zeit zu verschnaufen in diesem tiefgründigen Verwirrspiel. Die überraschenden, oft rätselhaften Wendungen werfen scheinbar unlösbare Fragen auf: Wo endet die Wirklichkeit und wo beginnt Fantasterei?

Im Laufe des mysteriösen Geschehens befreit sich Muth aus seiner Demutshaltung und wird zu einem fordernden, zupackenden und überraschend hintertriebenen Kenner intimer Geheimnisse des Analytikers und seiner Ehefrau. Die wiederum ist vor einem Monat zu Tode gekommen – Unfall oder Sterbehilfe auf Rügen? War da nicht ein Deal zwischen den beiden Gegenspielern ausgehandelt? Zunächst schweigt und schmunzelt der Psychoanalytiker Salomon, dem Wolfgang Mondon glatte Eleganz und wissende Überlegenheit verleiht. Seine Fragen und Schlüsse sind professionell knapp und kühl. Doch diese hochnäsige Souveränität bekommt Risse. Mondon wird nachdenklich, grübelt kurz und gerät in Erklärungsnöte, aus denen er sich eloquent oder mit lautstarker Gegenwehr herauswindet. Ein packender Theaterabend." (Main Post)

 

 

 

 

SELBST IST DIE FRAUselbst-ist-die-Frau stuttgart

 

Komödie von

STEFANIE STROEBELE und CORDULA POLSTER

 

2 D, 2 H / var. Dek.

UA 04.04.2015 Theaterschiff, Stuttgart

Mit Michelle Brubach, Sarah-Bianca Kreiß, Udo Grunwald und Christian Werner.

Regie von Stefanie Stroebele und Cordula Polster

 

Eva Fröhlich ist seit zwei Jahren mit Michael zusammen, Michael ist Evas Traummann und eigentlich könnte alles wunderbar sein, wenn da nicht diese eine Sache wäre: Eva will ein Kind - Michael nicht. Doch Eva will sich nicht länger vertrösten lassen. Sie stellt Michael vor die Wahl – Kind oder Trennung! Doch Michael, der sich nicht erpressen lassen will, geht auf den Deal nicht ein und so beschließt Eva, allein ein Kind großzuziehen, ohne Mann. Ganz ohne Mann geht das Ganze natürlich nicht, ein passender Spender muss her und der Kandidat sollte selbstverständlich Evas Ansprüchen genügen, und die sind hoch! Zusammen mit ihrer besten Freundin Tina und ihrem WG-Genossen Fritzi macht sie sich auf die Suche nach einem würdigen Erzeuger. Dies gestaltet sich allerdings wesentlich schwieriger als gedacht und Eva gerät von einer peinlichen Situation in die Nächste…

 

… und das sagte die Presse:

dass der Traum von einem Kind alles auf den Kopf stellen kann, wird in der Komödie eindrucksvoll und amüsant gezeigt. ....der tosende Applaus am Ende des Stückes verrät die Begeisterung des Publikums und macht Lust auf einen weiteren Abend voller Unterhaltung, Wortwitz und tollen Schauspielern“ (Esslinger Zeitung)

„Selbst ist die Frau ist ein grelles Stück, die Szenen folgen rasch aufeinander, dabei reichen ein paar Takte schnulziger Musik als Schmierstoff. Und das Stück ist wirklich lustig, aus dem Publikum schallt heftiges Lachen bis zum Schluss" (Stuttgarter Zeitung)

„Polster und Stroebele schicken ihre Hauptdarstellerin Eva auf die humorvoll inszenierte Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie sich eine Mitdreißigjährige ihren Wunsch nach einem Baby erfüllen kann. Ein unterhaltsames Stück, das mit seinen Slapstickeinlagen eine befreiende Wirkung auf die Zuschauer hat.“ (Stuttgarter Nachrichten)

 

  

 

 

RAN AN DEN SPECK DoppelmopsStuttgart

 

Komödie von

STEFANIE STROEBELE und CORDULA POLSTER

 

3 D, 1 H / Einheitsdekoration

UA 16.10.2013 Theaterschiff Stuttgart

 

Tatjana findet sich zu dick und hat Angst, die Liebe von Knut, ihrem Freund zu verlieren. Deshalb nimmt sie das Spezial-Angebot des Schönheitschirurgen Dr. Doppelmops an. 999,99 Euro für eine komplette Rundumerneuerung, ein Schnäppchen! Knut findet die Schönheitspläne seiner Freundin überhaupt nicht lustig, denn er liebt jedes Pfund an ihr und versucht alles, um die Operation zu verhindern. Doch Dr. Doppelmops, der seit Jahren an einer Wundermaschine zum Fettabsaugen bastelt, plant heimlich eine ganz besondere Behandlung für seine PatientinSchönheitswahn und große Liebe, sexy Krankenschwestern und ein schräger Chirurg, die perfekte Mischung für eine rasante Komödie mit viel Witz und Spaßgarantie!

 

 

 

 

HAIE KÜSST MAN NICHTHaie stuttgart.jpg

 

Komödie von  

STEFANIE STROEBELE

 

Monolog

1 D, 1 Dek.

Aktuell auf Tournee mit Kerstin Fernström

 

Eva Liebling ist Kindergärtnerin und sie ist glücklich verliebt - in Martin. Und heute an ihrem Geburtstag wird Martin ihr einen Heiratsantrag machen. Doch - Katastrophe! Der Schweinehund knutscht im Keller mit Evas bester Freundin. Wutentbrannt flüchtet Eva in ihren Kindergarten. Dort schließt sie sich ein und schmiedet Rachepläne. Was kann Frau in einer solchen Situation noch tun? Kann sie überhaupt noch etwas tun? Gibt es noch eine Zukunft für eine derart gedemütigte Frau? Mit leichter Hand und augenzwinkernd führt die Autorin Stefanie Stroebele ihre Eva durch alle Gemütslagen dieser Situation. In einem rasanten Pointen gespickten Monolog lässt sie Eva ihre Geschichte erzählen und der Zuschauer erfährt nicht nur, dass es unmöglich ist, sich mit WC-Reiniger zu vergiften, sondern auch, warum es besser ist, manche Haie doch zu küssen.

 

 

 

 

DINNER FOR ONE - Dinner for one - Rudolstadt 2017 3

KILLER FOR FIVE

 

Kriminalkomödie von

GEROLD THEOBALT

 

nach dem gleichnamigen Roman von Michael Koglin

1 D, 4 H (Mehrfachbesetzung) / 1 Dek.

Pr. 25.03.2017 Thüringer Landestheater, Rudolstadt

 

Miss Sophies »Dinner for One« allein mit ihrem trinksüchtigen Butler, dem tückischen Tigerfell und leeren Stühlen für die verstorbenen Gäste sieht man gerne alle Jahre wieder. Was hier aber wirklich geschah, als Miss Sophie und James noch jung waren, ist nicht weniger komisch und dazu höchst spannend. Mord reiht sich an Mord, und als der Chefinspektor endlich Beweise gegen das saubere Pärchen hat, muss er selbst dran glauben.

 

 

 

 

ONKEL TOM’S HÜTTE RELOADEDOnkel Toms Hütte Szenenfoto 05 Dominik Müller

 

Schauspiel mit Musik nach dem Roman von Harriet Beecher Stowe

von

GEROLD THEOBALT

 

2 D, 4 H, var. Dek. / Keyboard,

UA 25. September 2015 Waldkraiburg (Theatergastspiele Kempf)

 

Hitomi hat man erwischt, als sie im Kosmetikladen ein paar Lippenstifte mitgehen ließ. Billy wurde beim Dealen mit Marihuana geschnappt. Dave brach nachts in eine Villa ein, um ein wertvolles Gemälde zu stehlen. Dabei wurde er vom Hausherrn überrascht. Da schlug er den alten Mann mit einem Gewehrkolben nieder. Die Polizei nahm den Täter noch vor Sonnenaufgang fest. Sugar wurde wegen unerlaubter Prostitution und dem Besitz von Kokain verhaftet.

Chicago im heißen Sommer des Jahres 2014. Jetzt begegnen sich die vier jungen Amerikaner in dem sogenannten Resozialisierungskurs, zu dem sie ein besonnener Haftrichter verurteilt hat. Es ist ihre letzte Chance, einer Gefängnisstrafe zu entgehen. Ob sie danach wieder auf freien Fuß oder hinter Gitter kommen, entscheidet die Prognose des zuständigen Kursleiters. In ihrem Fall ist das der Streetworker Tom Rutherford. Zusammen mit dem Musiklehrer Barney hat er es sich ehrenamtlich zur Aufgabe gemacht, jungen Kriminellen mit einer unorthodoxen Mischung aus Verständnis und Härte, Humor und natürlicher Autorität die eigene Lage bewusst zu machen. Rutherford war in jungen Jahren selbst Mitglied einer gefürchteten Gang. Daher verfügt er über hinreichend "Street Credibility", um die Sorgen und Ängste, aber auch den Zorn junger Menschen zu verstehen, die Gefahr laufen, dauerhaft in die Kriminalität abzudriften. In seinem Kurs will er ihnen zu mehr Selbstbewusstsein und Grundvertrauen in die eigenen Fähigkeiten verhelfen - unabdingbare Voraussetzungen, um in die Gesellschaft zurückzufinden. Singen, Theaterspielen und engagierte Diskussionsrunden sollen für eine kreative Atmosphäre sorgen, in der jeder frei seine Meinung sagen und authentisch ausdrücken kann. Doch Tom Rutherford ist ein kein idealistischer Schwärmer, sondern ein hellwacher, politisch denkender Realist, der sehr genau weiß, wie schwer es ist, aus eigener Kraft dem Teufelskreis aus Drogen, Gewalt und Knast zu entkommen. Er wandte sich vom kriminellen Milieu seiner Teenagerjahre ab und engagierte sich stattdessen in den sozialen Netzwerken der Bürgerrechtler.

 

 

 

 

ALS OB ES REGNEN WÜRDEAls ob es regnen würde 16 6114button

(Comme s’il en pleuvait)

 

Komödie von

SÉBASTIEN THIÉRY

 

Deutsch von Gerda Poschmann-Reichenau

2 D, 2 H / Einheitsdekoration

UA 07.09.2012 Théâtre Edouard VII, Paris

DSE 09.10.2016 Komödie am Kurfürstendamm, Berlin; 27.07.2017 Sommertheater Kitzbühel; 03.08.2017 Zimmertheater Heidelberg; 08.09.2017 Komödie im Winterhuder Fährhaus, Hamburg

 

Ein ganz normales Ehepaar führt ein ganz normales Leben. Laurence ist Schuldirektorin, Bruno Anästhesist. Von einem Tag auf den anderen gerät ihre bisher heile Welt aus den Fugen. Der Grund: ein rätselhafter Geldsege. Wo kommt das Geld her? Wem gehört das Geld? Ist dieser plötzliche Reichtum eine Chance oder ein Fluch? Was hat der obskure Nachbar damit zu tun? Oder steckt die spanische Haushaltshilfe dahinter? Wer ist für das immer größer werdende Chaos verantwortlich? Die Situation spitzt sich zu - gegenseitige Verdächtigungen bringen Bruno und Laureine nervlich an ihre Grenzen. Eine höchst amüsante, spannende und intelligente Komödie über das Geld und über die Gier.

 

 

 

 

CHARLEYS TANTECharleysTante 6web

 

Schwank in drei Akten von

BRANDON THOMAS

 

In der Bearbeitung von

RENÉ HEINERSDORFF

 

4 D, 5 H / 1 Dek

Pr: 30.11.2013 E.T.A. Hoffmann Theater, Bamberg

 

Sema und Aishe haben es nicht leicht. Die beiden Töchter des türkischen Geschäftsmanns Spittigü stehen unter dessen strenger Aufsicht; schon so mancher Verehrer wurde von ihm vergrault. Auch Jack und Charley sind den Schwestern erlegen und laden zum Brunch. Dass just für diesen Tag Charleys Tante aus Brasilien ihren Besuch angekündigt hat, fügt sich nahtlos – als Anstandsdame ist sie herzlich willkommen.

Weil sich ihre Ankunft dann aber verzögert, sehen Jack und Charley den um die Ehre seiner Töchter besorgten Choleriker Spittigü schon mit den Füßen scharren – und sich nach einem Ersatz für die Tante um.

 

„Von tuntigen Tanten, toughen Türken und tugendhaften Töchtern: „Charleys Tante“ bietet alles, was eine gute Komödie braucht. Liebe, Triebe, Heiterkeit: das sind die Zutaten in diesem Verwirrspiel um die beiden Studenten Charley und Jack. Regisseur René Heinersdorff, der die Travestie in Bamberg auf die Bühne bringt, kennt sich mit Komödien aus. Er hat die Komödie auf den Punkt inszeniert. Heinersdorffs Eingriffe in den Ursprungstext sind einfach, aber wirkungsvoll: aus den zwei Angebeteten macht er Mädchen mit Migrationshintergrund. Aishe und Sema verführen die Jungs mit ihren“ byzantinischen Augen, dem Feuer des Bosporus und der Blässe des goldenen Horns„. Heinersdorff hat darüber hinaus aus dem Butler der Originalfassung in der Bamberger Version einen Zoowärter gemacht, der den jugendlichen Liebhabern die Orangerie des Tiergartens für ihre Schäferstündchen zur Verfügung stellt, einem Sommernachtstraum gleich, Affenlaute aus dem Hintergrund inklusive.“ (Fränkischer Tag)

 

  

 

 

DAS HAUS AM SEEHaus am See Tournee 2 

(On Golden Pond)

 

Stück von

ERNEST THOMPSON

 

Deutsch von Ella Dietrich

2 D, 4 H / 1 Dek.

 

30.09.10 Schlosspark Theater Berlin; 22.10.09 Fritz Rémond Theater im Zoo, Frankfurt; 2012 bis 2014 Tournee, Theatergastspiele Kempf Grünwald; 30.04.11 Ernst-Deutsch-Theater, Hamburg, 17.05.14 Kleines Theater Bad Godesberg, Bonn; 25.04.14 Landesbühne Neuwied; 29.07.15 Komödie im Bayerischen Hof, München; 22.09.17 Volkstheater, A-Wien

 

Chelseas Verhältnis zum Vater war immer schlecht, nie konnte sie ihm etwas recht machen. Zu seinem 80. Geburtstag besucht sie noch einmal die Eltern Ethel und Norman im Ferienhaus am See. Mit ihr kommen der Mann, den sie heiraten wird, und dessen Sohn Billy. Als dieser den Sommer über bei Chelseas Eltern bleibt, finden Billy und Norman beim Angeln zueinander...

 

 

 

 

DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SIE ERBEN

 

Komödie von  Denn sie wissen nicht  Tournee

ERICH VIRCH

   

4 D, 2 H / 1 Dek.

UA 2010 Komödie an der Steinstrasse Düsseldorf , 2010-2012 Tournee Theatergastspiele Kempf

 

Als die 90jährige Tante Witha nach schwerem Sturz ins Krankenhaus kommt, hoffen Edith und ihr Mann Dietrich, endlich mit einem satten Erbe dafür belohnt zu werden, dass sie sie so lange ertragen haben. Doch Witha weiß, dass man vorhatte, sie ins Heim zu stecken, und hat ihr Testament zugunsten des Neffen geändert. Die Jagd aufs Testament beginnt: verrückter Eiertanz rund ums Erben und Sterben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben
Datenschutz | Impressum | Disclaimer

© 2017
AHN & SIMROCK Bühnen und Musikverlag GmbH
Hamburg